Teutonia Solano oder Peg Perego Pilko?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von majanti 13.03.10 - 21:15 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist 2,3 Jahre alt und braucht eigentlich selten den Wagen. Nur in der Stadt oder bei Ausflügen habe ich ihn gern dabei.

Wir haben den Peg Perego pilko P3. Ich bin aber nicht wirklich zufrieden mit dem Buggy. Stoße sehr oft beim Laufen gegen die Räder, man muss ihn immer mit zwei Händen schieben und soo klein läßt er sich nun auch wieder nicht verstauen. Der Kleine sitzt aber gut und gemütlich drin.

Bin trotz allerdem am Überlegen einen Anderen zu kaufen vielleicht den Teutonia?? Habe ihn noch nicht live gesehen aber er schaut praktisch aus.

Was meint ihr? Soll auch fürs nächste Kind aufgehoben werden.

Danke
Marion

Beitrag von fibo 13.03.10 - 21:24 Uhr

Hallo

Wir hatten den Teutonia im Urlaub dabei und ich finde ihn nicht gut, total unpraktisch da kein Netz unten, schwer zum zusammenlegen, Gewicht,..( ausgeliehen)
Eine Bekannte aus der Krabbelgruppe hat den auch und sie dagt, dass er nichts für größere Kinder ist, da sie dann irgendwie nicht mehr gut drin sitzen und die Rückenlehne zu kurz ist.
Wir fahren momentan noch Bugaboo, haben aber schon einen MacLaren in Warteposition stehen, denn da ist die Rückenlehne wirklich schön lang und er ist leicht und einhändig zu fahren.

LG

Fibo

Beitrag von nicki1820 13.03.10 - 22:14 Uhr

Hallo,

ich hatte beide und fand den Teutonia besonderes für Kleinere (so ein bis zwei Jahre) sehr gut. Er war leicht mit einer Hand zu schieben gut und kleiner als der Peg klappbar. Das mit dem fehlenden Einkaufsnetz fand ich durch die beigelieferte Umhängetasche gut gelöst. Allerdings ist es nichts für Größere, die Rückenlehne ist einfach zu kurz.

Der Peg ist einfach bequem aber nicht besonders klein klappbar und wie du schon sagst nicht mit einer Hand schiebbar.

Nun haben wir den Quinny Zapp. Er ist sehr klein klappbar, läßt sich wunderbar mit einer Hand schieben und hat eine akzeptable Rückenlehne. Die Liebepositon brauchen wir eh nicht mehr, da unsere Tochter ( 2 Jahre) nicht mehr im Buggy schläft. Ich habe ein Universalnetz dran gemacht und kann somit auch ein paar Dinge verstauen. Allerdings kann man nicht so viel dran hängen (hatte mal meine Wickeltasche dran) dann kippt er leicht nach hinten, ich würde sagen, wenn man ihn nicht täglich braucht ist er der ideale Begleiter.

Ich hoffe dir eine Hilfe gewesen zu sein

nicki