Mit 2,5 alleine Treppen laufen lassen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jenny133 13.03.10 - 22:48 Uhr

Hallo

Nico ist zweieinhalb. Die Treppe in unserem Haus zu meinen Eltern hoch ist nicht gesichert und er läuft die (wenn er mir mal ausbüxt) ohne Probleme hoch und teilweise auch runter.
Aaaaber: ich habe eine riesen Angst um ihn :-( Die Treppe geht um eine Kurve und ich hab jedes mal Herzklopfen wenn ich merke, das er schon wieder alleine nach oben gegangen ist.

Meine Freundin lacht schon immer über mich und meint, ich hätte noch versteckte Ängste, weil ich als Kind dreimal die Treppe runter gepolltert bin. Aber ich denke nicht, das es daran liegt, mir ist ja nie was passiert. Bei Nico habe ich total Angst, das doch was passieren könnte. Klar "kann" er es. Aber in dem Alter stolpern sie ja doch mal über die eigenen Füsse.

Wie ist das bei euch? Mach ich mir zu viele Sorgen?

LG
Melanie mit Nico

Beitrag von sterni84 13.03.10 - 22:51 Uhr

Hallo!

Ich bin da genauso ein Angsthase. Leonie wird im Mai 3 und ich traue mich immer noch nicht, sie alleine laufen zu lassen. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass sie auf sämtlichen Treppen hüpft, springt und nur rumhampelt.

Ihre gleichaltrigen Freunde gehen ALLE alleine die Treppen rauf und wieder runter.

Ich könnte es mir nicht verzeihen, wenn sie unsere Steintreppe runterfällt, weil ich nicht aufgepasst habe. Ich weiß, dass sie eigentlich allein gehen sollte, aber ICH trau mich nicht.

LG Lena

Beitrag von jenny133 13.03.10 - 22:57 Uhr

Danke für deine Antwort Lena :-)

Beitrag von schnegge1986 13.03.10 - 22:52 Uhr

Meine Kleene ist zwar erst zwei, aber immer wenn sie Treppen hochläuft, laufe ich zumindest dahinter, das sie mir in die Arme fallen würde, und Treppen runter nur mit Hand.

Finde deine Angst nicht unbegründet...

Vorsicht ist besser als Nachsicht, wenn du Angst hast, dann laufe die Treppen mit ihm, besser als wenn was passiert und du dir dann Vorwürfe machst.

Lieben Gruß

Beitrag von jenny133 13.03.10 - 22:57 Uhr

Danke

das tue ich ja normalerweise auch.
Aber wenn ich auch nur kurz in der Küche beschäftigt bin und ihn aus den Augen lasse steht er schon oben im ersten Gang. Er geht sehr gerne zu seiner Oma, ich kann es ihm ja nicht verdenken, aber ich muss eben auch ab und zu Nein sagen, weil sie ihn ja auch nicht ständig neben sich gebrauchen kann.
Deshalb fragt er schon gar nicht mehr, sondern geht einfach auf eigene Faust hoch :-(

Beitrag von diniii 13.03.10 - 22:53 Uhr

hallo,

cedric läuft die treppen allein - er wird im mai 3 - und das tut er seit er 1,5 war - vorher an der hand ;)

wir wohnen im 3. stock und ich habe noch ein baby - von daher ginge es bei uns gar nicht anders.

hingelegt hat er sich noch nie auf der treppe *toi toi toi*

lg nadine

Beitrag von guppy77 13.03.10 - 22:55 Uhr

hallo,

mein kleiner ist 1,5 monate und läuft die treppen alleine rauf. allerdings bin ich immer dahinter. runter laufe ich mit ihm an einer hand.

lg guppy

Beitrag von jessi273 13.03.10 - 23:21 Uhr

#rofl danke für den lacher am abend!;-)

Beitrag von guppy77 14.03.10 - 10:29 Uhr

weil ich dahinter bin meinste ? es also kein alleine laufen lassen ist ?

naja, für mich ist es schon alleine hochlaufen, denn ich fass ihn hochzu nicht an, da geht er mit 1ner oder 2 händen am geländer. ich bin mind. 2-3 stufen hinter ihm. aber naja. meiner ist ja erst 17 monate, von daher kommt das ganz alleine irgendwann auch mal.

Beitrag von jessi273 14.03.10 - 11:31 Uhr

#kratz hä? nee, weil du monate statt jahre geschrieben hast#huepf

*lg*

Beitrag von guppy77 15.03.10 - 22:09 Uhr

achso ;-) ist mir garnicht aufgefallen.

Beitrag von lotte79 13.03.10 - 22:55 Uhr

Hallo Melanie,

ja die Angst kenne ich auch. Allerdings versuche ich mich auch zu beherrschen:-)

Wir handhaben das so: Wenn es nur um ein paar nicht so hohe Stufen geht lass ich Niklas komplett alleine laufen.
Im Treppenhaus allerdings wo viele Stufen sind gehe ich immer vor und stehe sozusagen parat falls er mal stolpern sollte. Er geht da zwar auch alleine die Stufen runter (also ohne Hand etc.) aber zur Not kann ich Ihn da auffangen wenn was sein sollte.

Manches mal sah ich es schon vor meinem inneren Auge das er auf die Nase fällt aber es nützt ja nichts. Passieren kann immer mal was, also Augen zu und durch;-)

LG

Silke

Beitrag von jenny133 13.03.10 - 22:59 Uhr

Danke Silke

wenn ich es mitbekomme bin ich ja auch gleich an der Treppe. Aber manchmal ist er so flink, da brauch ich nur was in die Spülmaschine einräumen und oben ist er :-(

"Kleine" Treppen zb. die zwei Stufen vor der Haustür lasse ich ihn alleine laufen, denn ich sag mal, das ist ja nicht Lebensgefährlich, wenn er da stolpert und er soll es eben da lernen.

LG
Melanie

Beitrag von schnufiele 13.03.10 - 22:55 Uhr

Hallo Melanie ,

Ich finde du solltest mehr auf sein können Vertrauen ! klar hast du angst es könnte etwas Passieren aber wie du schon geschrieben hast du bist als kind selbst 3 mal die treppe heruntergefallen und hast dir nichts getan ! Meine Tochter ist auch 2,5 Jahre alt und sie läuft auch semtliche treppen alleine und es ist bisher noch nie etwas passiert ! überwinde deine angst ein wenig und vertraue einfach auf seinen schutzengel !

Mach dir ned so viel gedanken denn es kann auch was passieren wenn du dabei bist ! also einfach vertrauen !

lg jenni

Beitrag von murmel72 13.03.10 - 22:57 Uhr

Unser Sohn lauft die Treppen alleine rauf und runter seitdem er ungefaehr 2 Jahre alt ist.
Noch nie ist was passiert.

Beitrag von schwarzesetwas 13.03.10 - 22:59 Uhr

Mann muss Kinder auch mal machen lassen.
Ständig Mama dahinter und Du wirst ein Kind haben, nicht zwangsläufig, was auch Angst hat. Schließlich spürt es Deine Angst.

Meine Kleine läuft schon mit 1,5 Jahren Treppen hoch, der Große mit drei schon gefühlte Ewigkeiten.

Dein Kind ist auf großem Schritt in Richung drei. Es sollte Treppen allein laufen können und Du keine Angst mehr haben brauchen, da es sicher ist.

Laß mal ein wenig los.

Lg,
SE

Beitrag von altehippe 13.03.10 - 23:08 Uhr

warte mal ab, bis sie 5 ist und sich wie ne irre die treppe runterschwingt. da wird einem schlecht sag ich dir ;-)

Beitrag von chidinma2008 13.03.10 - 23:30 Uhr

Hallo
ganz erlich wen dir danach ist geht zusammen die treppe hoch und gut ist.
cih würde mike auch nicht alleine die Treppe Hoch und runter laufen lassen, er kann es aber bleibt manchmal stehen lässt sich los und würde ich nicht hinter stehen würde er rückwerts runter Purzeln.

Lg

Beitrag von widowwadman 13.03.10 - 23:49 Uhr

Wichtig ist, dass du ihm beibringst vorsichtig zu sein, und z.B. ne steile Treppe auf dem Po zu bewaeltigen. Mit 2einhalb sollte man das erklaeren koennen, meinem Neffen wurde das mit 2 so beigebracht.

Meine Tochter ist 15 Monate alt und krabbelt seit ein paar Wochen die Treppe hoch und ist stolz wie Oskar. Noch wuerde ich sie das auf keinen Fall alleine machen lassen, aber in nem Jahr denke ich, sollte das weniger das Problem sein.

Beitrag von maschm2579 14.03.10 - 08:41 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist am Freitag 2 geworden und läuft Treppen seit ca 6 Monaten. Alleine rauf und runter, wenn sie einen Treppe nicht kennt rutscht sie erstmal runter aber dannach läuft sie.

Ich habe da keine Angst, denn umso hektischer ich werde desto unsicherer wird ja mein Kind.

lg Maren mit Hannah

Beitrag von mausebaer86 14.03.10 - 09:23 Uhr

Guten Morgen,

wir wohnen in der ersten Etage-Khira muss also Treppe laufen und macht das auch gut, immer eine Hand am Geländer.

Alleine geht sie aber auch nicht, schon deswegen nicht, weil ich nie weiß, ob die Haustür unten offen oder zu ist#schwitz

Einer von uns ist immer dabei, beim Hochgehen hinter ihr (sie will ja alleine laufen und fängt an zu motzen, wenn man sie nicht lässt) und beim Runtergehen vor ihr. Ich hab ja auch immernoch Alea in der Babyschale mit.

LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von lalal 14.03.10 - 10:34 Uhr

Hallo.

Wir haben unseren durchs FB schon sehr zeitig beigebracht rückwärts aus dem Bett zu rutschen udn so haben unsere auch die Treppen überwunden.

Unsere jüngste geht immer allein hoch und runter und das schon seit gut einem halben Jahr.

Unsere Treppen sind auch nicht gesichert;-)

Ein bisschen vertrauen solltest du schon in dein Kind stecken. zeig ihm wie man die Treppe vorsichtig runter gehen kann.

lg

Beitrag von emmy06 14.03.10 - 11:18 Uhr

Wir hatten nie eine Treppe abgesichert und unser Sohn läuft seit er 18 Monate ist Treppen allein (jemand geht halt mit)....
Seit einigen Wochen besucht Junior aber auch spontan allein und ohne Begleitung seine Urgroßeltern, die im Erdgeschoß bei meinen Eltern wohnen... Er geht die Treppen sicher und hält sich fest.

Fallen, stolpern kann man in jedem Alter ;-) , ich hab es schon geschafft beim Treppe hochlaufen so zu stürzen, das ich im KH gelandet bin und am Knie operiert werden musste ;-)



LG

Beitrag von silsil 14.03.10 - 12:21 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist 2,5 und ich mach mir wegen Treppengehen überhaupt keine Gedanken mehr.

Sie hält sich an der Treppe fest und paßt auch auf. Wenn ihr eine Treppe unbekannt oder zu steil vorkommt, ruft sie nach mir, und hält sich dann noch zusätzlich bei mir an der Hand fest.

Bis jetzt kam es einmal vor, daß sie ausgerutscht ist, aber sie hat sich gut gefangen und paßt seitdem einfach wieder besser auf. Passiert uns ja auch mal.

Ein bischen muß man den Kleinen schon auch zutrauen. :-)

lg
Silvia

Beitrag von yamie 14.03.10 - 13:02 Uhr

hi,

sorgen macht man sich immer. wir sind in unser haus gezogen, da stand unsere kleine kurz vor ihrem 2. geburtstag. wir haben insgesamt 2 große treppen. anfangs hab ich sie immer an die hand genommen.

so nach und nach ist sie allein gelaufen. heute hechtet sie dermaßen schnell hoch und runter, daß mir angst und bange wird. gefallen ist sie noch nie! (toi toi toi)

lass ihn laufen, bleib anfangs dabei. wenn du merkst er ist sicher, lass ihn.




lg
yamie




_____________________________

dies ist KEINE signatur!

  • 1
  • 2