Welche Zahnzusatzversicherung gut?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von pegasus 13.03.10 - 16:28 Uhr

Hallo

Ich habe vor,eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen.Ich habe leider eine Zahnarztpobie sowie 3 fehlende Zähne,was mir sehr peinlich und unangenehm ist.Nun will ich das aber alles in Ordnung bringen lassen.Mein ZA bietet sogar Narkosen an:)
Nur,wenn ich dann an die Kosten denke,wird mir ganz anders.WEiß nicht,wie ich das alles bezahlen soll?!

Wer kann mir gute Anbieter nennen?
Wäre sehr dankbar.

LG Ramona

Beitrag von miau2 13.03.10 - 17:33 Uhr

Hi,
du wirst vermutlich keine Zahnzusatzversicherung finden, die die Beseitigung vorhandener, bekannter Probleme übernimmt...

du wirst bei jeder, die wirkliche Leistungen erbringen soll Gesundheitsfragen gestellt bekommen...und du kannst sicher sein, dass die Versicherung beim ersten Versicherungsfall (erst recht, wenn er zeitnah zum Abschluß kommt) beim Zahnarzt überprüft, ob du wahrheitsgemäße Angaben gemacht hast.

Du solltest verschiedene Angebote einholen, überprüfen, ob das, was du suchst zu vernünftigen Prozentsätzen übernommen wird (meistens so 70-80% vom Rechnungsbetrag für umfangreichere Leistungen als die Mindestversorgung bei den sinnvollen Versicherungen), und dann ehrlich die Gesundheitsfragen beantworten.

Ich bin bei der Continentalen, ob die wirklich brav zahlen würden kann ich dir nicht sagen - ich habe es noch nicht probieren müssen. Mein Tarif beinhaltet die Übernahme von 75% vom Rechnungsbetrag (inkl. der Leistungen der GKV), bei bestimmten Dingen (Implantate z.B.) gibt es Grenzen, was die Anzahl angeht (und ich glaube auch die Lage im Mund - sichtbar oder nicht?). Meine andere Zusatzversicherung (Krankenhaus) bei der Continentalen habe ich schon reichlich in Anspruch nehmen müssen, und die Abwicklung war reiblungslos und schnell. Allerdings natürlich mit prompter Überprüfung meiner Angaben beim ersten Versicherungsfall.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von pegasus 13.03.10 - 18:29 Uhr

Hallo

Danke für deine ehrliche Antwort:)
Das ich richtige Angaben machen muß,ist mir bewußt,ebenso die Tatsache,das im ersten Jahr die Kosten nur geringfügig übernommen werden würden und bei 2-3 fehlenden Zähnen sich auch die Erstattun gsbeträge verringern .Kosten kommen auf mich so oder so noch zu.Besondes in nächster Zeit:(
Ich denke aber auch an später,da ich sowieso empfindliche Zähne habe(kommt bei mir NICHT von schlechter Zahnpflege!)
Auf Dauer wird ja eh noch was dazukommen.
Ich wünsch dir alles Gute und Danke für deine Antwort.

LG Ramona

Beitrag von kounen 17.03.10 - 14:18 Uhr

Also die Württembergisch Versicherung kannst Du auch mit 3 fehlenden Zähnen abschließen und die Hochleistungstarife Zahneln hier sogar bis zu 100% der Rechnung für Zahnersatz. Zudem übernimmt diese Zahnzusatzversicherung sogar Kosten für Narkosen... Nähere Informationen findest du unter der Seite http://www.test-zahnzusatzversicherung.de , nimm doch am besten einfach mal Kontakt mit den Experten dieser Seite auf.
Grüße