Frage zu Krabbel-/ Spielgruppen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sjbaby 14.03.10 - 16:00 Uhr

Hallo,

ich muss jetzt mal ne blöde Frage stellen #hicks aber ich mach mir darüber Gedanken und bräuchte mal Meinungen dazu. Wir wohnen in einem kleinen Ort und hier gibt es von der Kirche aus 2 Mutter-Kind-Gruppen, eine Di und eine Mittwochs in den selben Räumen der Gemeinde. Wir waren bisher immer in der Di Spielgruppe, seit fast einem Jahr jetzt schon. Mir gefallen die Spiele, die da mit den Kindern gemacht werden total. Leider komme ich mit den anderen Mamas nicht so richtig zurecht, die kennen sich alle untereinander schon von den ersten Kindern oder sind gerade schwanger und haben deshalb einfach andere Themen, ich bin die einzige, die erst ein Kind hat usw.

Jetzt denke ich die ganze Zeit, dass es blöd ist, wenn ich in die andere Gruppe auch noch gehe. Die schauen mich doch bestimmt an, als wäre ich eine Spionin oder so? #kratz

Da wir in der Familie keine Kinder weiter haben wäre es schon schön, ein bisschen mehr Kontakt zu anderen Kindern zu haben. Die andere Spielgruppe ist in der nächst größeren Stadt, ca. 15 km weg. Das wäre die andere Möglichkeit.

Sagt mir doch mal, wie das bei euch so ist. Seid ihr in mehreren Spielgruppen? Ich mach mir da wahrscheinlich zu viele Gedanken...

Beitrag von steffi4178 14.03.10 - 16:11 Uhr

Hallo,
du mußt ja auch schauen wie du besser Zeit hast. Allein deshalb könntest du ja wechseln falls du einen Grund brauchst.
Und wenn die andere Gruppe Platz hat, würde ich glaub ich wechseln.
Im eigenen Ort ist natürlich für später auch besser, dann treffen sich die Kinder im Kiga oder so auch wieder.

lg
Steffi
mach dir nicht so viele Gedanken.

Beitrag von ballroomy 14.03.10 - 16:12 Uhr

Hallo,

ich habe nur eine private Krabbelgruppe.
Ich finde es spricht doch nichts dagegen, dass Du auch noch in andere Krabbelgruppen gehst. Kannst Du doch einfach mal ausprobieren.
Oder Du versuchst es auch privat? Wir treffen uns reihum zu Hause.


Viele Grüße
ballroomy mit Vincent *13.08.08

Beitrag von sjbaby 14.03.10 - 16:46 Uhr

Ich hätte schon Lust, sowas auch privat zu machen. Mein Problem ist nur, die passenden Leute zu finden. Wie hat das denn bei euch geklappt, wie habt ihr euch gefunden?

Wir wohnen nicht so lange hier, aus der Stadt wo wir vorher gewohnt haben kenne ich zwar ein paar vom Pekip, aber da ist mir die Fahrerei zu blöd. Und hier tut sich irgendwie nicht viel :-( Schade eigentlich.

Beitrag von karin1983 14.03.10 - 17:26 Uhr

Ich hab bei mir im Ort auch privat eine Spielgruppe gegründet. Wir sind auch neu zugezogen und so hab ich den Kontakt zu anderen Müttern hier im Dorf geknüpft.

Wir haben hier so ein schwarzes Brett und dort hab ich einen Aushang gemacht, das ich eine Spielgruppe gründen möchte und wer Interesse hat sich bei mir melden kann.

Im Moment sind wir zu Fünft und wir treffen uns auch reihum zu Hause.

LG Karin

Beitrag von sjbaby 14.03.10 - 17:39 Uhr

Schwarzes Brett? Meinst du, ich kann das mal im Supermarkt probieren? #kratz

Beitrag von karin1983 14.03.10 - 17:45 Uhr

Ja, warum nicht.

Also hier bei uns im Dorf (haben nur 400 Einw.) ist das so ein Brett in der Dorfmitte, wo auch schonmal Plakate von Veranstaltungen und so dran gepinnt werden.

Aber Supermarkt geht doch auch. Ich würds einfach versuchen.

Beitrag von sjbaby 14.03.10 - 17:51 Uhr

Danke (fürs Mut machen) #klee

Beitrag von ballroomy 14.03.10 - 17:26 Uhr

Ich hab meine Krabbelgruppe über ein regionales Mama-Forum gefunden. Ich war neu in der Stadt (Vincent war gerade mal 3 Monate alt) und kannte hier niemanden.
Da war das wirklich ideal.

Vielleicht gibt es bei Euch so was auch?

Viele Grüße
ballroomy

Beitrag von clami 15.03.10 - 11:35 Uhr

wir waren zu Spitzenzeiten in 3 verschiedenen Spiel-/Krabbelgruppen und noch beim Mutter-Kind-Turnen und Baby-/Kleinkindschwimmen. Gerade wenn das Wetter so ungemütlich ist, dass man sich nicht richtig auf dem Spielplatz austoben kann und dort auf andere Kinder und Mütter trifft, fand ich es sehr angenehm.
Die Gruppen waren alle nicht überlaufen und so habe ich auch keinem einen Platz weggenommen. Als "Spion" habe ich aber fleißig die Lieder und Spiele von einer Gruppe zur nächsten gebracht, da haben dann auch alle von profitiert.