Schlechter Traum

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von unbegreiflich 13.03.10 - 20:44 Uhr

Guten abend

Möchte lieber nicht öffentlich schreiben.Auch wenn es bei der Geschichte nicht um mich geht.
Aber ich nehme großen Anteil an dem ganzen und es macht mich spachlos.Versuch es so kurz und knapp wie möglich.

Freundin hat einen 15 Jährigen Sohn.Schon länger Schwierigkeiten in der schule gab Gespräche mit Lehrern und Jugentamt auch der Schulphychologe wurde eingeschaltet.Meine Freundin hat eigentlich ein Gutes Verhältniß zu ihrem Sohn.Aber jetzt ist sie total fertig.

Die Schule ist das eine Problem.
Dazu kommt noch der Umgang den ihr Sohn pflegt.Es gab viele Gespräche( nicht nur Vorwürfe es wurde verucht an seine Vernunft zu appelieren aber der Junge hielt an seinem kumpel( dem Jugentamt und der Polizei bekannt) fest.Umgangsverbot hätte wenig gebracht,so sah es auch das Jugentamt.
Jetz der Hammer
Freundin mußte am WE ihren Sohn Nachts um 2 Uhr von der Wache abholen.
Ihm wird schwerer Raub zusammen mit seinem Kumpel an einer älteren Dame vorgeworfen.Der Kumpel war wohl der Anführer( spielt keine Rolle) der hat die Frau mit einer Schreckschußpistole bedroht.
Meine Freundin ist verständlicher Weise völlig fertig.
Sie hat keine Ahnung wie sie mit der Situation umgehen soll.
Ich kenne die Familie meiner Freundin sehr gut.Sie ist geschieden wieder verheiratet.Mit dem Stiefvater kam der Junge immer gut aus.Normale Pupertäre Probleme aber soooo was?
Auch mit seinem leiblichen Vater ist alles ok.
Kein Grund um auf die Schiefe Bahn zu kommen.

Ist der Einfluß von außen wirklich bei der Jugent Heutzutage so groß das die Familie tatenlos mit ansehen muß wie das eigene kind unter geht? Er hat den Kontakt zu dem üblen Kumpel auch nicht abgebrochen,haben sich zwar nicht gesehen aber telefoniert,alle hatten gehofft das ihm das jetzt die Augen geöffnet hat aber dem ist wohl leider nicht so.

Jetzt ist das Jugentamt eingeschaltet ( jetzt hören die einem sogar zu) und es muß die Gerichtsverhandlung abgewartet werden.
Habt ihr noch eine Idee wie ich meiner Freundin helfen kann?
Sie sitz den ganzen Tag zu Hause und grübelt was ihn dazu verleitet hat bei sowas mitzumachen.Sie hat mir Gesten gesagt" Ich hab in doch so lieb und er ist mein Kind.Aber ich weiß nicht weiter.
Vielen dank fürs zuhören.Werde eure Antworten natürlich ( keine Dummen kommentare bitte) an sie weiterleiten.Sie weiß das ich hier geschrieben habe.
lg

Beitrag von dore1977 13.03.10 - 21:56 Uhr

Hallo,

das ist eine schlimme Sache die der Sohn Deiner Freundin sich da gleistet hat.
Deine Freundin scheint ja überhaupt nicht mehr zu ihrem Sohn durchzudringen.

Mein Mann und ich haben schon immer gesagt sollte unsre Tochter sich je so aufführen (wir sagen immer uns entgleiten) dann werden wir sie auf ein Internat schicken. Ich habe kein Problem damit zuzugeben das ich nicht weiter komme.
Ich habe auch keine Hemmungen das durchzuziehen, wen es dann soweit kommen sollten sind auch keine Verhandlungen mit uns mehr möglich. Dann hat sie ihre Chance gehabt und vergeigt.

Ich hoffe natürlich nicht das es soweit kommen wird.

Deine Freundin kann übrings auch finanzelle Hilfe beim Jugenamt beantragen für ein Internat. Eine Bekannte von mir kam mit ihrem Sohn nicht mehr zurecht und nun geht er auf ein Internat und das Jugendamt zahlt etwas dazu. Die Eltern müssen allerdings auch einen Teil bezahlen.

Andre Ideen habe ich leider nicht.

LG dore

Beitrag von unbegreiflich 14.03.10 - 18:39 Uhr

hallo Vielen Dank für deine Antwort

Vielleicht währe das wirklich eine Alternative.
Sie hat mir heute mitgeteilt das er jetzt wohl vom Jugentamt einen Betreuer bekommt.Der Vater ist davon nicht so überzeugt.Alle hoffen das Beste für den Jungen.
Nochmals vielen Dank.
lg