Was bei Ohrenschmerzen nehmen.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von .mami.2010. 14.03.10 - 17:56 Uhr

Hallo zusammen,

also ne Freundin hat fürchterliche Ohrenschmerzen und hat auch schon Para. genommen aber das hilft gar nicht, nun ist es so das sie nicht mehr alles nehmen darf da sie diesen Monat entbindet und es ja so viele Medikamente gibt die man die letzten 3 Monate nicht mehr nehmen darf.

Also habt Ihr nen Tipp für Sie.

Danke #blume.

lg

Beitrag von wespse 14.03.10 - 18:00 Uhr

Hab mal in einer Mutter-Kind-Kurklinik gearbeitet und musste Einzelbetreuung für ein krankes Kind mit Ohrenschmerzen machen. Der hatte einen Zwiebelwickel am Ohr, also klein geschnibbelte Zwiebel in ein Tuch und ans Ohr gewickelt. Hat irre gestunken :-p. Obs geholfen hat, weiß ich nicht... Am nächsten Tag war er jedenfalls wieder in der Betreuung.

Google doch mal.

Beitrag von moinsen83 14.03.10 - 18:00 Uhr

Eine Zwiebel klein schneiden und in ein Baumwoll-Tschentuch legen. Mit Haushaltsgummi zumachen. Dann das Taschnetuch auf das Ohr legen und dadrüber ein Körnerkissen. Wenn du kein Körnerkissen hast dann die Zweibeln vorher erwärmen in der Mikrowelle und dann ins Taschentuch. Aufs Ohr legen und anstatt Körnerkissen ein Handtuch drüber. Die warmen Dämpfe der Zwiebeln wirken wunder:-D
Hatte das gleich vor kurzem

Beitrag von darkdragonsoule 14.03.10 - 18:01 Uhr

hallo

hat sies schon mit diesen zwiebelsäckchen versucht?

sonst kenne ich noch otovowen.das sind homöophatische tropfen die ich auch genommen habe (meine kinder auch).sie haben geholfen.


wärme aufs ohr tut sehr gut und das immunsysthem im allgemeinen stärken.zb mit reinem ascorbinpulver (vitamin c,gut nen halben tl voll in wasser aufgelöst)

lg und gute besserung

Beitrag von nalle 14.03.10 - 18:02 Uhr

Watte mit warmen Öl betreufeln und ins Ohr rein.


Das hilft bei mir immer


LG

Beitrag von .mami.2010. 14.03.10 - 18:10 Uhr

Ich danke Euch ihr lieben, hab Ihr den Link gleich mal hoch geschickt und soll Euch recht Herzlich Danken #blume.

Sie versuchts jetzt mal mit den Zwiebeln und Wärme.

lg

Beitrag von mamemaki 14.03.10 - 18:52 Uhr

bei warmem öl ins ohr muss man aufpassen: es hilft bei ohrenentzündung wegen der wärme aber im grunde lindert es nur den schmerz weil dem inneren ohrdruck nun ein druck von der aussenseite des trommelfells durch das öl entgegengesetzt wird. dadurch entsteht sozusagen ein druckausgleich am trommelfell und es schmerzt nicht mehr so. gegen die entzündung selber hilft es aber nicht. vorsicht: bei loch im trommelfell auf keinen fall anwenden!