Bayrisches Weißwurstfrühstück

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von tanja02041985 13.03.10 - 16:05 Uhr

Hallo ihr Lieben

Ich habe zum bayrischen Weißwurstfrühstück eingeladen.
Ich wohne nicht in Bayern und somit habe ich eigentlich nahezu keine Erfahrung mit Weißwürsten und allem Drum und Dran.

Meine Frage nun:
Wir werden 10 Personen sein.
Wieviele Weißwürste würdet ihr kaufen?
Wie viele Brezeln?
Und wieviel Weißbier?


Ich danke euch schonmal, viele Grüße
Tanja

Beitrag von mariechen26 13.03.10 - 16:15 Uhr

Also ich würde pro Person immer 2 Würstel einplanen plus 5 als Reserve, fals jemand doch größeren Hunger hat. Bei den Brezen würde ich einen blau-weiß geschmückten Weidenkorb mit 20-30 Brezen hinstellen. Beim Weißbier müsste ich jetzt raten, da würde ich wohl auch 1-2 5 Lieter Fässer auf Kommission kaufen (die Dinger gibts glaub ich schon mit Zapfhan dran). Ansonsten eben 2-3 Kästen auf Kommission. Was davon nicht weg geht, kannst Du wieder zum Getränkehändler zurück bringen.

Auf gar keinen Fall aber, darfst Du den süßen Senf vergessen. Der gehört unbedingt dazu. Vielleicht würde ich noch einen kleinen Leberkäs zusätzlich anbieten.

Wir haben immer im Bayrischen Wald Urlaub gemacht. Beim Frühstück waren immer folgende Sachen auf dem Tisch:

Weißwürste
Brezen
Semmeln
Leberkäse
Weißbier
Scwarzgeräuchertes
Schnaps
Süßer Senf

sowie das Übliche wie Kaffee, Tee und Säfte.

Viel Erfolg bei Deinem Frühstück. Echt eine super Idee. Ist vielleicht was für meinen Geburtstag ?!?

LG
Nadine

Beitrag von tanja02041985 13.03.10 - 16:26 Uhr

Hallo Nadine

Danke für deine Antwort. Du hast mir echt super geholfen.

Genau, es geht auch um meinen Geburtstag, mal schauen wie es ankommt :-)


Viele Grüße
Tanja

Beitrag von mariechen26 13.03.10 - 16:17 Uhr

P.S: Sorry für die Flüchtigkeitsfehler in meiner Rechtschreibung. Man sollte sich angewöhnen einmal Korrektur zu lesen. Dann schreibt man Liter auch nicht mit "IE" ;-)

LG
Nadine

Beitrag von gedankenspiel 13.03.10 - 16:25 Uhr

Hallo,

2 Würstchen pro Person finde ich zu wenig.

ich würde mindestens 2 Paar pro Person rechnen, da es ja "nur" die Weißwürste gibt.

Brezeln 2-3 pro Person, Weißbier am Besten in der Falsche.
Wie oben schon geraten, kannst du vollständige Kästen wieder zurück geben und hast kein Risiko.

Vielleicht möchtest du dazu noch ein paar Kleinigkeiten hinstellen?
Z.B. einen Radi (dünne Scheiben, mit Salz) oder Obazda?
Das kostet nicht viel Mühe, würde dein Buffet aber bereichern.

Wir machen auch ab und an einen bayrischen Abend, aber da geht es opulenter zu als bei einem Frühstück ;-)

LG und guten Appetit,

Andrea

Beitrag von mrsviper1 13.03.10 - 16:34 Uhr

Hallo,

2-3 Weißurst P/P rechnet man. Und 2-3 Brezen.
Dann darf der Süße senf nicht fehlen.
Und Weißbier würde ich auch P/p 2 Rechnen.


30 weißwürste
1 kleinen Eimer Süßen Senf ( gibt es bei Real)
25 Brezen ( aus dem rest kann man gute Brezenknödel machen)
1 Kasten Weißbier

Lg Tina

Beitrag von haarerauf 13.03.10 - 16:40 Uhr

Hallo Tanja,

rechne 3 Stück pro Person, zur Not bleibt Dir die eine oder andere Wurst übrig, oder die Gäste tauschen.

Mehr wie 2 Brezen brauchst nicht.

Süßen Senf von Händelmeier.

Weißbier... 2 Flaschen pro Mann, 1 pro Frau und die doppelte Menge in Reserve. Ist ja ein Geburtstag. Am besten Erdinger oder Franziskaner.

35 - 40 Würste
20 Brezen
40 Flaschen (2 Kästen Bier)

2 Gläser süßen Senf

Radieserl, Radi in feinen Scheiben nicht vergessen.

Haarerauf
Bayern

Beitrag von tanja02041985 14.03.10 - 08:23 Uhr

#danke euch allen!!

Beitrag von jurbs 14.03.10 - 09:38 Uhr

ich wohn auch nicht in bayern aber .... ich würd mich fragen wieviele männer da sind - kenne weißwurstfrühstücke, bei denen jeder mann 5 oder mehr würste gegessen hat!
ich rechne immer 5 pro mann plus 2 pro frau plus 1 pro kind ... haute bislang hin
dann darf es keine brezLn geben (die sind schwäbisch) sondern brezn - da ist keine milch drin und die "ärmchen" sind dicker und es ist überall salz dran ... da kaf ich die gleiche anzahl wie würste
weißbier - 2-3 pro mann/1-2pro frau

vergiss den süßen senf nicht!

nen guten!

Beitrag von flying-phoenix 15.03.10 - 10:40 Uhr

darf ich auch meinen senf dazu geben. :)

erstmal: wenn du irgendwo an die weißwürste vom lutz kommen solltest, die sind gold wert. im edeka haben die den aus dem programm genommen und ich lass die mir immer aus bayern vorbei bringen (landsberg/lech), die anderen weißwürste schmecken bei weitem nicht so gut.

lass die finger von den realweißwürsten, die schmecken mehr nach fett denn nach weißwürsten.

zum süßen senf rate ich den thomy - aus dem glas. (bin da pienzig, esse am liebsten den thomy, auch wenn du sonst nur den hausmachersenf in bayern bekommst.)

obazder gibts leckeren beim aldi - allerdings habe ich noch keinen selbstgemachten gegessen. vielleicht holst du da paar (aber selbst machen kommt günstiger) und stellst das hin?

und was die mengen anbelangt - ich war vor 3 jahren in bayern bei einer hochzeit mit bayerischem frühstück - da gabs sowohl wiener für kinder und nichtweißwurst-möger und nicht-lutz-weißwürste von einem metzger aus dem nachbarort (wär sie doch mal stückchen weiter nach ll gefahren - die weißwürste sind ein traum!).

laut meiner schwägerin esse ich wie ein spatz, aber wenn es gute weißwürste gibt, da ess ich auch drei. daher find ich den hinweis mit den 2 paar weißwürsten nicht soooo verkehrt. besser ein paar mehr gekauft und am nächsten tag noch gegessen, weil nicht alle gleich warm gemacht werden. (und die dinger werden schnell kalt auf dem teller.) dazu würde ich sagen, 2 brezen sind minimum.

und zum bier: wenn es mal die gelegenheit gibt, dann trinken die kerle auch mal 3 flaschen, und auch frauen trinken um die 2. der vorschlag mit den 2 kisten (11 stück?) ist also untere grenze.

und ganz wichtig: die würste nicht (nicht!!!!) in brühe kochen. da schmecken die total pfiubäh. kochen soll das wasser auch nicht, sonst platzen die. (und das wäre ja zu schade.)

ach ja: sorry für den roman! :-p

Beitrag von mickos 21.03.10 - 22:43 Uhr

Hallo!

Also mit den Weisswürscheln hast du wohl recht.Ich liebe die und ich hab mal bei Lutz gearbeitet,aber Senf kaufe ich nur Händlmayer süßer Senf #mampf
Och jetzt bekomm ich aber gleich Hunger.
Bist du aus Landberg oder wie kommst du auf Lutz?

Liebe Grüße Mickos

Beitrag von tasche6 15.03.10 - 17:15 Uhr

Hallo,
also ich komm auch aus Bayern und würde dir echt zu 40 - 45 Weißwürschtl raten.
Mit 25 - 30 Brezn wirst du auch gut hinkommen.
Wenn recht viele Männer dabei sind würde ich auf jeden Fall 20 Liter Weißbier holen. Das Erdinger find ich am besten.
Und auf gar keinen Fall den süßen Senf vergessen, mir schmeckt am besten der Händlmaier's.
Gerne auch Obazda, aber lieber selber gemacht. Ist auch keine große Sache.

Liebe Grüße und die blau-weiße Deko nicht vergessen ;-)

Beitrag von carina_felizia 17.03.10 - 15:41 Uhr

Hallo!

Ich hab ja gern immer zu viel da, wär mir peinlich, wenn jemand hungrig heimgeht. Würd net alle gleich warm machen, aber dann kannst sie noch aufheben, am nächsten Tag noch essen oder halt einfrieren. Würd schon für die Männer 2 Paar rechnen, für die Frauen 3 Stück und für die Kinder 1 Paar. Süßer Senf muss unbedingt dazu, wir haben auch immer den Händlmayer. Dazu vielleicht noch Obadzten, Rettich... Isst man vielleicht auch hinterher noch zu den Brezen. Blau-weiße Papiertischdecke vielleicht noch und die Servietten gibt´s auch so. Weizen würd ich 3 Kisten kaufen - volle Kisten nimmt der Getränkemarkt bei uns auch zurück, falls man zu viel genommen hat. Und so schnell wirds ja net schlecht. LG von Martina