Ist mir etwas peinlich, aber nützt nichts...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von himbeerstern 14.03.10 - 00:32 Uhr

Ich habe eine Frage... Eigentlich bin ich immer sehr gut in Punkto Selbstreflexion. Ich weiß sehr genau was ich erlebe und warum ich wie reagiere und habe auch keine Schwierigkeiten das meinem Gegenüber gut zu erklären. NORMALERWEISE..

Mein Freund wohnt leider zur Zeit noch in einem anderen Land und wir sehen uns nur ab und zu für eine oder zwei Wochen. Ansonsten reden wir über Messenger. Im Grunde genommen ist alles gut zwischen uns, wenn ich nicht manchmal zu anhänglich wäre.. Oder so.
Heute zum Beispiel hat er mir spontan eröffnet dass er mit zwei Freunden Abends weg gehen will und ich habe sofort auf "unglücklich" umgeschaltet. Ich zieh ne Fresse (auf gut deutsch) und weiß eigentlich nicht mal warum. Wir hatten einen riesen Streit und ich fühle mich enorm beleidigt wenn er mich ne Kontrolleurin nennt, was noch nicht mal angemessen ist. Ich telefonier im nicht hinterher oder so. Ich wünsche mir eigentlich auch absolut das ich einfach sagen könnte: "Klar Schatz, hab Spaß, wir hören uns dann morgen." Aber warum kriege ich das bitte nicht hin??? :(

Beitrag von asimbonanga 14.03.10 - 00:37 Uhr

Hallo,
verständlich wäre es , ihr habt kein gemeinsames Leben-da fehlt dir die Sicherheit.
Trotzdem rate ich zur Zurückhaltung-du kannst sowieso zur Zeit nichts machen.
Also vertraue ihm einfach solange du kannst und er sich liebevoll verhält.Nicht jeder eignet sich für eine Fernbeziehung-vor allen Dingen wenn man sich noch nicht so gut kennt.
L.G.

Beitrag von himbeerstern 14.03.10 - 00:40 Uhr

Wir kennen uns seit sechs Jahren und sind seit sechs Monaten zusammen.. Also meinst du es ist mangelndes Vertrauen, ja? Das hat er auch gesagt... Oh nee.. ich will nicht das er Recht hat. :(

Beitrag von schwierig. 14.03.10 - 00:43 Uhr

Er hätte dir nicht erzählen müssen, dass er mit zwei Frauen ausgeht.
In dem Moment warst du heftig enttäuscht und traurig, dass du nicht mit ihm ausgehen kannst und hast deshalb so reagiert.
Ich verstehe das.
Wenn du ihm prinzipiell vertraust, solltest du das morgen wieder graderücken.
Er kann fremdgehen, weil er so weit weg ist, er kann auch fremdgehen, wenn ihr zusammenwohnt.
Das Zauberwort ist Vertrauen!

Beitrag von anika.tomai 14.03.10 - 00:45 Uhr

er geht mit freunden weg nicht mit frauen... :O)
lg

Beitrag von schwierig. 14.03.10 - 00:46 Uhr

Da habe ich falsch gelesen.

Beitrag von k_a_t_z_z 14.03.10 - 02:39 Uhr



Solche Gefühle haben sich bei mir immer nur eingestellt wenn ich nicht wirklich vertraut habe. Unbewusst.

Meist war das berechtigt.

Heute werde ich bei solchen Reaktionen meinerseits sehr hellhörig - denn ich bin generell nicht sonderlich eifersüchtig.
Und so sollte man in einer Beziehung nicht fühlen müssen.

Wenn Du reflektiert genug bist wirst Du wissen ob Deine Reaktion eine Berechtigung hat oder nicht.
Und danach kannst Du handeln...

LG, katzz

Beitrag von eifersüchtig 14.03.10 - 06:45 Uhr

Also ich fühle mich ständig so, ohne dass Grund dazu bestehen würde. Insofern gibt es wohl solche und solche.

Aber wenn ich weiß, dass meine Gefühle unberechtigt sind, dann zeige ich sie nicht und es würde nicht zu so einem krach kommen.

Beitrag von himbeerstern 14.03.10 - 11:14 Uhr

Ich seh das ganz exakt genauso. Ich hatte leider auch immer Recht wenn ich misstrauisch war. Oh nee.. na das kann ja was werden. Das bekomme ich über die Distanz doch nie in Griff... :-( Und das er nach Deutschland kommt wird sicher noch eine Weile dauern.

Beitrag von widowwadman 14.03.10 - 12:40 Uhr

Ohne Vertrauen hay Eure Beziehung keine Zukunft, und da ist es egal wie nah oder weit weg der Partner wohnt. Ich haette meinem mittlerweile Mann was gehustet, wenn er nen Flunsch gezogen haette, weil ich was unternehmen wollte als wir noch in verschiedenen Laendern gewohnt haben, und umgekehrt er mir genauso.

Wuerdest du ihn denn alleine weggehen lassen wenn ihr im selben Land wohnt? Oder hast du die Hoffnung ihn durch die physische Naehe 'in den Griff zu bekommen' anstatt zu versuchen dein Mistrauen in den Griff zu bekommen.

Beitrag von k_a_t_z_z 14.03.10 - 13:11 Uhr



Du kannst nichts in den Griff bekommen denn Du wirst ihn nicht ändern, weder hier noch dort.


Wenn ich solche Gefühle hätte würde ich eher über den Sinn dieser Beziehung nachdenken.

LG, katzz