ich bin erst 13

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von teene 14.03.10 - 17:08 Uhr

hallo,
ich bin 13jahre alt. ich leben in einem heim. Hier habe ich mit einen jungen geschlafen aus meiner gruppe.
Ich habe meine Tage nicht mehr bekommen und mit meiner Freundin ein test aus der aphoteke gemacht und der ist positiv.
Ich habe es dem jungen gesagt aber er möchte kein Kind haben.
Ich weiss das ich es jemanden erwachsenen erzählen muss, aber ich weiß noch nicht was dann passiert. Ich möchte das baby, ich habe aber angst das sie mir einreden das ich es abgeben soll oder abtreiben.
ich weiss ich bin erst 13 und ich weiss das würde schwer sein aber ich möchte das baby haben.
Gibt es beratungsstellen wo ich hin kann ohne das meine betreuer benachrichtigt werden und wenn ich zum frauenarzt gehe rufen die dann meine betreuer an?

Beitrag von willow19 14.03.10 - 17:19 Uhr

Ich bin kein Fan von Abtreibungen, aber Du musst Dir wirklich bewusst sein, was es bedeutet ein Kind groß zu ziehen. Ein Baby schreit oft viel, manchmal weiß man nicht warum und selbst bei Erwachsenen liegen dann die Nerven blank.
Wenn Du Dein Baby wirklich behalten willst, musst Du aber auch bedenken, dass Du die Schule ordentlich zu Ende bringst, denn Du willst den Würmchen ja auch etwas bieten könne, wenn es größer ist.
Hast Du niemanden Erwachsenen, den Du Dich ohne große Probleme anvertrauen kannst?
Ich an Deiner Stelle würde zum Frauenarzt gehen und der kann Dir dann auch Adressen für Beratungsstellen in der Nähe geben. Pro Familia ist z.B. eine Beratungsstelle, hab damit aber keine Erfahrung.
Wichtig ist jetzt, dass Du für Dich selbst entscheidest, egal was andere sagen, aber Du musst Dir, wie schon gesagt, auch Gedanken machen, was alles passiert, wenn Du das Baby wirklich bekommst.

Liebe Grüße

Beitrag von blaue-rose 14.03.10 - 17:24 Uhr

Hallo teene,



es ist keine einfache Situation für dich. Beratungsstellen und Ärzte unterliegen der Schweigepflicht. Der Besuch beim Frauenarzt ist aber in meinen Augen sehr wichtig für dich und dein Baby. Du wirst aber über kurz oder lang nicht darum kommen es deinen Betreuern zu erzählen. Ich denke sie werden nicht erfreut über diese Nachricht sein aber am Ende sollte es deine Entscheidung bleiben und es hat niemand das Recht in meinen Augen dich zu irgendeiner Endscheidung zu drängen. Wichtig ist aber das du dir der Verantwortung bewusst bist die du für dein Baby übernehmen musst.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die du hast wenn du dein Baby bekommen hast. Es gibt bei uns Mutter -Kindheime , die Möglichkeit einer Pflege auf Zeit usw.

Schau dir mal bitte folgende Seite an, du wirst dort wichtige Informationen finden:

http://www.schwanger-unter-20.de/


Wenn du möchtest kannst du mich auch über VK anschreiben.


Freundliche Grüße

Beitrag von honigkruemel 14.03.10 - 17:33 Uhr

Huhu

rede mit deinen Betreuern nimm wen mit zum Arzt und geh zu Profamilia.
Ich denke wenn du das Kind bekommen willst kommst du ins Mutter Kind Heim.
Las dich aber gut beraten es ist echt nicht leicht! Ich war 15 bei meinem Sohn und es war hart.

Aber vorallem wenn du das Kind willst ist es wichtig dich anderen anzuvertrauen und nach Lösungen zu suchen!
Du bist so jung und solltest das nun nicht alles allein durchstehen.

Am besten gehst du erstmal zum Arzt (nimm ne Freundin mit) dann redest du mit deinen Betreuern und gehst zu Profamilia.
Wahrscheinlich wirst du in der SS schon ins Mutter Kind Heim kommen.

Alles gute wünsch ich dir/euch

Beitrag von lisett 14.03.10 - 17:47 Uhr

hey meine frendin war damals14r als ihr sohn auf die welt kam.... sie ist damals in ein mutterkind heim gegangen und hat es auch geschafft aber du mußt mit deinen betreuern reden wichtig nur die können dir noch weitere hilfen zeigen und mit dir sämtliche ämter und beratungs gänge erledigen.... sagen mußt du es so oder so und einreden wird dir bestimmt niemand was wenn du es nicht selber möchtest... also viel glück

Beitrag von lissi83 14.03.10 - 19:14 Uhr

Hallo!

*Gibt es beratungsstellen wo ich hin kann ohne das meine betreuer benachrichtigt werden und wenn ich zum frauenarzt gehe rufen die dann meine betreuer an?*

Beide unterliegen der Schweigepflicht. Du wirst aber deinen Betreuern sowieso sagen müssen! Je früher desto besser! Einfacher wird es sowieso nicht, also mach es lieber heute als morgen! Du bist erst 13...in dem Alter denkt man an viele Dinge nicht was ja auch ganz normal ist, da man noch nicht so viel Lebenserfahrung hat!

Du solltest also einem Betreuer von der Schwangerschaft erzählen! Danach bist du sicher erleichtert und du hast jemanden der dir hilft alles zu regeln und zu schaffen!

Alles bedenken und alleine überlegen, was man macht, schafft man in dem Alter sicher nicht!

Ich denke mal alle deine Betreuer sind Erzieher? Die werden dir bestimmt nich einfach einreden, das Kind wegzugeben! Ein Kind gehört zur Mutter. Nur in Ausnahmesituationen, ist es besser für ein Kind, in eine Pflegefamilie zu geben! Das wissen auch Erzieher! Du wärst auch nicht die erste Mutter, die in dem ALter schon schwanger ist! Es gibt Mutter Kind Heime! Dort werden junge Mütter betreut und sie haben die Möglichkeit ihre Schule und Ausbildung zu machen! Über Jahre, kann man dort wohnen!

Zum Arzt solltest du sehr bald, es ist wichtig für deine und die Gesundheit deines Kindes!

Alles Gute!

Beitrag von baldurstar 14.03.10 - 19:33 Uhr

hallo,

puh das ist wirklich keine leichte situation und du bist ja auch noch sehr jung.

du solltest auf jeden fall zum frauenarzt gehen das ist ganz wichtig. der hat schweigepflicht, auch den betreuern gegenüber.
dann solltest du auf jeden fall einen termin bei profamilia oder einer anderen beratungsstelle ausmachen. die können dir dann auch helfen z.b. einen platz in einem mutter-kind heim zu suchen etc.

mit den betreuern wirst du über kurz oder lang reden müssen, denn eine schwangerschaft lässt sich ohnehin nicht auf dauer verheimlichen.

wenn du angst hast es ihnen zu sagen dann mach doch gleich morgen einen termin bei profamilia und erzähl denen von deinen ängsten, vielleicht können die dir auch beistehen wenn du es den betreuern sagst.

ich bin kein freund von abtreibungen ganz im gegenteil und finde es mutig das du das kind kriegen wirst.

du musst dir aber bewusst sein das es nicht leicht wird.
mit kind und schule usw. das ist kein zuckerschlecken aber natürlich ist es zu schaffen.
eine freundin von mir bekam mit 15 ihr erstes kind und war dann im mutter kind heim. sie ging tags zur schule und das kind wurde dann betreut und dann nach der schule musste sie sich halt um kind und hausaufgaben etc kümmern. es war schwer aber sie hat ihre entscheidung nie bereut eigentlich.

ich drücke dir ganz fest die daumen das du den für dich richtigen weg findest und das die betreuer es soweit gut aufnehmen.
auch das du einen platz in einem schönen mutter-kind heim findest wünsch ich dir.

alles gute.

Beitrag von flonni 14.03.10 - 19:42 Uhr

DU BIST 13 JAHRE ALT #schock

Beitrag von mvtue 14.03.10 - 20:27 Uhr

ich habs mich nicht getraut, aber danke, das hab ich mir auch gedacht...

Beitrag von jhjkhjh 14.03.10 - 20:56 Uhr

DU warst unter anderem auch mit 15 schwanger und hattest einen kinderwunsch.
schon vergessen?:-[

Beitrag von flonni 14.03.10 - 21:14 Uhr

schwarz schreiben kann ja jeder #pro

Beitrag von jbjkhjh 14.03.10 - 21:23 Uhr

ändert nix an der tatsache.
finds mies, das du so geschockt bist, obwohl du kein deut besser bist/warst#augen

Beitrag von flonni 15.03.10 - 15:34 Uhr

Du kennst meine Geschichte meine Hintergründe meine Situation usw nicht...
Ist nen kleiner Unterschied aber nun auch nicht wichtig....

schönen tag dann noch

Beitrag von carrie23 15.03.10 - 16:28 Uhr

Naja sie hat aber schon recht, bis vor kurzem hattest du noch Kiwu eingetragen und volljährig bist du selber noch nicht.
Und zwischen 13 und 15 sind auch nur zwei Jahre Unterschied zumal sie wahrscheinlich auch schon 14 ist wenns KInd da ist.
Wenn du also so entrüstet tust, ist es schwer zu verstehen.

Beitrag von huddelduddeldei 15.03.10 - 13:35 Uhr

Wow!

Wahnsinnig reifer und erwachsener Einwand. Das hilft dem Mädel jetzt ganz bestimmt weiter...

Liebe TE.

Beachte solche Vorwürfe gar nicht. Such´ dir bitte ganz schnell Hilfe und entscheide DICH SELBST dafür was du machst und lass dir von keinem was einreden.

Ich bin zwar kein bißchen religiös, aber denk´ dir bei solchen dummen Kommentaren immer, dass derjenige, der frei von Fehlern ist, doch bitte den ersten Stein werfen soll.

Beitrag von willow19 15.03.10 - 13:35 Uhr

Wow, klasse Antwort und die kommt auch noch gerade von der Richtigen!!! #augen
Man hätte eigentlich annehmen müssen, dass Du eher ein paar nette Worte findest........................oder ist es der Neid?!

Beitrag von willow19 15.03.10 - 16:58 Uhr

im Übrigen brauchst Du mir mein Postfach nicht mit Deinen persönlichen Angriffen zu müllen.
Und wenn man nicht mal dämlich anständig schreiben kann, weiß man, woher bei Dir der Wind weht!

Beitrag von flonni 15.03.10 - 18:25 Uhr

Entschuldige das meine tastatur ein klein wenig hackt..
Deine dämlichen Kommentare reichen mir und i-wann muss mans dir ja sagen...

Beitrag von willow19 15.03.10 - 18:33 Uhr

Ach Du, bei mir hat sich sonst noch keiner beschwert. Kannst Dich glücklich schätzen. Bist die Erste.

Beitrag von flonni 15.03.10 - 18:34 Uhr

Tja dich kann eben nicht jeder mögen #pro

Beitrag von willow19 15.03.10 - 18:37 Uhr

Schreib mich lieber weiter persönlich an, denn Du machst überall Deinen privaten Krieg aus jedem Beitrag, der Dir nicht passt. Das Mädel wollte hier Hilfe und die kannst Du ihr ja nicht geben.

Beitrag von flonni 15.03.10 - 18:40 Uhr

" du machst überall deinen privaten Krieg aus jedem Beitrag,der Dir nicht passt"

Ich glaube jetzt reichts wohl wirklich ...
Bleib mal schön bei der Wahrheit....

Beitrag von salida-del-sol 14.03.10 - 21:43 Uhr

Hallo Du,
ich finde es klasse, dass Du das Kind haben möchtest, auch wenn Du weißt dass es schwer sein wird. Aber alles ist mit etwas Hilfe machbar. Vermutlich müßtest Du dann in ein Mutter-Kind-Haus überwechseln. Da sind mehr Leute in ähnlicher Lage. Je nach Haus erhälst Du da Hilfe bei Ämterkram, Hilfe bei Fragen zur Schwangerschaft und Erziehung... und Kinderbetreuung in der Schulzeit.
Es ist gut, dass Du wenigstens 1 Freundin hattest, mit der Du den Test durchführen konntest. Fahre vorsichtig Deine Antenne aus, wer ist Deines Sinnes und würde auch jetzt zu Dir stehen und mit Dir für dieses Kind kämpfen. z.B. eine Lehrerin in der Schule?
Denn alleine geht man ein. Gerne darfst Du Dich bei mir auch über VK anschreiben.
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg, auch wenn der erst gesucht werden muß. Laß Dich von den vielen Unklarheiten und vielleicht auch manchem Gegenwind im Moment nicht erschüttern.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von curly80 15.03.10 - 12:21 Uhr

salida del sol du sprichst mir aus der Seele.

Ich find es auch schön das du dich für das Baby entscheidest. Es ist ja auch ein Leben was da in dir wächst. Etwas ganz besonderes und einmaliges.

Sicherlich brauchst du jetzt viel Unterstützung von außen aber es ist schaffbar da bin ich ganz sicher!!
Wenn es dein Wunsch ist es zu bekommen dann sollten sie dir dabei auch helfen!!

ich wünsch dir ganz viel Kraft und Mut den Weg zu gehen und dir Hilfe zu suchen. Den ersten Schritt hast du ja hier auch schon mal gemacht mit deinem posting.
Gern darfst du mir auch privat schreiben wenn du magst.
Ich bin jetz das 3. mal schwanger was auch nich geplant war aber ich nehme das Geschenk an und freu mich auch schon drauf!!
#ei 17.ssw

fühl dich mal ganz lieb geknuddelt

  • 1
  • 2