Kennt jemand metabolic balance ?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von talinna 13.03.10 - 20:56 Uhr

http://www.metabolic-balance.com/

Kennt das jemand? Wie findet ihr das?Eventuell Erfahrungswerte?

Beitrag von soefchen99 13.03.10 - 21:14 Uhr

Ja, und kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass es eine super Sache ist!
Wenn Du möchtest, dann melde Dich doch über meine VK, dann können wir uns austauschen! Viel Glück!

Beitrag von katinka79 14.03.10 - 14:39 Uhr

Hallo,

ich kenne es auch, bin nämlich selber gerade dabei. Mache nun seit 9 Wochen MB und bin super zufrieden!! Habe, bis auf 1 kg, alle SS-Kilos runter!!! Hinzu kommt, das man sich besser fühlt und es sich bei vielen auch positiv auf die Gesundheit auswirkt, sprich sie müssen keine Tabletten mehr nehmen, o.ä...

Bei weiteren Fragen kannst du mich auch gerne über die VK anschreiben!!

LG Katinka

Beitrag von spider99999 14.03.10 - 16:05 Uhr

Hallo,
ich mache es seit sechs Monaten und habe in dieser Zeit 18kg abgenommen und halte dies nun seit über zwei Monaten. Ich mache seit zwei Wochen nun auch
noch eine Studie mit dem Slim Belly mit, d.h. ich mache
dreimal die Woche ein 40 minütiges Ausdauertraining auf dem Crosstrainer und trage dabei einen Gürtel der aufgepumpt wird. Man soll damit dann einige Centimeter an Umfang am Bauch verlieren, ich mache es aber wegen dem Sport und den dreimal wöchentlichen festen Terminen und mache das jetzt
erstmal bis Ende April. Mit Metabolic Balance und dem Slim Belly zusammen will ich nochmal mind. 6 kg runter
bekommen. Ich kann MB nur empfehlen und hatte sogar Bluthochdruck und konnte nach einem Gewichtsverlust von 6 kg bereits meine Tabletten weglassen. Mein Mann hat auch mit MB 14kg abgenommen und ich habe es bereits weiterempfohlen und es ist bislang überall gut angekommen.
Aber was allen dabei klar sein muss, es ist keine DIÄT, sondern eine Ernährungsumstellung und das auf Dauer.
Also ich esse im großen und ganzen nach MB, aber ich esse auch am Wochenende normale Sachen.
Wenn Du magst, kannst Du mich gerne über VK anschreiben. Liebe Grüße Kim

Beitrag von talinna 14.03.10 - 20:29 Uhr

Vielen Dank erstmal.........bin aufgeregt, gespannt und noch hab ich keine Fragen....jedenfalls keine genauen.
Denke die Kigama von mir meldet sich morgen in der Dienstzeit zurück und dann mal sehen. Ist ja arg teuer aber ich will und muss diese 10kg weg bekommen, das auf Dauer und natürlich nicht mit Diät sondern Ernährungsumstellung.
Aber eure Erfahrungen klingen ja schon sehr gut.

Beitrag von redsea 15.03.10 - 08:38 Uhr

Hallo,

ich finde, dass man sich das Geld sparen kann.

Die Ernährungsblätter sehen alle fast gleich aus. Der eine darf Huhn essen, der andere Rind.
Keiner kann dir genau sagen, was das mit den ausgewerteten Blutwerten auf sich hat. Im Endeffekt ist es nichts anderes, als ein großes Blutbild.

Klar nimmt man damit ab, wenn ich so wenig bzw. so gesund esse nehme ich immer ab. Wer nimmt nicht ab, wenn er fast nur mehr Gemüse isst oder mageres Fleisch? Aber muss ich dafür ein paar Hundert Euro ausgeben?

Und bei MB ist es wie mit jeder Diät, wenn ich mich immer strikt daran halte werde ich auch mein Gewicht halten, aber wenn ich danach wieder so wie vorher esse, nehme ich wieder zu.

Meines Erachtens ist das nichts anderes als eine giantische Werbemaschine. Die anscheinend gut funktioniert.

LG

Beitrag von spider99999 15.03.10 - 21:22 Uhr

...das ganze geht in Richtung Trennkost oder auch Montignac, aber man kann dann später auch ruhig mal wieder normaler essen und auf sein Gewicht achten. Ich halte mein Gewicht bzw. meine -abnahme nun schon seit über zwei Monaten. Was aber jedem klar sein muss, dass man sowohl nach einer Diät als auch bei einer Ernährungsumstellung sich an Dinge halten muss und darauf achten muss, welche Lebensmittel seinem Körper guttun und welche auf Dauer eben nicht.
Mit zunehmdendem Alter nimmt stellt sich der Stoffwechsel eben um und dann muss man seine Ernährung anpassen und auch Sport treiben. Liebe Grüße Kim

Beitrag von cazie71 05.04.10 - 11:14 Uhr

Hallo.

Ist schon klar, dass wenn man dann wieder "wie vorher" isst zunimmt. "Wie vorher" war ja auch scheinbar viel zu viel, sonst wäre man ja nicht in die prikäre Lage gekommen, abnehmen zu müssen. ;-)

LG