Der Arzt hat den Scheidenpilz nicht kontrolliert!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von salma86 14.03.10 - 09:30 Uhr

Hey Mädels,

letzte Woche am Dienstag war ich beim 2. großen Ultraschall. Dort habe ich dem FA vor der Untersuchung gesagt das ich vermute einen Scheidenpilz zu haben. Er sagte er schaut danach. Da ich bisher nur einmal einen Scheidenpilz hatte, wusste ich nicht mehr genau wie man danach schaut. Gestern habe ich mich mit einer Freundin getroffen und gesagt das es noch juckt und brennt und ich der Doc aber nix dazu gesagt hat. Dann hat sie mir erzählt das er normalerweise etwas Scheidensekret unter dem Microskop anschaut.
Das hat er bei mir jedoch nicht gemacht. Das heißt er hat gar nicht nachgeschaut...

Jetzt weiß ich nicht ob ich mir das nur einbilde weil ich mir sorgen machen, oder ob es tatsächlich so ist, aber seit heute morgen hab ich auch noch bauchschmerzen, außerdem hat sich mein Krümel seit gestern mittag nicht mehr bewegt. #rofl schreib ich das grade, gibt mir die Kleine einen ordentlichen Tritt. Also Baby bewegt sich doch :-)

kann da was passieren mit dem Pilz? Ist das schädlich? Ich will dann morgen gleich nochmal zum FA... reicht doch oder??

Danke!

Salma, 22.ssw

Beitrag von bibuba1977 14.03.10 - 09:32 Uhr

Hallo Salma,

ich bekomm das nie mit, wenn der Arzt ins Mikroskop schaut... Vielleicht hat er es doch getan und du hast es auch nur nicht mitbekommen?

Durch einen Pilz kann nix passieren. Ist nur unangenehm fuer dich...
Wenn du dir sicher bist, dass du einen hast, kannst du auch einfach in der Apotheke ein Mittel dagegen holen (z.B. Kadefungin). Das ist nicht rezeptpflichtig.

LG
Barbara

Beitrag von salma86 14.03.10 - 09:44 Uhr

Mein Freund war auch dabei und der ist sich auch sicher das er nicht geschaut hat. Kann er ja mal vergessen, wenns fürs Baby nicht schlimm ist kann es mir ja auch relativ egal sein. Geh ich halt morgen nochmal hin. Danke für deine Antwort #herzlich

Beitrag von babe2006 14.03.10 - 09:33 Uhr

guten morgen...

also sorry, wenn du dienstag beim FA warst und dir heute Sonntag erst was einfällt... schon komisch??
wär dann am selben tag gleich nochmal hin, oder hätte ihn nach dem US gefragt ob er jetzt nach dem "Pilz" geschaut hat...

ich mein auch mal ein FA kann mal was vergessen, der hat ja nich nur dich als Patientin... der hat warscheinlich mehr um die Ohren als wir alle zusammen...

würde dir raten morgen gleich direkt nochmal hin und es abklären...

lg

Beitrag von salma86 14.03.10 - 09:42 Uhr

Hast du meinen Beitrag richtig gelesen? Da steht doch drin das ich nicht wusste wie der Arzt danach schaut und ich das erst gestern durch meine Bekannte erfahren habe. Ich dachte eben wenn er nix sagt wird auch nix sein...

Beitrag von wir3inrom 14.03.10 - 10:36 Uhr

Ich muss mir beim FA vorher immer einen Zettel schreiben, weil ich sonst die ganzen Fragen, die ich habe, vergesse.
Zwei Tage später fällt mir dann meistens ein, dass ich doch noch was anderes fragen wollte.

Manchmal ist es nun einfach so, dass man in der Aufregung Dinge vielleicht nur am Rande wahrnimmt und dann einen Tag später kommt es wie ein Bumerang auf einmal im Gehirn an.

Deshalb kann das gut sein, dass ihr das erst später auffällt. ;-)

Beitrag von rote-hexe 14.03.10 - 10:01 Uhr

Hallo,
also ich wäre vorsichtig mit der rezeptfreien Salbe und auch mit einem Pilz ist nicht zu spaßen.Allerdings sieht der FA schon bei der vaginalen Untersuchung,ob da auffälliger Cervixschleim ist.Ein Pilz kann (muss aber nicht) in seltenen Fällen eine Frühgeburt auslösen bzw die Infektion kann hochwandern zur Blase.Lass es doch morgen einfach nochmal kontrollieren,damit du Sicherheit hast.Ich kenne das Gefühl nur zu gut,hab auch wieder Ausfluss und weiß nicht,was es ist...aber der Pilzschleim riecht übel,ist leicht grünlich und juckt,daran erkennt man es meist sicher.
Drück dir die Daumen,daß alles gut ist.

Beitrag von betzedeiwelche 14.03.10 - 13:11 Uhr

Ich habe gerade auch damit zu kämpfen und es stimmt er schaut sich das unterm Mikroskop an. Ein Scheidenpils ist für Dich nicht schlimm aber mein Doc hat mir erklärt das es nicht selten dadurch zu Früh oder Fehlgeburten kommen kann und das wenn ich sowas merke ich sofort kommen soll. Also ich würde da morgen gleich nochmal hingehen. Nicht auf eigene Faust behandeln kann ja auch was anderes sein. LG Betzy