Herz sagt ja - Kopf sagt nein!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von wasmachichbloß 14.03.10 - 14:02 Uhr

Hallo!
Ich bin ungeplant schwanger, bin auch mit dem Vater verheiratet und habe bereits 2 super Kids!
Nun ist es so, dass mein Mann das Kind nicht behalten möchte, was ich auch verstehen kann da wir in unserem Haus kein Zimmer mehr frei haben und es finanziell echt knapp werden würde, da er nicht so der Großverdiener ist und ich nur einen Nebenjob habe.

Weiß nicht ob ich es kann, es gehen lassen! Müsste zwar erst in der 5SSW sein, aber ich hab ja schon zwei und weiß was "draus wird".

Und um ehrlich zu sein, ich habe gestern den positiven Test in der Hasnd gehabt und ich hab dieses Kind geliebt!#verliebt

Naja vil war ja schonmal jemand in soner Situation, wo der Kopf Nein und das Herz Ja gesagt hat! Wie habt ihr euch entschieden???

lg

Beitrag von 20girli 14.03.10 - 14:15 Uhr

Wir bekommen gerade das 6 Kind.

Meine zwei ältesten 14 jahre und 16 jahre sind zusammen in ein ZImmer gezogen..freiwillig...um Platz zu machen.

Unser 5 Kind kam unangemeldet...hatte mich völlig aus der Ban geworfen. Heute ist er unser Sonnenschein.

Wir haben nicht wirklich Platz ---nicht viel Geld...aber wir sind glücklich und wir freuen uns auf unseren Engel.

Schalte den Kopf aus...lass dein Herz entscheiden...damit wird man immer am glücklichsten. Es ist einfach so.

Alles liebe Kerstin

Beitrag von wasmachichbloß 14.03.10 - 16:58 Uhr

Hey!
Naja ich muss dazu sagen, dass ich erst 22 bin...Habe eine Ausbildung gemacht, danach ein Jahr Schule und nun war ich zu Hause...Naja bis auf meinem Nebenjob den ich am We mache...

Mein Problem ist ja auch so ein bisschen die Reakton der anderen...=( 22 und schon 3 Kinder... Und ich weiß nicht ob ich die beiden zusammen in ein Zimmer ziehen lassen kann, denn die beiden sind auch erst 2 + 3...

Ach man, da kann mir wohl keiner helfen! Schade eigentlich #schmoll

Beitrag von 20girli 14.03.10 - 17:13 Uhr

Ich war 22 mit 2 Kindern und Alleinerziehend.

Was denkst du wie die Reaktion ist bei uns - jetzt wo wir das 6 Kind erwarten? Beim letzten Kind wurde ich gefragt ob ich denn noch nie was von Abtreiben gehört hätte.

Solange sie so klein sind kannste die noch in ein zimmer stecken. Mein zwei ältesten hatten die ersten 3-4 Jahre auch zusammen ein Zimmer...danach jeder sein eigenes...bis vor 4 wochen. Und weist du was? Trotzdem haben sie fast jede Nacht zusammen in einem Bett geschlafen....Tagsüber kriegen die sich in die Haare das man als mutter Angst bekommt und Abends schläft die eine ohne die andere nicht ein. Deswegen haben die zwei zu mir gesagt....wir teilen uns ein Zimmer dann habt ihr Platz für den Baby Kram.

Das wichtigste ist nicht das man "alles " hat und "alles immer 100% " stimmt. es reicht wenn man zusammen ist. Wie kostbar dieses Geschenk ist merkt man erst viel später..aber es ist das schönste was man haben kann.

Alles liebe Kerstin

Beitrag von s_jehle 14.03.10 - 14:48 Uhr

Hallo,

wir hatten im Dezember so eine Überraschung gehabt;-) Wir haben uns für die Kampfhummel entschieden und es nicht bereut!
Wegen dem Platz: also aktuell schlafen meine zwei Jungs auch zusammen in einem Zimmer und die finden das toll #pro
Wenn Dein Herz ja sagt und Du schon verliebt in den Wurm bist, dann entscheide Dich bitte für das Kind, denn an der Verstandsentscheidung würdest Du bestimmt Dein ganzes Leben lang knabbern müssen und ehrlich gesagt: die Nr. 3 bekommt Ihr auch noch durch und soviel ändert sich nix daran;-) Den Sprung von zwei auf drei schaffte ich damals auch und arbeite seit letztes Jahr August auch wieder nebenbei;-)

LG Silke mit Marius(6J.), Jonas(4J.), Sarah(22 Mon.) und #ei 17SSW

Beitrag von sharlely 14.03.10 - 17:26 Uhr

Hör auf dein Herz!!!! Mit rationalem Denken kommt man in solchen Situationen eh nicht weiter. Am Ende gewinnt dein Kopf, doch dein Herz leidet. V.a. da du schreibst, das du das Kind schon liebst! :-)

LG S.

Beitrag von lisett 14.03.10 - 17:52 Uhr

hey hallo ich bin 26jahre und bekomme mein 4 kind weist du wie ich da gestanden habe??? die ärzte im krankenhaus haben mich beim 3 schon doof angeschaut was denkst du werden die beim 4 erst sagen und die haben mich immer wieder erkannt und es ist auch noch garne solange her.... lass die leute reden!!!!! wir haben auch nichts weiter mein mann war am anfang sogar arbeitslos geworden. wir haben geheult!!! und jetzt es gibt immer einen weg und wenn du zum kindl jA SAGST DANN BEKOMM ES ICH kenne nun beide seiten abruch und viele kinder und noch mann im nacken weil er es nicht wollte und jetzt in ein paar wochen entbinde ich und alles ist soweit vorbereitet und auch mein mann freut sich etwas obwohl er es nicht immer zeigt:-D

Beitrag von s_jehle 14.03.10 - 18:19 Uhr

Huhu:-)

selbst ich wurde mit 27 und frischgebackene Mutter vom dritten Kind doof angeschaut #rofl Ist glaub ich normal in unserer Gesellschaft und ehrlich gesagt, mir ist es Schnuppe #cool
Wie geht es Dir? Alles klar bei Dir?

#liebdrueck Silke

Beitrag von lisett 15.03.10 - 15:51 Uhr

meinst du mich???? wenn ja dann sag ich dir schon mal ne antwort..:-D ja gut gehts uns der ssw entsprechent#rofl da ein ziepen hier ein zwicken alles normal soweit:-D und wie gehts dir?????

Beitrag von s_jehle 15.03.10 - 17:48 Uhr

Klar mein ich Dich #herzlich #schein
Das ist gut, dass es Dir soweit, bis auf ein paar Beschwerden, gut geht:-)
Mir geht es mittlerweile auch wieder ganz gut:-) Ich hatte die Windpocken von meinem Sohn abbekommen #schwitz Aber es ist alles ok...Kampfhummel geht es prima:-) Jetzt hoffe ich, dass ich die restliche Schwangerschaft soweit genießen kann:-) Alle wissen von meiner vierten SS und alle haben es gut aufgenommen:-)

#liebdrueck Silke

Beitrag von selbe situation 14.03.10 - 18:23 Uhr

Hallo,

ich war in genau der gleichen Situation wie Du.

Leider habe ich den Kopf entscheiden lassen und einen Abbruch vornehmen lassen. Das ganze ist jetzt 1 Woche her und ich frage mich, ob es wirklich das richtige war. Ich denke, auch wir hätten es irgendwie schaffen können.

Ich kann Dir nur raten, wenn Du das kleine jetzt schon liebst, dann behalte es. Ich habe immer versucht, gegen diese Gefühle anzukämpfen. Lass die Leute reden. Ich denke, es ist noch kein Kind verhungert. Auch dieses werdet ihr durchkriegen.

HÖRE AUF DEIN HERZ. Das wird dir richtige Entscheidung sein.

Alles Gute

Beitrag von wasmachichbloß 14.03.10 - 18:27 Uhr

Das ist auch die Angst die ich habe...Lese immer man soll nur Abtreiben wenn man sich 100% sicher ist das man das auch will!

Naja aber das bin ich nicht...Wüsste jetzt schon das ich es vermissen würde...Aber ach man das ist alles so schwer.

Wie geht es dir jetzt und wie hast du dich direkt nach dem Eingriff gefühlt?

lg

Beitrag von selbe situation 14.03.10 - 18:33 Uhr

Direkt nach dem Eingriff habe ich nur geheult.

Ich denke sehr viel darüber nach. Meiner Meinung nach zu viel. Ich versuche mich abzulenken, merke aber schnell dass das nicht das richtige ist.

Ich möchte nur noch alleine sein und mich verkriechen. Alles was ich tun müsste (Haushalt usw.) empfinde ich als störend und belastend. Ich will einfach in Ruhe gelassen werden.

Mein Freund hat es im Moment nicht leicht mit mir und ich bin ihm unendlich dankbar, dass er mir die 2 anderen Kids viel abnimmt.

Am schlimmsten finde ich den Gedanken, morgen wieder arbeiten gehen zu müssen. So tun, als wenn nichts gewesen wäre. Mir ist einfach nach trauern zumute.

So fühle ich mich im Moment.

Beitrag von wasmachichloß 14.03.10 - 18:38 Uhr

Das tut mir leid #liebdrueck
Und genau davor hab ich so eine große Angst!!!

Ich hoffe das für uns bald wieder die Sonne scheint! #sonne

lg

Beitrag von selbe situation 14.03.10 - 18:40 Uhr

Das hoffe ich auch.

Du wirst die richtige Entscheidung treffen #liebdrueck.

Alles Gute wünsche ich Dir.

Beitrag von boehmsi 14.03.10 - 19:08 Uhr

hallo,

erst mal herzlichen glueckwunsch zur schwangerschaft.

weiss gar nicht wo euer problem ist, ihr seid eine kleine familie habt ein haus, einen job und nebenjob und bekommt nachwuchs. freut euch doch. zimmer sind doch pupsegal und wo 4 satt werden, werden auch 5 satt!

lg
tanja

Beitrag von lullu1988 14.03.10 - 19:09 Uhr

Hey!
ich wurde auch ungeplant schwanger! und für uns war es ein schock! ich habe tage lang überlegt und mein kopf hat auch immer nein gesagt und mein herz ja! ich habe mich dann nach vielen gesprächen dafür entschieden! leider hab ich es verloren! aber rede doch noch mal mit deinem mann und sag ihm wie es dir geht und das du jetzt schon etwas für das king fühlst! und wenn du es haben möchtest nimm ihn doch einfach mit zum frauenarzt damit er es auch sehen kann oder irgendwann die herztöne hört und ich denk nicht das er dann noch nein sagen kann!:-p;-)

Beitrag von spyro82 14.03.10 - 20:04 Uhr

Hey...

HÖR BLOSS AUF DEIN HERZ!!!!Du alleine musst Dein ganzes Leben damit klar kommen,wenn Du es weg machen lässt!#schmoll

Ich war in genau der gleichen Situation.War ungeplant mit dem dritten schwanger,und ich habe mich auch sofort verliebt,auch wenn es EIGENTLICH nicht ging!#schwitz

ALLE aus meiner Familie haben auf mich eingeredet,ich solle "es" doch weg machen lassen,und das würde doch nicht gehen ect pp....sogar mein Mann hat gesagt entweder er oder das Kind!!!#schock

Dann habe ich ihm gesagt das er gehen kann.ICH werde dieses Kind auf jeden Fall behalten und wenn er gehen möchte,kann er gehen!Ich hätte ihn nicht gehalten!

Letztendlich ist er geblieben und unsere Maus ist jetzt schon wieder 10 Monate alt.Sie wird von ALLEN geliebt wie die anderen beiden auch!Und es macht nicht den riesen Unterschied ob nun 2 oder 3!;-)


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike


PS:Wenn Du reden willst,schreib über VK!!!#liebdrueck

Beitrag von axaline 14.03.10 - 21:17 Uhr

Ich kann Dein Gefühl nachvollziehen, bei uns war es ähnlich !
Mein Mann hat ein Standard -Einkommen, nix dolles, ich wollte mir gerade einen Nebenjob suchen. Unser kleines Reihenhäuschen muss komplett um- und ausgebaut werden, damit wir Platz für das Baby bekommen. Dafür fehlt eigentlich das Geld.
Mein Kopf hat absolut dagegen gesprochen, aber als ich das erste Mal das Herzchen gesehen habe , konnte ich nicht mehr anders als es zu behalten.
Mein Mann war auch hin- und hergerissen. Aber als er gehört hat, daß nach zwei Mädels nun ein Junge kommt, war auch er davon überzeugt, daß wir das irgendwie schaffen !

Ich wünsch Dir alles Liebe !
Du bist nicht allein, egal wie Ihr Euch entscheidet !

Gruß axaline

Beitrag von salida-del-sol 14.03.10 - 21:21 Uhr

Hallo Du,

Du sitzt gerade in einer fießen Zwickmühle zwischen Deinem ungeborenen Kind und Deinem Mann. Dein Ungeborenes ist Dir jetzt schon rein körperlich näher, als es Dir Dein Mann je sein kann. Eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht. Denn ich persönlich halte Deine Ängste, wie es Dir nach einer Abtreibung geht, nicht für unberechtigt. Denn Du hast den positven Test in den Händen gehalten und hast das Kind geliebt. darum kann es für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann. Zerbrochene Liebe kann sehr schmerzhaft sein.
Du stehst nun vor der Frage, ob Du auf Herz oder Verstand hörst. Höre auf Dein Herz, denn das Herz hat seine Gründe, wovon der Verstand nichts weiß. Und das Herz ist ein wichtiger Bestandteil von uns Frauen. Und die logischen Argumente des Verstandes zählen häufig anschließend nur noch wenig.
Sprich mit Deinem Mann darüber, was eine Abtreibung für Dich bedeuten würde. Denn häufig denken Männer ein Eingriff und dann ist alles wieder beim Alten, aber sie übersehen, das Mutter und ungeborenes bereits eine unbeschreibliche Einheit sind. Sage ihm wieviel es Dir bedeuten würde, dass ihm auch dieses Kind willkommen ist, und wie wertvoll er Dir ist als Vater Deiner Kids. Denn erstgemeinte Komplimente erweichen können manches Männerherz erweichen. Und dies ist das, was ich Dir von herzen wünsche.
Manche Männer lenken auch ein, wenn sie merken, ihre Frau zieht ihr Ding durch.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von seelenfängerin 14.03.10 - 21:45 Uhr

ACHTUNG!!! salida-del-sol ist eine Seelenfängerin.
sie postet immer wieder die gleichen Texte. sie kommt von einer Antiabtreibungskampagne und schwirrt durch etliche Foren.
salida-del-sol oder itemba und wie du sonst noch heißt: lass die Frauen in Ruhe. mit deinen vorgefertigten Textbausteinen hilfst du KEINER Frau.

Beitrag von colle 14.03.10 - 21:49 Uhr

#pro#pro#pro#pro#pro

Beitrag von bina20 14.03.10 - 22:35 Uhr

Ich hasse die auch und ich denke Blauer-engel oder wie der heißt gehört auch dazu.

Schlimm wozu gibt es diese schaltfläche zum akzeptieren wenn die trotzdem hier rein kommen.

Es kann noch so schlimm sein sie raten immer bloss nicht abzutreiben(ich bin auch gegen abtreibung nur ich bin mir auch sehr bewusst darüber das es so manchesmal viellecht wirklich nicht anders geht und/oder besser so ist)

glg bina mit jeremy kjara und lilly

Beitrag von seelenfängerin 15.03.10 - 09:05 Uhr

eben.
stella12 gehört übrigens auch dazu.

Beitrag von anyca 14.03.10 - 22:39 Uhr

Hast Du denn auch inhaltlich was an dem Text auszusetzen?

Hier wird jede Woche mindestens zweimal "wir haben schon zwei Kinder, ungeplant schwanger mit dem Dritten, Mann will es nicht, aber Frau eigentlich schon" gepostet. Was spricht dagegen, für eine "Standardfrage" eine Standardantwort zu geben?

Solange hier nicht von Todsünde o.ä. geschrieben oder mit problematischen Anti-Abtreibungs-Seiten argumentiert wird, ist es doch nicht falsch, wenn Abtreibungsgegner sich äußern?

  • 1
  • 2