bin so genervt momentan!!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von ewi70 14.03.10 - 11:56 Uhr

Hi zusammen
Irgendwie bin ich momentan total genervt. Von meinen Kindern, meinem Mann, dem Wetter! Mein 7 jähriger Son hört momentan überhaupt nicht und blamiert mich auswärts mit seinem Benehmen (wo ist mein lieber Junge hin?) von der 4jährigen Tochter höre ich nur den ganzen Tag "Mama da, Mama dort..." und sonstiges überflüssiges Geschrei, mein Mann kann mir eh nichts recht machen, das wetter ist Sch...... (ich will endlich Frühling!!):-[
Ich bin den ganzen Tag am schimpfen, weil ich genervt bin....Tja, und ich habe keine Ahnung, wieso das Ganze. Ich hatte das letzte Wochenende "familienfrei". Demnach sollte ich eigentlich wieder "fit" sein..aber irgendwie habe ich dort wieder einmal "die Freiheit" gespürt und Blut geleckt. ;-) Vor dem Fernseher essen, essen, was ich will, im Fernseh gucken, was ich will, kein Kindergeschrei, aufstehen, wann ich will, die aufgeräumte Wohnung geniessen, shoppen, .......
Na ja, da muss ich jetzt wohl durch. Danke fürs zuhören. Muss weiter. Die Kids streiten.:-[

Eine genervte Ewi

Beitrag von countrylady1221 14.03.10 - 13:02 Uhr

Hallo Ewi

Ich kann Dich soooo guuuut verstehen! Mir geht's gerade genauso. Deshalb hab ich mich auch ins Büro vor den PC verkrümelt. Da hab ich wenigstens kurzzeitig meine Ruhe. Ich glaube aber schon, dass es hauptsächlich am Wetter liegt. Alle, die ich kenne, haben sowas von gestrichen die Nase voll von Kälte, Dunkelheit und Matsche-Schnee-Wetter. Sogar eingefleischte Skifahrer haben mir das schon bestätigt. Bei mir liegt es aber auch daran, dass ich zur Zeit nicht besonders viel ausruhen kann. Viel um die Ohren, spät noch arbeiten, genervte Kinder, ...
Das, was mir manchmal gut tut, ist ein langes Bad nehmen (wenn die Kids im Bett sind) oder einfach mittags, wenn sie in der Schule sind, ein Nickerchen machen. Und ob Du es glaubst oder nicht: letzte Woche habe ich diverse Schränke ausgemistet und alles, was Staub angesetzt hatte, weggeschmissen. Fertig aus - kurzer Prozess. Jetzt genieße ich die Sauberkeit. Probiers doch mal - reinigt nicht nur die Wohnung sondern auch die Seele. Und freu Dich auf die nächste Gelegenheit einer "sturmfreien" Bude. Die hatte ich NOCH NIE.
Kopf hoch, das wird schon wieder. Der Frühling kämpft sich langsam durch: Heute nacht brauchte ich das erste Mal seit Wochen keine Wärmflasche mehr ins Bett - ein gutes Zeichen #zitter.

Gruß
C.

Beitrag von ewi70 14.03.10 - 13:07 Uhr

hi C.

Danke für dein Verständins und deine Tipps. Habe auch gerade so eine "Aufräum-und Entsorungsphase". Mein Mann verdreht schon die Augen und rettet seine Habseligkeiten vor mir.;-) Aber wenn dir das auch geholfen hat, mache ich das jetzt weiter.
Daaaaanke. Ich hoffe für dich, dass du auch einmal ein familienfreies Wochenende hast. (Mein Mann ist mit den Kids und seinem Kollegen und dessen Kids in die Berge. )Tut gut.

Tschüüüüüssssss

Beitrag von anja-g 14.03.10 - 21:00 Uhr

Hallo!

Willkommen im Club!!! Es geht mir echt ganz genauso. Die Kinder nerven mich ohne Ende. Ständig dieses Geschrei, Gezanke. 1 Million mal am Tag "Mama".... :-[

Und mein Mann.... Er bemüht sich ja mir hier was abzunehmen im Haushalt und mit den Kindern. Aber irgendwie nervt es mich dann auch wenn er etwas nicht so macht wie ich mir das vorstelle.... #schmoll

Will auch endlich mal Sonnenschein!!!!!!!!!!!!!!!!!!! In der Hoffnung dass die Stimmung dann auch besser wird. Außerdem können die Kids dann wieder draußen spielen. Das fehlt ihnen auch.

Gruß, Anja

Beitrag von ewi70 14.03.10 - 22:15 Uhr

Hi Anja, du sprichst mir aus der Seele. Mir geht es echt genauso. Und ich hoffe auch soooooo, dass besseres Wetter auch meine Stimmung wieder hebt.

Beitrag von wunschkind8802 14.03.10 - 21:01 Uhr

Hallo Ewi,

meine Antwort klingt vielleicht nicht nach dem Zuspruch, den du gern hören möchtest - aber sei froh, das du dein Sohn noch hast!
Meine Freundin hat ihren fast 7-jährigen Sohn, der auch kein Engel war, innerhalb von wenigen Stunden verloren.
Wie froh wäre sie jetzt, wenn sie sein Geschrie etc hören könnte... #heul #heul #heul

Ich selber bin sonst auch so, oftmals von jeder Kleinigkeit genervt...
aber nun sehe ich die Dinge mit anderen Augen.
Es ist schlimm genug, das einem erst der Verlust eines lieben und so kleinen Menschens die Augen öffnet. #herzlich

LG Wenke

Beitrag von ewi70 14.03.10 - 22:11 Uhr

Hi Wenke
Das tut mir wirklich sehr leid. Das ist das schlimmste, was einer Mutter passieren kann. Ich wünsche ihr (und auch dir als ihre Freundin) viel Kraft und gute Wünsche.#liebdrueck

Beitrag von wunschkind8802 14.03.10 - 23:27 Uhr

Danke für deine lieben Worte...
Ich hoffe du hast mir meine Antwort nicht übel genommen, sie war nicht böse gemeint.

LG Wenke

Beitrag von ewi70 14.03.10 - 23:34 Uhr

Das weiss ich doch. Ich weiss genau, was du meinst. Eine Freundin von mir hat einen Sohn. Sie erwartete ein zweites Kind, verlor es aber kurz nach der Geburt. Nun hatte sie jedes Mal ein schlechtes Gewissen, wenn sie mit ihrem Sohn schimpfen musste, weil sie ja eigentlich glücklich sein muss, ihn zu haben. Trotzdem sagt sei aber, dass sie den Sohn ja trotzdem erziehen, ihm muss gezeigt werden, was richtig und was falsch ist usw. Und das geht halt nicht immer ohne Konflikte ab. Aber es ist für sie immer noch schwer. Das ist nicht einfach.
Danke für deine Antwort und alles gute.