Großer fremder Hund!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von i.w. 14.03.10 - 15:20 Uhr

Hallo,

ich hoffe, ihr könnt mir einen Tip geben.
Wir wohnen hier in einem kleinen Dorf am Ortsrand. Vor Hunden habe ich einen ziemlichen Respekt. Jetzt habe ich heute schon zum dritten Mal vor unserem Haus einen großen schwarzen Hund rum stromern sehen. Nie ist jemand dabei, Halsband habe ich keines gesehen, war aber (zum Glück) nicht so nah dran um es genau zu sehen. Er ist mindestens 90 cm hoch und rennt mit Rießensätzen . Ok, vielleicht ist er ganz harmlos, aber das weiß ich ja nicht und wir wohnen direkt neben einem Kinderspielplatz und ich habe da um meinen kleinen Sohn (und mich auch) echt Schiss. Ich kann mich vielleicht noch irgendwie zusammen reißen, sollten wir mal aufeinander treffen, aber ich bin sicher Luca wird histeriesch, wenn so eine Rießenhund auf ihn zukommt. Und eigentlich will ich es auch garnicht darauf ankommen lassen. Ich habe mich jetzt schon im Ort umgehört, aber niemand kennt diesen Hund. An wen kann man sich denn da wenden? Polizei rufen, ist sinnlos, bis die da wäre ist er 3 x weg.
Bitte gebt mir mal einen Tipp, ich würde meinen Sohn am liebsten schon mit dem Auto vom Kindergarten abholen (ist nur 100 Meter). Und bitte, macht mir nicht den Kopf runter, bin als Kind mal gebissen worden und hab eben Angst vor Hunden.

Danke und liebe Grüße
Isabell

Beitrag von cherymuffin80 14.03.10 - 15:48 Uhr

90 cm? Biste da sicher? Wäre ja superriesiges Deutsche Doggen Maß ;-)

Naja, ich würde das mal dem Ordnungsamt melden und evtl. auch mal nen Foto von dem Hund schießen, damit du was vorlegen kannst. Wenn du dich schon umgehört hast und niemand den kennt.....hmmm... komisch ist das ja schon wenn ihr aufm Dorf wohnt, da kennt man ja meistens die Nachbarn.

Wie gesagt, Ordnungsamt, am besten direkt wenn du ihn mal siehst und sagen kannst wo er ist, die können den dann einfangen lassen dann kommt er ins Tierheim und dann muss der Besitzer sich melden wenn ihm was am Hund liegt.

LG

Beitrag von i.w. 14.03.10 - 16:33 Uhr

Naja, gemessen habe ich ihn nicht. Aber wenn ich bedenke, daß mein Sohn 96 cm ist, viel kleiner ist der Hund nicht. Er sieht aus wie Rießenschnautzer mit irgendwas gemischt. Danke schon mal für deine Antwort, ich befürchte nur, bis da jemand da ist, ist der Hund über alle Berge. Er ist nämlich ständig am rennen, hab ich so den Eindruck.

Aber danke für deine Antwort.

LG
Isabell

Beitrag von pechawa 14.03.10 - 16:49 Uhr

Hallo,

niemand kennt diesen Hund? Ist eigentlich ungewöhnlich, denn normalerweise sind in einem Dorf die Hunde bekannt!
Ich würde das morgen dem zuständigen Ordnungsamt melden, vielleicht hast du ja die Möglichkeit, von dem Hund ein Foto mit einer Digitalkamera zu machen, damit du einen "Beweis" hast, falls der Hund wegrennt.
Es könnte ja sein, dass er ausgesetzt wurde oder irgendwo weiter weg ausgebüchst ist. Na jedenfalls gehört er nicht auf die Straße, auch wenn er nicht beißt, ist er eine Gefahr für Wildtiere (die es ja in Dorfnähe immer gibt) und Straßenverkehr,

lG Pechawa

Beitrag von pechawa 14.03.10 - 16:56 Uhr

hier noch was zum lesen:
http://kleinermuensterlaender-und-co.de/Jagd/Hunde_im_Revier/hunde_im_revier.html

LG

Beitrag von sora76 15.03.10 - 08:23 Uhr

Hallo!

Das hatten wir auch mal.
Ich habe damals beim Gassigehen einen Hund entdeckt, der wie bekloppt rumgelaufen ist. Ein Mann fragte mich, ob das mein 'Köter' sei. Ich sagte Nein. Der alte Mann meinte, der Hund würde schon den ganzen Morgen rumlaufen. Da fragte ich ihn, warum er nicht schon die Polizei gerufen hätte. Darauf wußte er keine Antwort.
Pflichtbewußt wie ich bin, hab ich erstmal versucht den Hund 'einzufangen'. Er war von meinem sehr angetan und ist uns gefolgt. Leider nicht bis in den Garten. Er ist wieder abehauen. Das war so ein beigefarbener Huski gewesen.
Ich hab einfach die Polizei gerufen und hab den Hund beschrieben. Später stellt sich heraus, das der Hund abgehauen ist.

Das was du machen kannst wurde ja schon gesagt. Ich hab einfach die Polizei gerufen, die hat sich auch drum gekümmert. Die sind bei uns alles abgefahren.
Wenn der immer hin und her läuft sollte er gut zu kriegen sein.
Denke bitte daran, das Hunde Angst riechen können. Das macht dich dann umso interessanter. Sie kommen dann zu dir. Also keine Angst haben. :-)

LG Sonja

Beitrag von i.w. 15.03.10 - 09:29 Uhr

Hallo Sonja,

vielen Dank erstmal. Ich werde jetzt auf dem Ordnungsamt anrufen.
Wenn das mit der Angst so einfach wäre! Wenn ich so einen Hund sehe, ist die automatisch bei mir da. Leider!

LG
Isabell#zitter