Wer hat sein Kind mit 1 Jahr in der KiTa angemeldet...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dinimaus 13.03.10 - 18:33 Uhr

Gibt es hier Mamis, die ihr Kind mit 1 Jahr oder 1,5 Jahren in die KiTa geben? Es geht mir nicht um die Gründe, die können immer sehr unterschiedlich sein...ich würde gern wissen, wie es den Mamis dabei geht?!?

Beitrag von chrilli 13.03.10 - 18:40 Uhr

Huhu!

Ja wir mit 14 Monaten! Mir ging es erst nicht gut dabei, da die Eingewöhnung auch echt hart war, für Jonas und mich. ABER inzwischen ist er seit einem halben Jahr dort und ich bereue es nicht. Im Gegenteil, mein Kleiner liebt es dort zu sein. Er ist sieben Std. am Tag dort und inzwischen will er manchmal gar nicht mit nach Hause #schmoll
Ich bin einfach nur glücklich, dass er sich wohl fühlt, dann habe ich auch den Kopf frei für meine Arbeit.

LG

Beitrag von mamavonyannick 13.03.10 - 18:40 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist mit 8 Monaten in die Kita gekommen. Es war sicherlich komisch, da er noch so klein war. Da wir aber hinsichtlich der Eingewöhnung keinerlei Probleme hatten und er sich sehr gut entwickelt hat, musste ich mir weniger Sorgen machen. Beim nächsetn Kind würde ich aber auf jeden Fall das erste Jahr zu hause bleiben wollen und dann nur noch Teilzeit arbeiten gehen.

vg, m.

Beitrag von cindy.d 13.03.10 - 18:48 Uhr

Hallo meine Maus ist mit genau 1 Jahr in der Krippe gekommen wir hatten vorher 4 wochen eingewöhnungszeit die auch richtig super verlaufen ist.Aber gut das hängt natürlich von der Krippe ab;-)
Mir pers. ging es gut dabei da es für meine maus sehr wichtig iust das sie kinder um sich hat
Wie gesagt würde ich sie jetz daraus nehmen dann würde sie total unter gehen
Ich denke das es nichts besseres gibt ein kind mit 1 Jahr in der Krippe zugeben alleine schon das Soziale umfeld

Beitrag von kaktuszahn 13.03.10 - 18:54 Uhr

Hallo,

kann meiner Vorrednerin nur zustimmen!

Selina kam mit 11 Monaten in die Kita. Die Eingewöhnung verlief super einfach und ich konnte ziemlich schnell nach Hause gehen.

Sie liebt die Kita und die anderen Kinder. Sie isst richtig seitdem die da ist - hatten da vorher echt Kämpfe... Sie freut sich jeden Morgen sobald wir das Gelände betreten, aber natürlich auch wenn ich sie abholen komme...

Mir ging es absolut nicht schlecht dabei, ganz im Gegenteil ich finde es ebenfalls wichtig, das Kinder früh mit anderen Kindern zusammen sind. Ich würde es beim zweiten Kind genauso machen.

Lg

Beitrag von rmwib 13.03.10 - 19:32 Uhr

HUHU

Mein Kurzer geht seit einem halben Jahr und uns gehts beiden prima #kratz wasn das für ne komische Frage.
Ich würd das immer wieder so machen.

GLG

Beitrag von woelkchen1 13.03.10 - 20:44 Uhr

Scarlett geht in die Kita, seit sie ein Jahr ist.

Und nach Anfangsschwierigkeiten (auch bei mir), gehts mir jetzt super damit. Sie geht so gerne hin, und will manchmal jetzt nicht mit nach Hause, weil es sich gerad so schön spielt.
Was sie da lernt ist der Hammer! Ich mache echt sehr viel mit ihr, aber in Gesellschaft ist es anscheinend anregender.

Selbst wenn ich beim nächsten Kind die Wahl haben sollte, würde ich es wieder tun.

Beitrag von marathoni 13.03.10 - 21:10 Uhr

Ich würde, wenn ich nicht unbedingt finanziell darauf angewiesen wäre,niemals mein Kind mit 1 Jahr in eine Kita stecken. So ein kleiner Wurm braucht seine Mama und nicht eine Fremdbetreuung.

Beitrag von widowwadman 13.03.10 - 21:45 Uhr

War ja mal wieder klar dass jemand dazwischensenfen muss, der keine Ahnung hat.

Beitrag von marathoni 13.03.10 - 22:22 Uhr

Nööö ich habe keine Ahnung von was ich spreche, gell???!! Ich habe nur 4 Kinder !!!!
Was soll dieser unqualifizierte Beitrag von dir ? Kann man hier nicht mehr seine Meinung äußern ?

Beitrag von widowwadman 13.03.10 - 23:00 Uhr

Ja anscheinend war aber keins davon in der Krippe.

Beitrag von xyz74 13.03.10 - 23:07 Uhr

auf wie viel KiTa bzw. Krippenerfahrung kannst Du zurückgreifen?

Beitrag von maja-willi03 14.03.10 - 08:11 Uhr

Doch das kannst Du. Aber klugschei... geht gar nicht.

Und warum glaubst Du das Dich vier Kinder zur Heiligen in Fragen Krippenbetreuung qualifizieren?

Die TE fragte wie es Müttern ging die ihre Kinder dort hingegeben haben und nicht wie es Müttern geht die es nicht machen.

Wenn man keine Ahnung hat etc etc

Beitrag von mylife35 13.03.10 - 21:23 Uhr

Ich habe Amelie mit genau 1 Jahr dort angemeldet, gehen wir sie aber erst mit 3 Jahren, haben uns bewußt für 3 Jahre Elternzeit entschieden und ich muß sagen, ich geniesse es sehr, da dieser Kindergarten aber so begehrt ist, muß man die Kleinen mind.2 Jahre vorher dort anmelden.

Also angemeldet schon-aber gehen tut sie noch lange nicht.;-)

LG mylife

Beitrag von mylife35 13.03.10 - 21:27 Uhr

Hab doch was vergessen, ich kenne viele Mamis, die dies schon mit 1 Jahr getan haben und wo das prima klappt, also ich glaube nicht, daß dies den Kindern schadet, die haben dane Menge Spaß und sind immer unter Kindern, lernen viel voneinander...

Man kann allen Beiden Varianten was abgewinnen, aber sollte dies ganz individuell entscheiden.

LG mylife

Beitrag von caramaena 13.03.10 - 21:29 Uhr

Mira geht in die Kita seit sie 10 Monate ist und es gefällt ihr sehr gut. Wir hatten 3 Wochen Eingewöhnung und die von der Kita haben das super toll gemacht und Mira schrittweise an die anderen Kinder heran geführt. Sie ist die Jüngste und alle anderen können schon laufen. Sie krabbelt quasi und alle anderen rennen um sie herum, das ist ihr am Anfang oft ein wenig zuviel geworden. Aber jetzt klappt es super und sie schläft in der Krippe mittags sogar länger als zu Hause.#schmoll
Ein komisches Gefühl war es am Anfang für mich selber schon, da ich während der Eingewöhnung ja noch nicht wieder arbeiten war und so zu Hause gehockt und darauf gewartet habe, dass ich die Maus wieder abholen kann - war so ungewöhnlich still zu Hause.;-)
Jetzt fällt mir nur der Montag schwer, da ich an dem Tag früh gegen halb 7 aus dem Haus muß, wo sie manchmal sogar noch schläft, und erst abends gegen 6 wieder da bin, gerade noch rechtzeitig um ihr einen Gute Nacht Kuß zu geben. Ihr fällt es glaube ich nicht so schwer, denn montags ist Papa-Tag und nach dem Zustand der Wohnung, wenn ich heim komme, haben die 2 da immer viel Spaß ;-)
Die anderen Tage in der Woche fang ich erst 9:00 an mit arbeiten und hab 14:00 wieder Feierabend und in der Zeit ist sie in der Krippe und durch die Eingewöhnung weiß ich, dass sie in guten Händen ist.
Wenn wir früh dort ankommen grinst sie bereits voller Begeisterung, die Erzieherin an und stürzt sich auch immer gleich ins Gewühle der anderen Knirpse um auch irgendwelche Bausteine oder Teddys zu ergattern.
Mach dir da keinen Kopf, die Mäuse verkraften das glaube ich besser als wir Mamis.
In der Kripe heißt es sogar, wenn sie erst mit 2 oder so rein kommen, fällt ihnen die Eingewöhnung meist sogar schwerer als wenn sie schon so früh in die Kita müssen.

Beitrag von widowwadman 13.03.10 - 21:44 Uhr

Wir haben mit 9 Monaten angefangen, ganztags und uns geht es sehr gut dabei, weil wir sehen koennen, wie die Kleine in der KiTa aufblueht. Sie strahlt morgens beim Abgeben genauso wie abends beim Abholen und deshalb habe ich da auch kein schlechtes Gewissen.

Beitrag von hutzel_1 13.03.10 - 21:46 Uhr

Unser Sohn ist mit 12 Monaten in die KiTa gekommen und ich würde es immer wiederso machen! Er liebt die Kita, profitiert ungemein davon und saugt alles dort auf wie ein kleiner Schwamm!

Es war für ihn genau das richtige.

LG,
Hutzel_1

Beitrag von klimperklumperelfe 13.03.10 - 21:47 Uhr

Ich hab meinen mit 11 Monaten eingewöhnt. Das ´war anfangs hart aber nun geht er seit fast einem Jahr und wenn ich ihn nachmittags abhole will er nicht weg und morgens sagt er nicht mal mehr tschüss wenn ich ihn bringe!

Beitrag von susannea 13.03.10 - 23:38 Uhr

Mein Kind ist mit 18 Monaten in die Kita gegangen. Uns gings dabei gut und sie liebt die Kita bis heute 38 Monate.

Bei uns kam 6 Monate danach nämlich Nummer 2 und ich bin noch mal für 3 Moante Vollzeit arbeiten gegangen.

Beitrag von loonis 14.03.10 - 02:23 Uhr




Ja,meine Kleine ging ab 11 Mon. in d.Krippe ....
Es lief alles wunderbar ....
Mein Großer kam mit 20 Mon. in d.Krippe ...eine bessere
Betreuung hätten wir nicht finden können....

Ich habe nur meine AZ nach dem 1.Kind auf 30h die Wo
reduziert.

Wir bereuen nichts.

LG Kerstin

Beitrag von dinimaus 14.03.10 - 17:10 Uhr

Vielen dank für eure Beiträge und meinen groooßen RESPEKT! Ich hoffe, dass ich das auch alles so gut meistern werde wie so manche Muttis hier ...