Wir kriegen heute wahrscheinlich Familienzuwachs! *SiloPo*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kiwi-kirsche 14.03.10 - 14:17 Uhr

Hallöchen...
ich freue mich so....
Ich werde heute ein 8 Monate altes Kätzchen adoptieren....bzw ein Katerchen;)

Bin ja mal gespannt wie Niklas reagieren wird...
Hat evtl eine von Euch sowas schonmal gehabt? D. h. erst Kind, dann Katze?

lg
Kiwi

Beitrag von kruemmelteefee 14.03.10 - 14:27 Uhr

Hallo!
Na, das wurde ja auch Zeit!;-)
wünsche euch alles Gute und viel Spaß mit den zwei kleinen Rackern!#rofl
MfG KTF

Beitrag von pimperrella 14.03.10 - 14:32 Uhr

meine Schwiegereltern haben ne katze die ist jetzt nen halbes jahr alt und meine kleine ärgert die immer......die lässt sich das immer bis zu einen bestimmten punkt gefallen und geht dann und versteckt sich irgendwo......:-p

Beitrag von mausebaer86 14.03.10 - 15:08 Uhr

Kleiner Tipp am Rande: wenn du dir einen so jungen Kater anschaffen willst, dann nimm 2 - ist besser so. Gerade junge Katzen brauchen einen Raufkumpanen sonst leiden deine Möbel und du hast es schwer mit der Erziehung !

Ich sprech da aus Erfahrung und auch in einschlägigen Katzen-Foren wirst das empfohlen.


LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von smurfine 14.03.10 - 15:36 Uhr

Ich schließe mich der Vormeinung an:
Tu Dir das nicht an, dass Du Dir EINEN jungen Kater holst. Der braucht was zum Raufen, sonst nimmer er wahlweise Euch oder die Möbel her. Wir haben zwei Katzen-Mädels geholt, ich war da schon froh, dass die sich untereinander gezofft und abreagiert haben. Jetzt sind die zwei Jahre alt und hier geht immer noch die Post im Haus ab.

Meine Schwägerin hat ihren Kater wieder abgegeben. Auch einzeln genommen, der hat alle in der Familie derartig verkratzt und die Möbel zerlegt, dass es ein Unding war. Der lebt jetzt auf nem Bauernhof und kann den anderen Katzen zeigen was er für nen Held ist.

Meine Tochter übrigens liebt unsere Miezen. Wenn sie gaaaanz schlecht gelaut ist oder ein Monster-Aua hat, dann spielen wir Katzenralley. Leckerchenwerfen auf dem Flur. Das hat die Laune bislang noch immer gerettet.

LG;
fina

Beitrag von belebice 14.03.10 - 15:53 Uhr

Huhu!

Kiwi..., ich muß meinen Vorschreiberinnen beipflichten. Auch ich habe da schon einschlägige Erfahrungen gemacht. Über schlimmste Reviermarkierungen *pfui Deibel..., das gammelt vielleicht* bishin zu argen Raufereien mit den Menschen. Das hielt, bis wir unseren Charlie (so hieß er..., der gute), haben kastrieren lassen. Dann war er der liebste Mietzekater von der Welt.


GlG Bianca mit ZWEI Hundis (denen geht es zu zweit nämlich auch besser als alleine)

Beitrag von kiwi-kirsche 14.03.10 - 19:48 Uhr

Hi Bianca,
das mit dem Markieren kenne ich, aber ich hatte eh vor, ihn asap kastrieren zu lassen, sobald er sich eingelebt hat;)

lg

Beitrag von belebice 14.03.10 - 20:04 Uhr

Dann drücke ich dir die Däumchen, dass er bis dahin zumindest nicht munter fröhlich drauf los pinkelt ;). Habt ihr den kleenen Kater denn jetzt schon? Und..., vor allem, Dikilas geht doch bestimmt ab wien Zäpfchen, wenn der den sieht oder?!

Lg Bianca#liebdrueck

Beitrag von kiwi-kirsche 14.03.10 - 20:54 Uhr

Ja, er ist jetzt seit ca. 2 Stunden hier und erkundet schon die Wohnung, trinkt und hat schon gefressen;) Niki fand das totaaaaaaaal geil.....er ist Milow in jedes Zimmer hinterhergekrabbelt ....soooooooo süß;)))

Beitrag von belebice 15.03.10 - 07:45 Uhr

Minimilow#verliebt muß n Foto haben;-)