stocksauer und tieftraurig

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von doris1982 14.03.10 - 09:29 Uhr

hallo liebe hibbel-freundinnen,

ich habe immer noch täglich (oft auch den ganzen Tag) ein Ziehen im linken Leistenbereich.. ich weiss nicht ob das nur ein Wunschdenken oder vielleicht wirklich die Einnistung ist... Naja, muss noch bis Mi hibbeln! :-)

Wieso ich euch eigentlich schreibe ist, weil ich wissen wollte, ob euer Umfeld auch so ekelhaft mit euch ist?
Ich erzähle ja keinem, dass ich am hibbeln bin (ausser meinem Partne natürlich), aber meine beste Freundin weiss darüber Bescheid. Sie hatte ziemliche Schwierigkeiten in ihren letzen Schwangerschaften (FG u.u.u.). Naja, sie hat zwar Kinder aber ihre Geburten /Schwangerschaften waren immer mit vielen Emotionen und Gefahrenmomenten verbunden...
Nun habe ich über eine andere Freundin erfahren, dass sie sagte, sie würde nicht damit zurechtkommen, wenn ich schwanger werde, wenn alles genau so läuft, wie ich mir das wünsche (damit meint sie ein gesundes Kind, normale Geburt, Mädchen usw.)...
Ich bin am Boden zerstört, dass so was aus ihrem Mund kommt! Ich bin total geschockt über so eine Aussage!! Wieso denkt sie so????

Beitrag von mafti80 14.03.10 - 09:31 Uhr

ich würde meine freundin direkt fragen ob sie das wirklich so gesagt hat.
ansonsten habe ich in letzter zeit festgestellt, das man besser leben kann, wenn man negative menschen aus seinem leben raus läßt!

Beitrag von kroetentier83 14.03.10 - 09:31 Uhr

Hi, ich denke dass sie einfach nur "neidisch" auf alle Frauen ist, bei denen es gut läuft und das geht wohl gar nicht persönlich gegen Dich.
Ein klärendes Gespräch hilft euch wahrscheinlich viel weiter!!! Ich drück Dir die Daumen :)

Beitrag von schwarzes-elfchen 14.03.10 - 09:37 Uhr

Hallo

Ich denke nicht, dass das was gegen dich persönlich ist. Man bewertet so etwas halt immer aus der eigenen Sichtweise heraus.
Mal ehrlich, wie oft hat es dir vielleicht schon einen Stich versetzt, wenn du andere glückliche Schwangere gesehen hast und du selbst hibbelst immer noch? So geht es zumindest den meisten hier und das ist auch völlig normal.

Sprich sie drauf an und rede mit ihr mal offen. Dann wirst du schon sehen, ob es wirklich einfach das ist oder ob da doch mehr im argen liegt als du denkst?

liebe Grüße Elfchen

Beitrag von doris1982 14.03.10 - 09:42 Uhr

Danke für eure Antworten!
Ihr werdet recht haben, aber mich verletzt das leider unwarscheinlich... Ich hab bereits über ihre Neidgefühle anderen gegenüber (natürlich habe ich die auch, aber nicht in diesem Ausmaß) gesprochen und ich sagte ihr auch, dass ich NIE möchte, dass sie so auch bei mir fühlt. Jedenfalls hat sie mir damals versprochen, dass sie sich sicherlich mit mir über alles bzw. jeden Status freuen wird bla bla bla....
Und dann sagt sie so was zu meiner anderen besten Freundin... ich hatte, sobald ich das gehört habe, gleich einen Gedanken im Kopf: ich habe meine Freundin verloren... :-(

Beitrag von fraeulein-pueh 14.03.10 - 09:53 Uhr

Ganz ehrlich, mir gehts auch so wie deiner Freundin. Ich hatte drei mal positiv getestet und jedes Mal das Zwerglein verloren. Die Angst ist immer da. Der Neid auf jede unkompliziert verlaufende Schwangerschaft allerdings auch. (Aber auch das Mitgefühl mit jeder Frau, bei der es zu Problemen in der Schw. kommt.)

Du hast gar keine Ahnung, in welchem Gefühlschaos du dich nach einer FG befindest. Die Hormone sind sowieso schon durcheinander, aber dann wird dir das auch noch genommen, worauf du dich so sehr freust. Keiner, der nicht auch das erlebt hat, kann das auch nur annähernd nachvollziehen.

Wenn dir deine Freundin auch versprochen hat, dass sie sich immer mit dir freuen wird, kann sie das doch nicht bewusst steuern. Sie kann zwar sagen, ich freu mich mit dir, aber sie kann keinen Einfluss darauf nehmen, ob es nun wirklich so ist. Du kannst dich doch auch nicht dazu zwingen, etwas so und so zu fühlen, oder?

Ihre Aussage war sicherlich nicht gegen dich persönlich, sondern einfach nach wie vor eine Folge der problematischen Schwangerschaften.



Mehr ärgern würde mich deine andere "beste" Freundin, die das weitertratscht, was ihr deine erste beste Freundin erzählt hat. Wenn sie das bei ihr macht, macht sie das mit Sachen, die du ihr im Vertrauen erzählt hast, wahrscheinlich auch. Wärs denn so schlimm gewesen, wenn sie diesen Satz für sich behalten hätte? Wenn sie ihr Hirnkastl eingeschaltet hätte, hätte sie sich ja auch denken können, dass dich die Aussage verletzt - aber sie hätte sich auch denken können, dass das nichts mit dir im eigentlichen Sinne zu tun hat.

Außerdem versucht sie dadurch nur, Zwietracht zu sähen (und es ist ihr anscheinend auch gelungen) und euch beide gegeneinander aufzuhetzen. Das würde mir mehr zu denken geben, als die Aussage deiner ersten "besten" Freundin.

Beitrag von doris1982 14.03.10 - 10:46 Uhr

naja, sie hat ja mitlerweile 2 gesunde Kinder...
Ich würde das verstehen, wenn sie keine Kinder hätte, bis jetzt, aber sie hat ja 2 und vergönnt mir nicht mal 1 gesundes Kind?
Nein, tut mir leid, da habe ich kein Verständnis & ich bin SEHR froh, dass mir das meine andere beste Freundin gesagt hat, auch sie hat bereits eine Schwangerschaft hinter sich usw. und ich glaube sie hat Einfühlungsvermögen genug, um das alles zu verstehen!
Muss man bei einer Freundschaft wirklich noch hoffen und akzeptieren, dass die andere Neidisch, Eifesüchtig und was weiss ich was noch alles ist. Sie vergönnt mir ja nicht mal die Schwangeschaft!