Zwillinge, 1.Schock überwunden

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von malix81 14.03.10 - 11:26 Uhr

Hallo!
Ich habe am Freitag schon gepostet, wegen der Nachricht, dass wir Zwillis bekommen, ich war echt total fertig und geschockt. Heute siehts schon etwas besser aus! Danke für Worte! Wir wissen zwar immernoch nicht, wie wir das schaffen werden, aber wir werden es schaffen! So nun frage ich mich allerdings, was so alles in der Schwangerschaft auf uns zukommen wird? Wie lange werde ich arbeiten können? Kommen Zwillis immer zu früh? Grundsätzlich Kaiserschnitt? Und und und! Wer hat Erfahrungen mit Zwillingen?

Gruss Malix

Beitrag von sunshine2077 14.03.10 - 11:29 Uhr

Wirklich helfen kann ich dir leider auch nicht, weil ich mich auch noch immer wieder an den Gedanken gewöhnen muss.Ich kann dir aber den Zwillingsclub empfehlen, da findest du viele Mehrlingsmamas, die Fragen gerne beantworten.
http://mein.urbia.de/club/Zwillinge+Mehrlinge+von+%DCberall

Lg sunshine mit #ei#ei (11+2)

Beitrag von binci1977 14.03.10 - 11:30 Uhr

Hallo!

Meine Freundin hat ihre Zwillies bis zur 38.SSW ausgetragen. Hatten beide bei der Geburt so um die 2500g.
Meine Schwiegermutter hat meinen Mann und seinen Zwillingsbruder auch normal entbunden, einer von beiden kamm sogar in Beckenendlage zur Welt.

Aber ich würde das auch mich zukommen lassen.

Wielange du arbeiten kannst, hängt wohl auch von deinem Allgemeinzustand ab.


LG Bianca 32.SSW

Beitrag von lillihund 14.03.10 - 11:48 Uhr

Bin zwar keine Zwillingsmami...

möchte Dir aber was erzählen... Ich schaue ja ständig irgend welche Sendungen über Geburten im TV. Seit ich schwanger bin, sauge ich das regelrecht auf. Doch je länger ich mich mit den Inhalten beschäftige, fällt mir auf, dass die Darstellungen sehr einseitig sind.

So kam meine Hebi letztens und erzählte, dass eine Frau in ihrem Kliniknachtdienst Zwillis entbunden hat. Für mich war die Frage völlig selbstverständlich, wie weit vorher sie den geholt worden sind. Sie schaute mich völlig erstaunt an und meinte: "... nicht geholt, natürlich geboren in der 41. SSW!"

Ich habe mich noch etwas mit ihr über die Mediendarstellung Unterhalten und sie meinte auch, kein Wunder das Mehrlingsmamis erst mal einen Schock bekommen. Die Realität sähe aber wesentlich entspannter aus.

Ich wünsche Euch alles Liebe und Gute!

Liebe Grüße

Lillihund

Beitrag von twix08 14.03.10 - 12:15 Uhr

Hallo Malix,

das kenne ich nur zu gut !
Da kann man nur positiv denken. Ich bin mit meinen Zwillis mittlerweile in der 22.SSW und mir geht´s prima. Ich hatte keinerlei Beschwerden und gehe auch noch arbeiten (Büro). In 6 Wochen höre ich dann auf (Urlaub und dann Mutterschutz).

Komm doch in den Club:
http://mein.urbia.de/club/Zwillinge+Mehrlinge+von+%DCberall/news

Da findest du immer Hilfe, denn allen ging es so wie uns ! ;-)

Und immer dran denken - wir bekommen direkt ein doppeltes #paket.
Schönen Sonntag
twix08 (22.SSW) mit #baby#baby inside