Fieber /Durchfall + Zäpfchen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hedele 14.03.10 - 09:18 Uhr

Hallo,

meine Kleine - in zwei Wochen 2 Jahre alt - hat seit heute nacht Fieber (39,5) und Durchfall. Gebrochen hat sie auch...

Jetzt hab ich nur Fieberzäpfchen, die von 3 Monaten bis 1 Jahr ist - helfen die überhaupt? Oder solll ich lieber los zur Notapoteke?

Ansonsten ist sie etwas schlapp aber eigentlich gut drauf

Danke für Antworten

Gruss
Heike

Beitrag von bibuba1977 14.03.10 - 09:20 Uhr

Hallo Heike,

wenn sie ansonsten gut drauf ist, wuerde ich sie erst mal einfach kontrolliert fiebern lassen. Zumal bei Durchfall eh die Frage waere, ob das Zaepfchen lang genug drin bleibt.

Hat sie gegen Abend immer noch Fieber, wuerde ich ihr eins geben. Wirst ja sehen, ob es wirkt.

Saft habt ihr nicht da?

Auf jeden Fall wuerde ich das morgen beim Arzt auch abklaeren lassen.

LG
Barbara

Beitrag von hedele 14.03.10 - 09:23 Uhr

nein Saft hab ich nicht da... alles alle. Hatte ihr auch schon ein Zäpfchen gegeben - ne knappe STunde später hatte sie wieder STuhlgang da konnte ich davon nix mehr sehen...

Ich hoffe, es ist schnell vorbei... müsste ja sonst meinem Tagi morgen absagen....aber wenns nicht anders geht....

Beitrag von smilla0 14.03.10 - 13:16 Uhr

Hallo Heike,

wir hatten auch gerade einen Magen-Darm-Infekt (meine Tochter ist 16 Monate alt). Sie hat gebrochen und hatte auch Durchfall; Fieber bis 39,5.
Wir haben uns entschlossen, sie bis 39 fiebern zu lassen. Bei 39,5 haben wir Wadenwickeln gemacht, die das Fieber jeweils um 0,5 sanken. Das wichtigste ist Trinken - da habe ich versucht, dass sie ca. 60 ml pro Stunde trinkt. Nach zwei Tagen ist nun die Geschichte vorbei (seit gestern Abend Fieberfrei), sie ist aber noch schlapp, was verständlich ist.

Wenn Du merkst, dass ihr Kreislauf nicht mitmacht oder wenn sie zu wenig trinkt, würde ich einen Kindernotarzt anrufen.
Alles Gute Euch beiden und viele Grüße
J.