Hilfe ich bin DIE andere Frau!

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ich auch mal 14.03.10 - 10:31 Uhr

Hallo Leute



heute schreibe ich auch mal hier, denn ich bin für einen Mann die andere Frau. Und ich hab mich ihn diesen Mann verliebt, es ist so schön wenn er bei mir ist und der Sex ist fantastisch. Ich glaube so langsam möchte ich mehr als nur hin und wieder ein oder zwei Stündchen mit ihm. Ich kenne diesen Mann seit mitte Januar und will eigentlich eine feste Beziehung, aber da ist seine Partnerin und sein Kind und ich weiß noch nicht genau wie es mit uns weiter gehen soll.

Ich wünschte er wäre nicht gebunden.

Mein Herz und mein Bauch sagen "Halte ihn so lange wie möglich" und mein verstand sagt mir "Gib ihn auf". Aber Liebe kann man doch nicht einfach ausstellen, oder?!




Gruss

Beitrag von ich auch 14.03.10 - 10:48 Uhr

Da hast du leider recht.
Ich kann dir leider keinen Rat geben, höre einfach auf dein Gefühl.
Ich bin zur Zeit auch in einem Zwiespalt meiner Gefühle angelangt, allerdings sind wir beide verheiratet was die Sache auch nicht leichter macht ;-(

Beitrag von ich auch mal 14.03.10 - 10:50 Uhr

Danke für deine antwort! Ich weiß echt nicht was ich tun soll. Naja vielleicht warte ich noch ehe ich mich entscheide, was ich tue oder eben nicht tue.

Beitrag von ich auch 14.03.10 - 10:55 Uhr

Das kann ich mir denken das du keine Antwort findest. Mir gehts zur Zeit genauso ;-(
Ist echt doof.
Allerdings denke ich mal das wir das sowieso nicht alleine entscheiden können

Beitrag von ich auch mal 14.03.10 - 11:00 Uhr

Schon, aber ich hätte echt gerne viel mehr Zeit mit ihm, aber das ist eben die Partnerin und das Kind, naja und sein Job ist im Moment auch sehr Zeit intensiv.
Dann lassen wir es einfach auf uns zukommen und werden dann hoffentlich die Richtige Entscheidung treffen.

Dir noch einen schönen Sonntag und hoffentlich auch für dich dann die Richtige Entscheidung.

Beitrag von ich auch 14.03.10 - 11:12 Uhr

Das glaub ich dir, aber ich denke mal das du es eh nur auf dich zukommen lassen kannst. Wir werden einfach keine andere Wahl haben.

Dir auch noch einen angenehmen Sonntag #liebdrueck

Beitrag von jurbs 14.03.10 - 12:15 Uhr

das hat keinen sinn - dein kopf hat schon recht!

Beitrag von kenne das 14.03.10 - 12:23 Uhr

hi,

ich war über 8 jahre mit einem verheirateten mann zusammen. er hat mich auch geliebt und ich ihn.

das war auch gar kein thema...........nur getrennt hätte er sich von seiner frau nie. dazu war er viel zu feige, denn was sollten denn die leute denken. außerdem hing noch haus und geschäft dran.

wir haben uns zwar jede woche gesehen aber ich habe von jahr zu jahr gemerkt, dass ich immer zorniger und unzufriedener wurde. jetzt haben wir seit wochen keine kontakt mehr........ich weiß das es besser so ist. du wirst auf der strecke bleiben, selbst wenn er dich liebt.
er wird viel versprechen und nichts davon halten.

je länger es zwischen euch gehen wird um so umzufriedener wirst du werden. ich weiß von was ich reden....

beende es, wegen dir...........nicht wegen ihm.

LG

Beitrag von Heute in schwarz 14.03.10 - 14:31 Uhr

Aso,6 Jahren lernte ich auch einen Mann kennen,das ca 3/4 Jahr lief nur im Bett was zwischendurch,dass war abgeklärt,jeder wußte wo er stand und es war gut so für den Moment.

Nach diesem 3/4 Jahre verschwam das ganze dann irgendwie und wir hatten ca ein halbes Jahr keinen Kontakt,bis er plötzlich wieder vor der Türe stand.Ab da wollte er ich,nicht nur als Betthascherl,sondern dauerhaft,als Freundin.

Ich hatte mich vorher schon angefangen in ihn zu verlieben,also war ich ziemlich happy,as unsere Bekanntschaft dann doch plötzlich diese Wendung nahm.

Das lief soweit ganz gut,ca anderthalb Jahre,als mir immer deutlicher bewußt wurde,dass da irgendetwas nicht stimmt,nicht stimmen konnte.Er war immer nur tagsüber oder abends hier,selten am Wochenende,wenn überhaupt,er schlie so gut wie nie hier.Im Hinteropf wußte ich ganz genau,was das zu bedeutet hatte,aber das wollte mein Herz nicht wahr haben.

Irgendwann bin ich mit einer Freundin zusamen dann auf gut Glück zu seiner Wohnung gefahren...und siehe da,sein Wagen stand dort und eine andere Frau saß auf dem Beifahrersitz.

Dies war seine Freundin,mit der er seit mittlerweile 9 Jahren zusammen war,ich war also die ganze Zeit ohne es zu wissen auch "die andere Frau" gewesen.

Unabhängig von einander stellten wir ihn trotzdem beide vor die Wahl,sie oder ich?

Er entschied sich letztendlich für mich,ich war bereit ihm zu "vergeben",ihm noch eine chance zu geben,weil ich ihm glaubte,dass er es doch ernst meinen könnte.

Das Ende vom Lied war,dass er mich weiterhin betrog,mit Frauen und Paaren,die teilweise auch von mir wußten.Das war wieder knapp ein Jahr später,als ich ihn wieder auffliegen ließ.

Eine "seiner" Frauen sagte mir,wer einmal soetwas macht,macht es immer und immer wieder und sie hatte recht.

Zuerst war ich nur "die andere Frau",ohne es wirklich zu wissen,danach war ich seine Freundin und es gab die anderen Frauen.

Ich kenne im Grunde beide Seiten,und weiß,dass beide gleich weh tun können,wenn der Mann sich nicht für einen entscheidet.

Ich kann dir also keinen wirklichen Rat geben,so etwas muß jeder für sich selber entscheiden.

Ich habe mich entschieden...ich bin immer noch mit ihm zusammen...seit zweieinhalb Jahren habe ich "kein komisches" Gefühl mehr...

LG

Beitrag von similia.similibus 14.03.10 - 15:31 Uhr

Falls er sich tatsächlich irgendwann für dich entscheiden sollte, wird es aber unter Umständen dann nach einiger Zeit wieder "eine andere Frau" geben und du sitzt betrogen zu hause herum.
Gib ihn auf!

LG
simsim

Beitrag von meineErfahrung 14.03.10 - 16:43 Uhr

Ich bin nun schon über 40 Jahr alt und meine Erfahrung mit Männern lehrt mich: So wie er deine Vorgängerin behandelt, so behandelt er auch dich. Zu glauben, dass sein Verhalten bei der Frau vor dir ein Ausrutscher war und bei dir alles ganz anders wird, ist ein weit verbreiteter, aber schwerer Irrtum.

Er geht nicht fremd, weil die Beziehung mit seiner Frau nicht stimmt. Sondern er geht fremd, weil er ein Fremdgänger ist. In jeder Beziehung läuft es mal schlechert und nicht jeder hüpft dann in andere Betten.

Mein Freund hält zu fast allen seinen Exen einen guten Kontakt. Das geht mir manchmal schon auf den Senkel. Aber was mich beruhigt ist die Tatsache, dass er alle Frauen, die ein Teil seines Lebens waren "in Ehren hält". Und das ist ein Respekt, den ich jeden Tag wieder aufs Neue selbst erfahre.

Trenne dich. Lass deinen Verstand entscheiden, dein Herz wird schon hinterher kommen.

Beitrag von lieber nicht 14.03.10 - 19:51 Uhr

Hallo!

Ich kann dir sagen, das hat keinen Sinn und Zweck!
Er ist gebunden und hat ein Kind! Wenn du ihn erst seit Januar kennst, dann lass ihn jetzt gehen, der Trennungsschmerz wird immer schlimmer !

Du wirst auch i.wann einen anderen Patner finden, der voll und ganz dir gehört! Willst du weiterhin die andere sein?

Was sagt er denn dazu? Liebt er dich auch oder bist du ur seine schnelle zwanglose sexy Nummer für zwischendurch? Stell ihn vor vollendete Tatsachen! Wenn er auch merh für dich empfindet, dann soll er seiner Freundin ehrlich gegenüber sein und sie verlassen! Keine Frau hat sowas verdient und finde, auch "die andere Frau" trägt dazu bei, dass eine andere betrogen wird! Würdest du nicht von einer Frau erwarten, dass sie deinen Kerl nach hause schickt, wenn er vorhätte dich zu betrügen? Klar bist nicht du diejenige die jemanden direkt betrügt aber du bist die Frau, die es einem Mann ermöglicht! Mit dieser Mitschuld würde ich nicht leben wollen! Sicher kann es auch sein, dass sich ein Mann dann den Sex bei einer anderen holt und seine Frau betrügt, aber dann hätte ICH nicht diese Gewissensbisse!

Die wenigsten Männer verlassen tatsächlich ihre Frau, erstrecht wenn auch noch ein Kind da ist!

Und spätestens wenn sich die Affäre benimmt wie die eigene Frau, dann ist der Kerl schneller weg als du denkst! Und Ansprüche hast du nicht an ihm!!!

Also ich kann nur raten, dem Ganzen ein Ende zu bereiten bevor du selbst daran zerbrichst und der Abschied immer schwerer wird!

Alles Gute

Beitrag von warichauch 14.03.10 - 21:15 Uhr

Hallo,

ich war bis vor kurzem auch in der selben Situation. Auch ich hatte immer die gleichen Bedenken. Jetziger Stand der Dinge ist, dass er sich für ich entschieden hat und wir seit ein paar Monaten zusammen wohnen. Aber ich denke, dass ist wohl eher die Ausnahme.

Beitrag von ich auch 15.03.10 - 10:58 Uhr

Hallo,


ich kenne Deine Gefühle nur zu gut, denn auch ich bin die "andere Frau", aber das schon seit 6 Monaten.
Anfangs war es sehr schön, doch mit der Zeit bemerkte ich, dass ich mehr von ihm will. Wir haben schon oft darüber geredet, er sagt, er liebt mich auch, möchte ebenfalls einmal eine Beziehung mit mir führen, aber eben nicht sofort. Es müsste einiges geklärt werden, das ginge nicht so schnell, er hätte es gerne noch ein bisschen so weiter.
Tja, was ist ein bisschen!?
Seine Frau hingegen, glaubt sogar, dass es wieder besser läuft zwischen ihnen.

Mein Herz und mein Verstand sagen das selbe wie bei Dir, aber auch ich kann die Liebe nicht einfach abstellen, denn da ist die Hoffnung, dass er sich doch noch zu mir bekennt.
An manchen Tagen, nehme ich mir fest vor, ihn in den Wind zu schießen, dann aber beteuert er wieder seine unendliche Liebe zu mir und küsst mich so zärtlich. Tja, dann sind alle Vorsätze vergessen.
Ich will ihn haben, aber nicht irgendwann, sondern jetzt. Ich denke manchmal er hält mich nur hin, weil er es schön findet so von mir begehrt zu werden. Aber ich kenne ihn ja und ich kann mir nicht vorstellen, dass er mich so verletzten würde, er weiss doch wie sehr ich ihn liebe.

Einen Rat kann ich Dir leider nicht geben, ich hab ja für mich selbst keinen.
Ich weiss nur, dass ich niemals mehr die andere Frau sein möchte. Ich möchte öffentlich geliebt werden, ich will das der Mann meins Herzens zu mir steht und sich zu mir bekennt.
Ich wünsche mir für uns beide, dass sich unsere zwei Männer, doch noch zu uns bekennen und wir mit einem Happy End aus der Sache rausgehen werden.

Viele liebe Grüße

"die andere Frau"

Beitrag von ich auch 15.03.10 - 13:53 Uhr

Hey, du hast meinen Namen geklaut!!!#wolke

Beitrag von ich auch 15.03.10 - 14:30 Uhr

Tut mir ja leid, aber ich habe keinen der Antwortbeiträge gelesen und kann somit nicht wissen, wer sich hier wie genannt hat.
Und leider trifft dieses "ich auch" leider nun mal auch auf mich zu!!!!

Beitrag von ich auch mal 15.03.10 - 16:40 Uhr

Hallo


danke für deine Antwort! Und für die zuversicht, das alles gute werden könnte.
Wünsche ich mir natürlich auch.

Mal sehen was die Zeit so bringt. Ich bin ja erst seit etwa 9Wochen die andere Frau.

Kennst du den Film "Wenn Liebe so einfach wäre"? Ich war am Valentinstag in diesem Film und habe mich darin gesehen und wollte das gar nicht. Aber nun ist es passiert und ich mag den Mann mit jeder SMS oder jeder verbrachten Std. mehr. Warum ist das Leben so ungerecht?





Gruss

Beitrag von jodo 15.03.10 - 18:16 Uhr

>>Ich will ihn haben, aber nicht irgendwann, sondern jetzt.<<

genau so stellt „Mann“ sich den Albtraum Frau vor!!

und wenn du ihn dann hast, dann GEHÖRT er dir, nicht war????

genau des is Liebe !!!!

ich hoffe nur er is nicht so dumm und geht dir auf den Leim !!



>>Ich wünsche mir für uns beide, dass sich unsere zwei Männer, doch noch zu uns bekennen und wir mit einem Happy End aus der Sache rausgehen werden. <<


sooooooo schöööööön, Sturm der Liebe?? oder Rosemarie Pilcher???


schrecklich !!!!!!!

Beitrag von ich auch 16.03.10 - 21:05 Uhr

Was ist daran schrecklich zu lieben!? Was ist daran schlecht, den Menschen den man liebt nicht mehr teilen zu wollen!?

Ich möchte kein Besitz eines Menschen sein, genauso wenig möchte ich einen Menschen besitzen!! Ich möchte nur, dass ich LIEBEN DARF wann immer ich will und nicht versteckt und heimlich küssen und Sex haben.
Ich möchte ihn NICHT besitzen, ich will ihn nur auch öffentlich lieben. Nach Hause gehen und zu wissen, dass er sich jetzt ins Bett seiner Frau legt, ja wahrscheinlich sogar noch mit ihr schläft, sie berührt und küsst, wie er es zuvor mit mir getan hat, ist nicht die schönste Art! Ich liege in meinem Bett und habe Sehnsucht nach ihm. Und JA, ich glaube an ein Happy End auch ohne diese komischen Sendungen mit Romantik in denen sich ARD oder ZDF oder wer auch immer versucht.

Dieser Mann weiss, wie sehr ich ihn liebe und egal wie es endet, ich weiß, dass ich ihn liebe und dies nicht, aber auch gar nichts mit BESITZEN zu tun hat. Wie kalt müsste man sein, wenn einem all das egal wäre, wenn man locker damit umgehen könnte, dass dieser Mann zwei Frauen hat.
"Mein" Mann sagt, dass er mich ebenfalls so sehr liebt wie ich ihn und wenn er sich nicht für mich entscheidet, dann hat das sein Verstand getan und nicht sein Herz, denn dieses lässt nur eine Entscheidung zu. Wenn sein Verstand gewinnt dann hat er das wichtigste verloren, das er je hatte und war einfach zu feige.
Ja, dass sagt er!
Obwohl er weiss, das ich ihn nicht mehr mit seiner Frau teilen möchte.

Weisst Du, es gibt sowas wie Liebe und die lässt es nicht zu, dass man eiskalt teilt!!!

Schau Deine Sendungen lieber alleine, für mich ist das nichts!

Beitrag von jodo 17.03.10 - 18:48 Uhr

ich seh mir diese Sendungen nicht als Vorgabe an, komm halt immer mal wieder mit Frauen deines Niveaus in Berührung, die sich darauf berufen und beziehen

lass dir gesagt sein, wer fähig ist zu lieben, der liebt, intensiv und vorbehaltlos, der kannes halt einfach, du scheinst das nicht zu können.

Du willst GANZ HABRN, beherrschen und besitzen

macht nix wenn du das nicht verstehst, kannst ja nix dafür, is halt so

und es gibt sie doch, die anderen Frauen, die nicht sind wie du und das ist gut so:-)



Beitrag von nichtmehr 15.03.10 - 14:09 Uhr

Hallo,

ich war in der gleichen Situation. Gefühle kann man nicht einfach ausknipsen. Nur muss er sich irgendwann entscheiden. Je länger er zweigleisig fährt, desto unwahrscheinlicher ist es, dass er sich trennt. Außerdem solltest du herausfinden, ob er ein notorischer Fremdgänger ist, der das immer wieder macht. Oder ob er in einer Beziehung lebt, die längst vorbei ist. Trotzdem ist ein Kind ein starker Faktor, auch in einer unglücklichen Beziehung zu bleiben.
Überlege dir, wie lange du die Situation ertragen kannst und dann stell ein Ultimatum. Kann er sich nicht entscheiden, wirst du auf Dauer nur die Geliebte sein.

Liebe Grüße

Beitrag von ich auch mal 15.03.10 - 16:36 Uhr

Dank dir für den Rat!
Es ist echt schwer, denn das Kind ist halt erst 2, also noch sehr klein. Wir kennen uns nun "erst" knapp 9Wochen, also noch nicht so lange. Mal sehen wie es sich entwickelt.
Ich hoffe das er sich wirklich irgendwann (am liebsten bald) für mich entscheidet.

Ich lese du warst in der selben Situation, wie ist es bei dir ausgegangen?


Gruss

Beitrag von nichtmehr 15.03.10 - 20:45 Uhr

Mein Mann hat sich damals relativ schnell getrennt. Er hatte es vorher schon zweimal versucht, aber seine Ex hat ihn mit Erpressung über die Kinder davon abgehalten.
Wir sind inzwischen 9 Jahre zusammen. Allerdings war seine Scheidung echt heftig und die Ex macht immer noch viele Probleme. Von daher weiss ich nicht, was ich dir wünschen soll. Aus heutiger Sicht weiss ich nicht, ob ich nicht besser schnell weggelaufen wäre.

Liebe Grüße

Beitrag von jodo 15.03.10 - 17:16 Uhr

Hallo du

tja, das ist immer das fatale an diesen Geschichten, dass grad die Frauen immer „genau wissen wollen wie es weiter geht“ an statt den Moment und die Zeit zu genießen

und du glaubst wirklich zu wissen was Liebe, was lieben ist??


Liebe ist eine Fähigkeit, die Fähigkeit zu geben , sich am Geben des Andern zu freuen und es anzunehmen

kann es sein, dass du unter einer festen Beziehung das Alleinbsitzrecht eines Mannes verstehst??

such Dir dafür einen Single der das akzeptiert wenn Du einen findest, brauchst viel Glück dazu.

langjährige harmonische und glückliche Partnerschaften leben nicht von klammern und festhalten, sie leben von Freiräumen und Dingen, die man sich gegenseitig „ gönnt“

genieße die Zeit mit dem Mann und erkenne an, dass er dir etwas gibt, dass dir Freude macht, erkenne an, dass er mit dir teilt . Vergiss ihn „ganz HABEN zu wollen „

Schon der Gedanke daran ihn dazu zu bewegen gegen seinen Willen oder vielleicht auch noch mit einen Ultimatum (is ja ich krank was die Vorschreiberin da von sich gibt )seine Familie aufzugeben finde ich kleingeistig und charakterschwach.

nein Liebe kann man nicht abstellen, aber Besitzdenken.

lg

jo

Beitrag von panni24 19.03.10 - 15:16 Uhr

Also, ich habe 3 Freundinne, die in so'ne Situ sind.

In den meisten Fällen sieht es so aus:

Dir sagt er: "Ach Schatz, du weistt doch, da ist das Kind, es ist nicht so leicht, aber ich schlafe nicht mehr mit meiner Frau, gib mir noch ein wänig Zeit....." - Dieses kann mehrere Jahre lang so gehen.

Zu Hause sagt er (Fals die Frau was mitkriegt):
Ach Schatz, war nur ein Ausrutscher, du weisst ich würde dich nie verlassen, wir haben doch auch ein Kind, Ich werde mit ihr sicherlich Schluss machen, gib mir noch etwas Zeit..."

Und leider sind "wir" (Frauen, egal welche Seite) so dumm, und lassen das zu. Ich meine es natürlich nicht bőse, dass wir dumm sind, aber wir glauben, dass wir besser sind, als die andere Frau, und wir könnten gewinnen, und deswegen gehen wir dieses Spiel ein.

Aber eigentlich spielt der Mann mit uns, weil er WILL mit niemandem Schluss machen!!! Ihm gefällt ja das! 2 Frauen, und die woll"n MICH!

Ich hatte auch mal den Fehler begangen, aber zum Glück hab ich nach 4 Moanten einen "freien" kennen gelernt.

Ich wünsch dir viel Glück, und dass du auch einen anderen ohne Frau+Kind kennenlernst.

LG Anna