Blasenentzündung???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mama78 14.03.10 - 17:18 Uhr

Hallo,

habe irgendwie den Verdacht, dass mein Sohn (2,5) etventuell einen Harnwegsinfekt/Blasenentzündung oder irgendwas in der Art hat. Er schreit ständig auf, fasst sich zwischen die Beine. Nach wenigen Augenblicken ist der Spuk vorbei. Wir wollten jetzt gerne morgen früh mal eine Urinprobe beim Kinderarzt abgeben. So, bloß wie kommt man da dran???? Er ist noch Vollzeitwindelträger!!! Mit diesen Beuteln zum Kleben kommen wir nicht weit, die halten nie so lange bevor was erfolgreich drin gelandet ist. Wir haben ihn jetzt mal auf den Topf gesetzt, mit reichlich trinken und hoffen einfach mal auf einen Zufall! Kann der Kinderarzt die Probe morgen früh überhaupt noch verwenden, falls wir jetzt "erfolgreich" sein sollten??? Oder muss die dringend frisch sein? Wie sollte man das aufbewahren? Kühlschrank oder Zimmertemperatur?

Danke und liebe Grüße

Beitrag von hellokitty12345 14.03.10 - 17:21 Uhr

Hallo,

bei meinem Arzt wird eine Urinprobe genommen, ncicht länger wie eine Std., wenn nicht versuchs mit dem Beutel und geb vorher und zwischen drin viel zu trinken, meist klappt das dann. War bei uns so. Viel Erfolg + gute Besserung.

LG Silke

Beitrag von fernweh123 14.03.10 - 17:26 Uhr

Hallo

Naomi hatte eine Nierenbeckenentzündung #schock und musste daher auch öfters Urin zum testen lassen.
Diese Beuteldinger sind FURCHTBAR!!!! Da stimme ich dir zu. Ich habe gleich nen ganzen Packen beim Arzt mitgenommen, als ich gemert habe, wie oft die ab gehen :-[. Später habe ich festgestellt, dass es bei uns am besten klappt, wenn ich sie nackig im vorgewärmten Bad rumtoben lasse. Da kam immer was. :-)
Unsere Ärztin sagt auch, es solle nicht zu alt sein. Also bis morgen ist def. zu lange. So 3 Std. war bei uns noch ok, aber über nacht. Hmm, schätze nicht, dass das geht.

Gute BESSERUNG!!!!

Andrea +Naomi*01.11.08

Beitrag von katjafloh 14.03.10 - 17:49 Uhr

Ich mache den Arzttermin meistens 8 Uhr aus. Wenn wir dann morgens aufstehen, wird erstmal die Milch getrunken und dann gehts ab aufs Töpfchen, zwischendurch darf sie mal eine Runde durch die Wohnung rennen, dann wieder aufs Töpfchen und meistens klappt das gut. Wenn nicht, dann bringe ich das beim KiA vorbei, wenn es halt geklappt hat. Also nicht länger, wie 1-2 h. Ich habe halt den Vorteil, daß unser KiA gleich um die Ecke ist.

LG katja

Beitrag von mama78 14.03.10 - 19:17 Uhr

Danke für Eure Antworten. Also wird es definitiv zu alt sein, wenn wir es morgen früh abgeben??? "Wir" waren nämlich eben erfolgreich! :-p Das erste Mal, dass was ins Töpfchen gegangen ist!! Ich weiß daher nicht, ob das nochmal klappen wird... Das Problem ist auch, dass unser Kinderarzt sehr weit weg ist, mein Mann hätte die Probe einfach auf dem Weg zur Arbeit mitgenommen. Wir werden es auf alle Fälle morgen früh nochmal versuchen.

Danke und liebe Grüße