Wie macht Ihr das? Kleidung und Spielzeug??

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von lisamey 13.03.10 - 18:17 Uhr

Hallo,

wir haben 2 Kids 3/10 und es gibt ewig gemotze von der großen, der Kleine kriegt mehr usw.

Habt Ihr Ideen, wie man das regeln könnte, wenn man Lust hat einem/beiden mal zwischendurch etwas mitzubringen???

Wann kauft Ihr Kleidung, wie oft usw.

lg Lieschen

Beitrag von michi0512 13.03.10 - 19:24 Uhr

hallo,

also klamotten kaufe ich wenn sie benötigt werden - oder ich an einem teil NICHT vorbei KANN :-P

ansonsten halte ich es so dass meine kids (1 und 3) beide etwa im selben preislichen rahmen etwas bekommen...

ich würde der großen an deiner stelle ggf. geld geben damit sie sich selbst was kauft wenn der kleine mal wieder ein "extra" bekommen hat.


glg

Beitrag von caro300 13.03.10 - 19:40 Uhr

Hallo Lieschen,

also Kleidung kaufe ich auch, wenn sie gebraucht wird. Spielzeug bekommen beide Kinder fast nur zu irgendwelchen Anlässen geschenkt. Meine Tochter 2 hat sämliche Spielsachen vom Bruder 8 übernommen. Unsere Schranke platzen was Spielsachen angeht aus allen Nähten. Unser Sohn bekommt oft mehr als unsere Tochter. Wenn wir Süßigkeiten oder Kleinigkeiten kaufen bekommen beide gleichviel zugeteilt.

LG
Carola

Beitrag von braut2 13.03.10 - 22:09 Uhr

ich muss ja leider leider zugeben, daß die Große (fast 4) manchmal mehr Klamotten bekommt als die Kleine (2,5). Sie trägt halt auch noch viel von der Großen auf und hat deswegen den Schrank voll. Und wenn ich der Großen was kaufe freu ich mich schon drauf, daß es die Kleine ja auch bald anziehen kann (z.B. ne schicke braune Lederjacke von ZARA) #schein
Dennoch gibt es auch Dinge, die ich beiden kaufe, wie letztens die schönen HelloKitty-Schlafanzüge #verliebt

Aber die beiden sind auch jetzt noch zu jung um zu meckern ;-)

Beitrag von schwarzesetwas 13.03.10 - 22:11 Uhr

Ich würd einfach immer BEIDEN was kaufen.
Fertig.

Muss ja nicht immer alles die Welt kosten, insbesondere beim 3-jährigen kann man auch mal 'tricksen'.

Ach ja, Kleidung gehört zu den Grundbedürfnissen, das steht beiden zu...
Wenn die Große nun spezielle Wünsche hat, die auch noch teuer sind: Geburtstag. :-)

Lg,
SE

Beitrag von mimi08152004 13.03.10 - 22:42 Uhr

Hi!

Der große kriegt Kleider/Schuhe, wenns nötig ist oder ich einfach was hübsches sehe (kaufe allerings nie teure/überteuerte) Sachen an Kleidern #schein

Der kleine braucht eigentlich kaum Kleider, da er fast alles vom Bruder auftragen kann. Da er ein bissl kleiner ist, braucht er mal Hosen oder so...und Schuhe hat er auch eigene. Das wird auch so wie oben gekauft.

Zwischendurch gibts gleichverteilt. Letztens waren beide krank und der große wollte was von Lego als Seelentröster, hat der kleine auch was bekommen (nat. kein Lego) ..und es sollte sich auch im gleichen Preisniveau bewegen...oder sie dürfen sich beide mal ne Tüte Luftballons aussuchen...
Jetzt gabs bei zB Aldi Dinofiguren, hat eben jeder eine bekommen..

LG

Beitrag von tauchmaus01 14.03.10 - 00:05 Uhr

Meine sind 7 und 4. Und ich komme nicht auf die Idee beiden was zu kaufen nur weil eine was braucht oder ich für eine was tolles sehe.

Braucht die eine ´ne neue Hose, dann bekommt die andere deshalb keine.
Die Kleine trägt bei uns auch die Sachen der Großen auf....das klappt NOCHT ganz gut, mal sehen wie es in ein paar Jahren geht.

Deine Große ist schon 10, erklär ihr doch dass es bei Euch Eltern auch nicht so ist, dass Papa eine neue Handtasche bekommt nur weil Mama sich wieder eine gekauft hat ;-)

Ich denke dass sollten Kinder durchaus nachvollziehen, auch dass die Kleinen einfach schneller wachsen.

Bei Kleinigkeiten zwischendurch findet sich doch aber dann sicher auch was für beide Kinder, oder?

Mona

Beitrag von petra1982 14.03.10 - 07:31 Uhr

Wir kaufen Kleidung meist dann wenn wir sie brauchen, und auch nur derjenigen wo was braucht. Oder wir lassen es uns zu Geb. Weinhachten usw. schenken.

Beitrag von petunia72 14.03.10 - 08:51 Uhr

#kratz

Du hast doch gar keine Kinder, oder habe ich was verpasst?

LG Tina

Beitrag von petra1982 15.03.10 - 06:34 Uhr

Die Kinder meines Mannes haben bei uns Ihre eigenen Sachen, mehr als ich im Schrank habe :-)

Beitrag von sani80 14.03.10 - 11:13 Uhr

Kleidung kaufe ich nach Bedarf.

Und wenn es zwischendurch mal ne Kleinigkeit gibt, bekommen beide etwas, ansonsten hätte ich ein Problem #schwitz

Habe ich nur einen mit, und der möchte mal etwas haben, bringe ich entweder für den anderen was mit, oder der andere darf sich dafür an einem Tag an dem er mit mir alleine unterwegs ist, etwas aussuchen :-)

Beitrag von mimi08152004 14.03.10 - 21:27 Uhr

"Habe ich nur einen mit, und der möchte mal etwas haben, bringe ich entweder für den anderen was mit, oder der andere darf sich dafür an einem Tag an dem er mit mir alleine unterwegs ist, etwas aussuchen "

Das "Problem" hab ich nicht, meine beiden denken immer aneinander..v.a. der kleine sagt dann meist

"Mama Eiiii (Ü.Ei #augen).... Pauli auch"
#verliebt

LG

Beitrag von sternenzauber24 14.03.10 - 13:37 Uhr

Hallo,

Ich habe Vier Kinder, und wenn bekommen alle etwas. Oder aber, es wird auch vom Taschengeld gekauft ( natürlich keine Kleidung).

LG, Julia

Beitrag von sobinichnunmal 14.03.10 - 22:37 Uhr

Hallo, ich würde nicht extra immer der Großen auch was kaufen, wenn der Kleine was bekommt. Das hat meine Schwiegermutter praktiziert, sie hat dann auf Teufel komm raus irgendwas gekauft, nur damit alle Kinder etwas bekommen. Meist waren es dann Sachen, die keiner brauchte.

Ich mache es bei meiner Großen so, dass ich dann immer hervorhebe, wenn SIE mal etwas mehr bekommt. Oder wenn sie was bekommt und die Kleine nicht, dann sage ich, dass sie nun beachten soll, dass die Kleine ja nix bekommen hat. Und bei anderen Sachen, wie zB. wenn ich den Nachtisch aufteile, dann kriegt die Große etwas mehr, oder sie bekommt dann mal etwas mehr Gummibärchen als die Kleine, ich lasse sie das dann auch wissen. Sie ist dann stolz, dass sie merkt, dass ich sie auch bevorzuge.

Wenn nämlich mal die Große dann sagt, dass sie in einer bestimmten Situatin sagt, dass sie sich benachteiligt fühlt, dann kann ich ihr ganz genau Situationen nennen, wo und wann sie mehr bekommen hat, dann sieht sie es auch ein, dass jeder mal mehr und mal weniger bekommt.

LG Sarah