Wut!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babybauch2010 14.03.10 - 13:21 Uhr

Hallo


Und zwar habe ich ja gestern schon geschrieben das meine Nachbarin (freundin) gestorben ist.
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2541116&pid=16119843
Ich habe am 28.02.2010 mein Sohn bekommen sie und mein Mann waren dabei.
Und nun heisst es von jeden der das hört das sie Tod ist
Ein neues Leben kommt und ein das anderes Leben geht!!!
Das ist doch voll scheisse oder?? Was sagt ihr dazu stimmt sowas oder wie??
Ich habe den satz schon öfters gehört aber soll mein Baby und ich jetzt daran schuld sein?? Ich weiss es auch nicht.
Kann einfach nicht mehr klar denken.

Danke das ich mich hier noch mal aus Heulen durfte.

Mfg Babybauch2010 #verliebt Adam

Beitrag von baby.2010 14.03.10 - 13:23 Uhr

hi:-)
ach mensch, ja, das wird so "gesagt", aber sie geben dir mit absoluter sicherheit nicht die schuld!

rede dir das bloss nicht ein!

#liebdruecksandra 39.ssw#huepf

Beitrag von nici.c.v. 14.03.10 - 13:24 Uhr

hallöchen,

Bezieh das mal nicht auf dich.. aber es ist meistens so.. im Januar ist die Freundin meiner Mutter gestorben, auf der Beerdigung haben einige erfahren das ich schwanger bin und waren sehr überrascht da hieß es sofort: ein leben geht - das nächste kommt.

Gemeiner ist der Spruch: xy musste platz für das kind von..::: machen..

Nehm dir das einfach nicht zu herzen, ich arbeite in der Altenpflege meine zwei Lieblingsbewohner sind die Tage verstorben und meine Kollegein und freundin meinte.. die zwei haben Platz gemacht.. ich hab nur gelächelt und gesagt nein, sie sind gegangen um meinem kleinen den Weg auf die Erde zu weißen...

Kopf hoch und einfach nicht aufregen...

fühl dich gedrückt..

Liebe grüße NIci ET-2

Beitrag von 19jasmin80 14.03.10 - 13:24 Uhr

Schuld?
Wieso ziehst Du Dir diesen Schuh an?

Ja man sagt es so "Ein Leben geht, ein anderes kommt!"
aber was soll das nun mit Dir zu tun haben?

Beitrag von angelblue25 14.03.10 - 13:26 Uhr

Hallo babybauch2010,

also ich kenne das auch allerdings heisst es das sowas dann in der familie passiert und eher vorher nicht dannach.

Mach dir deswegen mal keinen kopf du und dein sonnenschein haben damit absolut nichts zutun!!

Lg angelblue 25
#babyboy inside 27 ssw

wünsche einen schönen sonntag

Beitrag von knueffcken1985 14.03.10 - 13:27 Uhr

Ach so ein Quatsch!!!!

Du bist an nichts schuld und dein Baby erstrecht nicht!!

Wenn das jetzt meine Oma hören würde die würde ausflippen!!
Meine Oma hatte mir da auch mal ne geschichte zu erzählt! Kurz nachdem meine Schwester vor über 30 Jahren geboren wurde ist mein Opa gestorbe und meine Oma hätte sowas nie gesagt aber eine Bekannte von hier hat so einen dummen Satz los gelassen, das konnte sie auch nicht verstehen.

Und jetzt zu mir letztes jahr ist meine Oma dann leider am 22.09. gestorben und wurde am 25. Beerdingt. An diesem tag hatte ich morgens einen positiven SST in der Hand aber mir will doch jetzt keiner weißmachen das meine Oma gestorben ist weil in mir neues Leben wägst!!

Das ist alles Quatsch!! Lass dich nicht verunsichern!!

Das sind unsere Schutzengel und das sollten viel mehr mal aus dieser Sichtweise sehen!!!

GLG

Beitrag von amingo 14.03.10 - 13:31 Uhr

Das ist zwar ein Sprichwort... ABER damit kann jeden Baby, gemeint sein ;-)
Aber da brauchst du dir, keine Sorgen machen #liebdrueck
LG Nicole

Beitrag von axaline 14.03.10 - 13:35 Uhr

Ich kenne diese *Bauernweißheit*
"Ein Leben kommt, ein leben geht"

Leider muss ich sagen, daß es bei uns auch jedes Mal innerhalb eines Jahres nach der Geburt einen Todesfall (sogar in der Familie) gab.
Ich habe schon richtig Angst davor, daß es jetzt wieder passiert !

Mag Zufall sein, aber ein bisschen komisch wird einem da schon !

Gruß Janine (33 SSW)

Beitrag von babe2006 14.03.10 - 14:16 Uhr

Hallo,

jetzt mach dir mal keine Vorwürfe... du bist keinesfalls schuld...

aber das soll wohl so sein... ein Leben geht...ein neues kommt...

Mag sich jetzt blöd anhören... aber im Mai 2005 ist meine Mum gestorben und kurz drauf wurde ich nach langersehnten Versuchen schwanger...

Meine Oma meinte daraufhin...das sich meine Mum aufgeopfert hat um mir ein Kind zu schenken...

ich weiß ist eig. blöd gesagt...

aber ich bin meinen Eltern auch wenn sie nicht mehr leben... mir eine so tolle Tochter geschenkt haben und ich jetzt wieder das Glück erfahren darf...

mach dir keine gedanken...

lg

Beitrag von derwisch80 14.03.10 - 14:46 Uhr

Hallo!
Ich glaube nicht das es böse gemeint ist#liebdrueck
Mein Onkel starb über Weihnachten in unserem Haus nach kurzer Krankheit. Haben ihn extra noch Heimgeholt, in der Gewissheit das er Sterben wird. Kurz darauf wurde ich Schwanger und mir ist selber dieser Spruch durch den Kopf gegangen. Allerdings war es eher ein Gedanke an Hoffnung! Nicht der eines Austausches! Mir wurde dadurch noch bewusster das Tod UND Geburt zu unserem Leben dazugehört. Ich musste den Tod eines geliebten Menschen akzeptieren aber die Tatsache das neues Leben in mir wächst, machte es für mich persönlich leichter. Ich kann das schwer genauer Erklären.
#kerze für deine Freundin

Beitrag von mamemaki 14.03.10 - 15:32 Uhr

es gibt zwar schon so viele antworten aber ich gebe auch noch meinen senf dazu. ich glaube auch nicht dass sowas boese gemeint ist.

seitdem ich schwanger bin ist meine grossmutter und der grossvater meines mannes gestorben. und da kam dieser spruch auch gleich. aber ich muss sagen ich dachte das auch selbt. es hat einfach etwas beruhigendes wenn man sich denkt dass alles ein kreislauf ist. die alten leute sterben und die jungen kommen nach.

das heisst nicht dass der eine dem anderen das leben genommen hat. in unserem kulturkreis glaubt man doch nicht an wiedergeburt ;-)