Scheidung , Sorgerecht wenn Ex in den USA und Kind in deutschland

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von babylove05 14.03.10 - 16:29 Uhr

Hallo

Kann mir einer Helfen

Hab ein grosses Probelm ... ich stecke mometan in der Scheidung mein Ex Mann ( oder bald ) ist wieder in den USA ... Ich lebe mit unseren Gemeinsamen Sohn in Deutschland ( leider von hartz 4 mometan )

Eigentlich wollten wir gemeinsames sorgerecht haben . Nun ist es so das ich schwanger bin von meinen neuen Partner ( nun ist es ja in manchen Staaten in den USA so ich in den ihr gesetz meinen Noch Mann betrogen hab da wir noch nicht geschieden sind )

Also ist mein Mann jetz natürlich super sauer und will für das alleinige sorgerecht klagen .... jetz meine frage ...

- Mein Sohn lebt in deutschland ( hat beide Nationlaitäten )
- War noch nie in den USA
-Kennt sein Vater eigtlich nur vom ersten Lebensjahr her , da er an seinen ersten Geburstag ein jahr im Irak war , in der Zeit haben wir uns auch getrennt.....

Frage natürlich haben ich jetz super angst mein Kind zuverlieren , weiss jemand ob er in den USA sorgerecht beantragen kann wenn das Kind nicht dort lebt , oder müsste er des auch hier in deutschland machen ?

Und wie stehen die changen das er des Kind bekommt

Leider hat er mir das heute erst an den Kopf geworfen und ich find im Netz nichts darüber , werd morgen gleich meine Anwälting anrufen und das alleiniege sorgerecht beantragen . Leider ist das mit unsere Scheidung so ein ding , da er sich keinen Anwalt in deutschland nimmt .

Lg Martina

Beitrag von xxtanja18xx 15.03.10 - 09:47 Uhr

Such dir doch einen Anwalt und lass das von dem klären....kann mir ja nicht vorstellen, das er das kind einfach so bekommt.

gruß

Beitrag von babylove05 15.03.10 - 10:10 Uhr

Hab ein anwalt ... nur leider ist er Sonntags nicht zu erreichen gewesen .....

Und heute morgen ist sie im Gericht

lg Martina

Beitrag von bluehorse 15.03.10 - 13:21 Uhr

Hallo,

seit ihr nach amerikanischem Recht verheiratet oder nach deutschem?

Wenn ihr nach deutschem Recht verheiratet seit müßte er das Sorgerecht auch hier beantragen und hätte keine Chance (wenn er dir nicht schwerste Verfehlungen gegen das Kind nachweisen kann).

Nach amerikanischem Recht könnte er dort das Sorgerecht beantragen und würde es ev. sogar zugesprochen bekommen. Die amerikanischen Gerichte entscheiden oft sehr schnell und zu Gunsten des amerikanischen Elternteils. In diesem Fall muss deine Anwältin schnellstens etwas unternehmen.

LG bluehorse

Beitrag von babylove05 15.03.10 - 14:31 Uhr

Hallo

wir sind nach Dänischen recht verheiratet .... aber haben schon immer in deutschland gewohnt ....

Also hab heute mal mit Jugendamt und Anwältin telefoniert .... Die meint auch das das Kind ja in deutschland lebt und geboren ist wird er kaum changen haben es zubekommen ..... Ausserdem hat mein sohn keine verbindung zu seinen Vater oder Amerika....

Naja heisst jetz abwarten und tee trinken ... so schnell wird er ihn nicht bekommen ...

lg Martina

Beitrag von cutie23 15.03.10 - 13:35 Uhr

Hi,

dir gehts wie mir, naja fast jedenfalls. Ich lebe auhc in Scheidung und auch mein Ex lebt in den USA unsere gemeinsame Tochter lebt hier bei mir in deutschland hat auch beide Staatsangehoerigkeiten.


Sie war gerade 1 Jahr alt als wir uns getrennt haben.

Nun laeuft die Scheidung nach deutschem recht, dauert aber ewig da wir in den USA geheiratet hatten. Mein Anwalt meinte das wenn es darum geht das Alleinige Sorgerecht zu beantragen das Kind in den meissten faellen dem ELternteil zugesprochen wird das in dem Land lebt in dem das Kind die meisste Zeit gelebt hat.

Wie lange laeuft deine Scheidung schon? Ich hatte meine im Oktober/November 2008 Eingereicht und jetzt am 19ten hab ich endlich den Scheidungstermin bei Gericht. Aber da er ja nicht vor Ort sein wird kann die Scheidung nicht vollzohen werden und es wird sich noch ein paar wochen hinziehen aber ein ende is in sicht ;-)

Es kommt denke ich auch immer sehr auf den Staat an in dem er lebt. Neantragen kann er aber denke ich in den USA aber ich weiss es nicht sicher.



ich wuensche euhc alles gute

Lg Manu


Beitrag von babylove05 15.03.10 - 14:39 Uhr

Hallo

Also ich hab die Scheidung in Novmber 2009 eingereicht ... warten auf unseren termine , da wir in Dänemark geheiratet haben und eigtlich nie wircklich in den USA gelebt haben .... Er hat bei der Scheidungs einreichung noch hier in Deutschland gelebt ist aber jetz in die USA , gibt mir aber keine adresse und hat auch kein Anwalt in Deutschland , was heisst wenn es zum Gerichtstermin kommt wird es so wie bei euch sein des er nicht erscheinen kann.....

Mein Sohn hat zwar beide Staatsangehörigkeiten ,aber war noch nie in den USA ..... und hat auch so kaum kontakt zu seinen Vater .....

Hab heute mit ugendamt und Anwältin telefoniert und beide meinten des es für ihn nicht so einfach sein wird , da eben mein Sohn schon immer in deutschland war und im Deutschland geboren worden ist ....

jetz muss man halt erstmal schauen wie das so ist was meine Anwältin machen kann wegen Alleinigemsorgerecht , da er ja keine Andresse angegben hat. Aber sie wird sich drum Kümmern . Aber da die Scheidung hier ja beantrag wurde , waren wir sozusagen schneller und es ist eigtlich egal was er jetz erstmal in den USA beantrag , somal er das noch nicht mal kann da er noch keine 3 monate dort lebt sondern erst seit feb. in den USA ist

Naja Abwarten ich geb mein Sohn nicht her ... den wenn sie ihn von mir nehmen ist es als wenn sie ihn zu Adoption frei geben , da er zu seinen vater kein Kontakt hat ausser fotos und internet... Er hat ihm in den lezten Jahr vieleicht 4 mal gesehen .... Dann können sie mein Kind auch auf nen fremden planeten schiessen

Danke aber für deine Antwort..hoffe bei euch geht alles gut .

lg martina

Beitrag von joshmom 16.03.10 - 10:28 Uhr

Hallo,

natürlich bist du verletzt, aber ich denke dein Ex auch.
Liebt er sein Kind weniger als du es liebst???

Ich denke mal nicht das er Aussichten auf alleiniges Sorgerecht hat.

Ist er noch Militär Angehöriger??
Hast du seine SSN?? Dann wird es kein Problem werden ihn ausfindig zu machen!

Aber vergess auch nicht, das es wichtig ist für deinen Kleinen ist einen Bezug zum Vater zu haben.

Der Vater meines grossen Sohnes ist auch Amerikaner, und hat sich ewig nicht gekümmert oder gezahlt, aber seit 2 Jahren kommt Unterhalt.
Und seit letzten Jahr hat mein Sohn KOntakt zu seinem VAter. Ihm hat das gefehlt aber mir war das nie so bewusst.
Aber es kommt, auch bei euch, denn man muss seine Wurzeln kennen, glaube mir.
Denn bei mir ist es auch so.
Mein Vater lebt auch in den USA. Und ich interessiere ihn nicht und auch nicht seine Enkelkinder die er hier hat.
TRAURIG!!
Mir tut es heut noch weh.

Ich hoffe ihr findet eine zufriedenstellende Lösung für alle.
Und gute REstschwangerschaft.

LG
Joshmom

Beitrag von babylove05 17.03.10 - 21:04 Uhr

Ich würde nie zwichen den Kontak stehen ... schick auch immer fotos und so ....

Ich weiss ja wo er ist nur er gibt keine adresse an .. ich weiss seine Builing nummer nur kann mein Anwalt damit nicht viel anfangen , da er eine vertretung hier in deutschland brauch und er sich nicht drum Kümmert ....

Und er liebt sein Kind mit sicherheit , aber ja wessentlich wenniger als ich ... Ich war die die mein sohn wollte ihm war es immer egal .... Logisch hat er sich auch gefruet bei der geburt... aber anscheint nicht so das es ihm wichtig war immer da zusein ... ich war 2 jahre alleinerziehen ... er war da aber auch nicht da ... er ist am weekend raus , handy aus und das wars ... also toll ...sprich wenn sein sohn was passiert wäre hätte ich ihn nicht mal erriechen können ( toller vater was ) ......

Er sagte mir sogar mal das ihm das alles zuviel wird... aber jetz ihn haben wollen ... nur weil er MIR mein leben nicht gönnt , meine glücklichkeit ...

Ich kann auf einer seite verstehen das er verlezt ist , aber auf der anderen macht er gerade so als ob ich kein recht hab weiter zuleben ... als ob ich nun daheim sitzen muss und ihm hinterher trauer , er ist einfach nur beleidigt das ich vor ihm mein leben wieder in die richtige bahn gelenkt hab .....

Und er ist sauer das ich ihn ein strich durch alle seine rechnugnen mach .... z.b das er der army immer noch nicht gesagt hat das wir uns scheidenlasse obwohl die scheidung nun schon seit bald 6 monaten läuft ... Also das ist sein wahres problem und nicht das er sein Sohn überalles liebt , den hätte er das schon immer getan dann wäre er nicht so oft weg gewesen und hätte sich um seine familie Bemüht ... z.b auch mal am weekend mit uns raus in den zoo oder der gleichen aber neine er ist lieber das ganze weekend alleine raus , oder wenn er da war hat das weekend vor seiner Playstation verbracht.... Ich bereuhe es das ich das alles nicht früher gesehen hab und mich schon lange getrennt hab ..... Aber naja das war mein fehler ... liebe macht leider blind

lg Martina