rauchfreier arbeitsplatz

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausi1273 14.03.10 - 11:41 Uhr

hallo zusammen,

habe da mal eine frage!

ich arbeite in einer taxizentrale, wo eigentlich geraucht werden kann.

ich selber bin nichtraucher. das problem ist nur, dass ich hier zwei mitarbeiter habe, die den ganzen tag über eine nach der anderen rauchen. da bei uns die chefs auch rauchen, habe ich wenig chancen da was dagegen zu unternehmen! ich habe schon die kollegen, darum gebeten, ob s möglich wäre das rauchen etwas einzuschränken, doch leider haltet sich keiner von den beiden dran. ich bin manchmal echt wütend, zudem meine kollegin selber 3 kinder hat und sie eigentlich wissen müßte, dass das schädlich ist.

ich weiß mir einfach keinen rat mehr, bin wütend und fühle mich nicht für ernst genommen. zudem stinken jeden abend meine klamotten nach rauch, so als wäre ich den ganzen tag in einer kneipe gewesen.

ach ja und dann habe ich noch eine frage! wie ist es eigentlich mit sonntags arbeiten? ich muss jeden 2. sonntag arbeiten. Bis letzte woche habe ich sogar noch nachtschicht gemacht, doch ich habe meiner chefin gesagt, dass ich das nicht mehr machen möchte und es gesetzlich auch nicht erlaubt sei.

wünsche allen noch einen schönen sonntag :-D

lg
biggi ( 10 SS)

Beitrag von axaline 14.03.10 - 11:47 Uhr

google Dir doch mal das MuSchuG, da steht alles genau drin. Bzw. evtl Nichtraucher-Schutzgesetz !
Im Zweifelsfall ginge noch ein BV ! Entweder von Deinem AG selbst , oder eben vom Arzt. Dann bekommst Du Dein Geld ja weiterhin !

Gruß Janine

Beitrag von iggi80 14.03.10 - 13:53 Uhr

Zum Thema Nacht- und Sonntagsarbeit leg Deiner Chefin mal §8 MuSchG vor. Dazu auch immer §21. Dort steht, dass ein fahrlässiger oder vorsätzlicher Verstoß gegen diesen Paragraphen mit bis zu 15.000€ Geldbuße bestraft werden kann. So etwas stellt Chefs sehr schnell still.

Und wenn Deine Chefin komisch wird, frag mal nach, wo das MuSchG bei Euch ausliegt, denn wenn mehr als drei Frauen bei Euch beschäftigt sind (im gesamten Unternehmen), muss es da sein. Ist es nicht da, könntest Du das dem Ordnungsamt melden.

Was das Rauchen angeht, gilt §2 MuSchG, wonach Dein Arbeitsplatz so gestaltet werden muss, dass Deine Gesundheit und die Deines Kindes nicht gefährdet wird. Du brauchst übrigens keinen Anwalt, um all das durchsetzen zu lassen. Im Grunde gibt es dafür eine Aufsichtsbehörde (das sollte das Ordnungsamt sein).

Wenn Du Dir aber den ganzen Ärger ersparen willst, lass Dir ein BV geben. Du kannst ja Deiner Chefin sagen, dass Du weiter arbeiten könntest, wenn sie für die Bedingungen sorgt.

LG

Iggi + #baby#klee 29.ssw

Beitrag von chevan 14.03.10 - 17:04 Uhr

hallo!
nächte, wochenenden und feiertage brauchst du nicht mehr arbeiten! und du hast recht auf einen rauchfreien arbeitsplatz. echt unmöglich deine kollegen! alles gute und lass es dir nicht gefallen!