plötzlich angst vorm Baden :-(

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jessy070883 14.03.10 - 12:52 Uhr

Hallo Zusammen,

ich brauche mal Rat von anderen Müttern, viell. welche die so eine Situation kennen.

Amelie (18 Monate) ist immer sehr gerne Baden gegangen und wir hatten nie Probleme. Sie ist überhaupt nicht Wasserscheu. Auch gehe nwir gerne schwimmen.

Vor paar Wochen hatten wir das erste mal das Sie in der Badewanne groß gemacht hat. Habe Sie dann hingestellt und noch kurz zuende abgeduscht, dann raus geholt.

Beim nächstenmal hatte nwir dann schon Probleme: Sie hat die ganze Zeit aa gesagt und wollte nicht so gerne rein. Haben dann Ihre Puppe mit in die Wanne genommen und es war alles wieder gut.

Darauf das mal ist es wieder passiert das Sie in die Wanne groß gemacht hat. Dann hat Sie geschriehen ohne ende.

Und jetzt ist es vorbei- Sie will gar nicht mehr rein. Klammert sich total an mich fest. Habe nes auc schon probiert Sie in die Wanne zu setzten wenn kein Wasser drinne ist.
Selbst mit Puppe und Spielsachen will Sie nicht. Auch haben wir schon probiert Sie mit Badehose rein zu setzten udn auch mit mir zusammen will Sie nicht.

Das einzigste was wir noch überlegt haben ist, Sie beim nächstenmal bei meiner Mutter zu baden. Viell. wenn es eine andere Badewanne ist geht es?

Ich weiß wirklich nicht mehr weiter :-(

Beitrag von alischa06 14.03.10 - 13:30 Uhr

Hallo,

vielleicht einfach mal ne Zeitlang das Baden aussetzen? Wenn sie so gar nicht mag und halt nur mit nem Waschlappen waschen und Haare im Spülbecken?

Ich denke, es wird einfach ne Zeit brauchen, bis sie wieder in die Wanne will. Irgendwie hat sie vielleicht Angst, dass sie wieder groß muss in der Wanne?! #kratz

Glaube kaum, dass eine andere Badewanne klappt. Aber ihr könnt es ja mal probieren. Nur zwingen würde ich sie nicht. Aber das hast Du ja anscheinend auch nicht vor.

LG und alles Gute

Andrea mit Ilija (05.05.08)

Beitrag von hexe112 14.03.10 - 14:26 Uhr

Hallo,

das kommt mir sehr bekannt vor. Zwar nicht mit dem Stinker in der Badewanne, aber dass das Baden auf einmal zum riesigen Drama wurde. Mein Sohn war auch immer sehr gern im Schwimmbad und Baden wäre seiner Meinung nach täglich gegangen... Und mit einem Mal war es vorbei. Ich muss allerdings dazu sagen, dass das Baden immer ein Anliegen meines Mannes war und ich hab die beiden dann auch allein gelassen. Ich vermute mal, dass er vielleicht beim Haare waschen mal Seife in die Augen bekommen hat oder dass beim Abduschen dass Wasser mal zu warm oder kalt war. Jedenfalls war an Baden nicht mehr zu denken! Ich hab es dann einfach eine Weile sein lassen und im Sommer hat er dann im Garten durch die Planscherei im Planschbecken wieder "Vertrauen" gefasst. Jedenfalls ist das Baden inzwischen kein Problem mehr, ausser das Haare waschen, aber da nehmen wir jetzt einen "Zauber-Waschlappen" ;-), mit dem er sich die Augen zuhalten kann...

Mach doch einfach mal eine Pause mit dem Baden und fang dann ganz langsam wieder an. Wenn Du eine Dusche mit einer Duschtasse hast, dann versuch es doch da mal mit ganz wenig Wasser drin...? Auf keinen Fall würde ich Druck und Zwang ausüben, das geht mit Sicherheit nach hinten los!!!

Ich wünsch Dir viel Erfolg
LG
Hexe112