Versicherungen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mailjessi 14.03.10 - 08:57 Uhr

Huhu,

was schließt ihr für Versicherungen für euer Kind ab?

Mich würde auch interessieren in welcher Höhe.
Habe mich damit noch gar nicht auseinander gesetzt.

Ist das Baby automatisch irgendwo bei mir oder meinem Partner versichert?

Freue mich über antworten.

lg

Beitrag von bibuba1977 14.03.10 - 09:17 Uhr

Hi,

wir haben auf jeden Fall eine Unfallversicherung abgeschlossen. Zu schnell ist den Kleinen was passiert, was sie das ganze restliche Leben begleitet... #zitter (Hoffentlich nicht!!!).

Die Hoehe ist bei uns 100.000 mit einer Progression von 5%.

Was anderes haben wir nicht abgeschlossen.

LG
Barbara

Beitrag von jessi15344 14.03.10 - 09:35 Uhr

hallo,wir werden eine unfallversicherung abschließen.meine kleine ist automatisch bis zum1 geburtstag bei meiner versicherung mit drin.ich glaube 300.000€

lg jessi

Beitrag von yale 14.03.10 - 09:46 Uhr

Haftpflicht,aber achte darauf das es ab dem Tag der geburt bzw. ab dem Tag des Abschlusses voll mitversichert ist.

Uns haben sie auf Kreuz gelegt,unsere großer hat schon ein bissel schaden angerichtet und als wir den Schaden der der Versi. geltend machen wollten haben sie es nicht gemacht mit der Begründung "Aufsichtspflicht"

Ich will die mal sehen ob die hinder ihren Kindern ständig kinder her laufen.

Als wir haben ebi Haftpflicht bis 10. Mio Sachschaden,die Summe wollten wir garnicht,auch da haben sie uns aufs Kreuz gelegt.

Aber ein Unfallversi. ist imemr gut,die muss ich noch machen#hicks.

Alles gute

Beitrag von mamavonyannick 14.03.10 - 09:51 Uhr

Hallo,

ich glaub du bringst da etwas durcheinander. Wenn du deine Aufsichtspflicht verletzt haben solltest, dann muss die vers. zahlen, denn dann seid ihr als Eltern an dem Schaden schuld.

Habt ihr sie nicht verletzt, weil ihr die ganze Zeit aufgepasst habt und dennoch ist etwas passiert, dann ist keiner Schuld. Dein Kind sowieso nicht und ihr auch nicht. Damit muss keiner zahlen. Der geschädigte ürde dann auch vor Gericht nicht damit durchkommen

vg, m. (arbeite bei einer Vers.)

Beitrag von bibuba1977 14.03.10 - 09:54 Uhr

Wir haben Emmylou in unserer Familienhaftpflicht mit drin.
In der Regel ist es so, dass Kinder bis zum 7. Lebensjahr deliktunfaehig sind. Eltern werden nur haftbar gemacht, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. In dem Fall greift dann solch eine Versicherung.
Liegt keine Verletzung der Aufsichtspflicht vor, bleibt der Geschaedigte auf seinen Schaden sitzen.

LG
Barbara

Beitrag von leajosephine 14.03.10 - 10:52 Uhr

Huhu...

wir haben auch eine Unfallversicherung. Und eine Krankenhaus-tagegeld versicherung kostet 2,50 im monat und man würde 30euro pro Tag bekommen. Man weiß ja nie was kommt was wir mal nicht hoffen wollen.

Lg Susi+Lea*15.o6.o9