So, ET+10 und es tut sich nix, noch wer???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausi2311 14.03.10 - 11:14 Uhr

Hallo, jetzt bin ich bei ET+10 gelandet und der kleine mag nicht raus.#schmoll Muss jetzt täglich zur Kontrolle. Die Ärztin will spätestens Dienstag einleiten. Aber solange kann ich nimmer. Bin ich eine schlechte Mutter wenn ich sage sie sollen das bitte eher machen???

Was meint ihr?

lg Jeanette ET+10

Beitrag von monique89 14.03.10 - 11:18 Uhr

Nein, wenn du sagst das sie ihn doch holen sollen holen sie ihn auch ,es sei denn sie sagen das es noch besser wäre ihn noch drinne zu behalten.
Fragen kostet ja nix;-)
Ich wünsche dir viel Glück und ein gesundes #baby

Beitrag von kathale 14.03.10 - 11:19 Uhr

Oh je, ich kann die verstehen....

Bei meinem ersten Sohn bin ich bis 40+5 gegangen und das war schon sowas von an der Obergrenze.

Ich bin morgen in der 40. Woche und kann jetzt auch nicht mehr. Mit Kleinkind ist das echt hart. Waren eben draußen und ich musste den Spaziergang abbrechen...

Ich denke nicht, dass du ein schlechtes Gewissen haben solltest, wenn du die Einleitung früher möchtest. Schließlich soll es dem Baby UND dir gut gehen. Es nützt ja nichts, wenn du völlig fertig bist und dann dein Kind bekommen sollst!!!

Ich wünsche dir, dass es bald los geht!!!!

LG Maria, ET-7

Beitrag von binci1977 14.03.10 - 11:25 Uhr

Hallo!

Meine Kinder kamen alle zwischen 7 und 12 tage nach ET.

2 Mal habe ich einleiten lassen und einmal einfach gewartet.

Ich kann dir nur empfehlen, noch etwas auszuhalten.

Bei mir wurden die 1. und 3. geburt eingeleitet und ich habe immer so zwischen 21 und 23 Stunden Wehen gehabt, geburtsstillstand ect.

Bei der 2. Geburt habe ich gewartet und mir ist bei ET+10 in der Nacht die Fruchtblase geplatzt. 30 min später fingen die wehen an und nach 9 Stundne war dann mien Sohn auf der Welt.

Ich weiß es ist super anstrengend, aber ich würde abwarten. mein Sohn kam im august 2004 zur Welt, wo diese schlimme Hitzewelle war, aber ich bin echt froh gewesen, dass ich abgewartet habe, denn die Geburt war von allen 3 die leichteste und die Wehen waren auch besser zu ertragen.


LG Bianca 32.SSW

Beitrag von darkdragonsoule 14.03.10 - 11:30 Uhr

hi

ich kann dich verstehen *tröst* bin heute et+4 und versuch mir immer zu sagen dass dich einfach etwas verschoben hat bzw war meon zyklus vielleicht etwas länger als vom arzt berechnet..wir rechneten schon vor ein paar wochen mit der geburt-nun sitze ich auf heissen kohlen und es ist so deprimierend-auch für meinen mann,der ist mit seinen nerven auch am ende weil ich dauernd wehe und nichts tut sich...

ich würde noch bis dienstag warten weil eine natürliche geburt wirklich angenehmer ist.da lohnen sich dann zwei tage.ich kann natürlich gut reden,bin ja erst vier tage drüber.hab auch manchmal solche anfälle-aber dann komme ich wieder zur vernunft.es muss sich wirklich nur der es verschoben haben und schon wär das baby jetzt noch garnicht so weit.aber morgen vielleicht schon,zb. =)

ich drück dir die daumen dass es von alleine losgeht.
lass es dir nochmal durch den kopf gehen und finde irgendwas um dich nochmal abzulenken.

liebe grüße und eine schöne geburt