er läuft und läuft und läuft.......

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von goldmannchen 13.03.10 - 18:02 Uhr

huhu zusammen...
mein sohn ist sechs,ich habe kein problem damit aber es fängt manchmal an zu nerven....
er kann nicht normal gehen.....er läuft!!! egal wohin...von wohnzimmer in die küche,zur toilette usw....sogar auch wenn es in einem raum ist in eine andere ecke....
auch wenn er müde ist nach fußball,kindergarten usw.... er ist eigentlich gut ausgelastet,denke ich...
ich sehe ihn sehr selten einfach nur gehen.
er hoppelt,läuft,springt....aber nicht*einfach nur gehen*...
ist es bei wem von euch auch so????
wie gesagt es ist nicht schlimm,aber wenn unten die nachbarn mittags schlafen und man 10 mal sagen muß er soll langsam gehen.....
liebe grüße

Beitrag von carla_columna 13.03.10 - 22:03 Uhr

Mir ist das schon bei vielen Kindern aufgefallen, dass sie eher laufen als gehen.
Scheint relativ normal zu sein ;-).

DIe Kids haben eben noch einen unheimlichen Bewegungsdrang...

LG Carla

Beitrag von 4tatzen 13.03.10 - 23:15 Uhr

na das kennen wir doch...hihi!

liegt in unserer familie, alle kinder sind viel gerannt (fast immer) sie waren daher auch immer gut auszumachen...am Strand oder so...

es hat sich bei allen gegeben!
so mit 10-13 jahren...

lg

Beitrag von mimi08152004 14.03.10 - 21:28 Uhr

"
es hat sich bei allen gegeben!
so mit 10-13 jahren... "
#schock erst?
#schwitz

Beitrag von dominiksmami 14.03.10 - 10:06 Uhr

Huhu,

bei uns ist/war das auch so.
Jetzt ( in exakt 14 Tagen wird mein Sohn 9) legt sich das langsam und es kommt immer öfter vor das er ganz normal geht.

lg

Andrea

Beitrag von jazzbassist 14.03.10 - 11:28 Uhr

Also rennen (zumindest ständiges rennen) kannte ich bei meinem Spatz nicht. Er war aber schon ein ziemlich zappliges/aktives Kind. Wir hatten ihn in jüngeren Jahren deshalb morgens schon ein bisschen beansprucht; fangen, eine kleine Kissenschacht; im Sommer hauptsächlich im Garten. Wir haben auch seine Schlafdauer leicht verkürzt. Danach war er dann die nächsten Stunden gesellschaftstauglich.

So richtig besser wurde das mit beginn der Grundschule, wo er dann schon verstanden hat, sich dort - auch wenn’s ihm schwer fällt - zusammenreißen zu müssen. Daher denke ich mal, wenn wir Eltern das vorher aktiver angegangen wären, hätte das auch schon früher geklappt. Aber es war auch bei uns nichts, was wir als sonderlich störend empfanden haben. Jetzt ist er 11 und das ist schon lange kein Thema mehr. In der Anfangszeit (Schule) gab’s aber schon 2-3 mal marginale Probleme deswegen; eigentlich, sobald er sich gelangweilt hatte. Das drang aber offiziell nie bis zu uns Eltern durch, sondern hat die Klassenlehrerin dann wohl mit 2-3 kleinen Strafarbeiten selbst geregelt.

Aber - die Kleinen haben i.d.T. fast unermüdliche Energiereserven. Das liegt u.a. auch daran, dass biologische Warnsignale vom Körper noch nicht richtig gedeutet werden; dem Körper macht das in diesem Alter aber noch nichts aus. Also ein von morgens bis abends im Garten mit dem besten Freund rumtollen und dann am Abend - wo Kinder eigentlich im Bett sein sollten - dann noch gegen den Papa Badminton spielen; kriegt meiner auch völlig problemlos hin. Auch mehrere Tage hintereinander. Wir haben ihn mal an einem Marathon teilnehmen lassen; den restlichen Tag hatte er dann nicht mehr gezappelt. Nur gewusst wie :-p

Beitrag von mimi08152004 14.03.10 - 21:34 Uhr

na das kann ja heiter werden

mein großer ist 5 und der hüppt auch nur rum, das mit dem rennen hat sich gottlob meistens gegeben (kommt dann vor, wenn er tatsächlich NICHT ausgelastet ist, zB jetzt am WE mit schlechtem Wetter)
aber der kleine...er rennt...er rennt vom bett zum frühstück, ins Bad, zum KiGa (zurück, DA rennt er dann mal nicht mehr) und auch abends um 8! rennt er ins Bett...
aber der große war in dem Alter auch so und es wird besser..so langsam #schwitz

Ich kann das meist auch gut ab, wenn es nur das rennen ist, was ich gar nicht haben kann ist dann getobe auf der Couch #aerger
oder wenn wir sind (Hotel)..da muss dann auch mal klappen, dass man nicht überall hin trampelt

LG