ich kann es nicht verstehen!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von lullu1988 14.03.10 - 18:07 Uhr

Ich hab vor vier wochen mein baby verloren und kann es immer noch nicht begreifen! ich war in der 7 ssw und hatte eine woche bevor es passierte starke schmerzen und leichte blutungen. meine frauenärztin meinte das sei ganz normal und ich sollte mir keine sorgen machen! ja ein paar tage später ging ich dann ins krankenhaus da die blutungen schlimmer wurden! da wurde ich so zusagen nur linksliegen gelassen!!! ich wurde zwar behandelt und so weiter aber an dem tag an dem ich mein kind verloren hatte beschwerte ich mich den ganzen tag über schmerzen! und ich wurde für bescheuert erklärt und ich würde mir das alles nur einbilden! es halfen auch keine schmerzmittel mehr! nach dem abgang sollte ich nochmal erklären was das für schmerzen waren und es kam raus das ich press wehn hatte! ja das ganze macht mich ziehmlich fertig!!! ich werde nie erfahren wie mein kind aussieht oder ich werde es nie in dem arm nehmen ! was ist das für eine scheiße mal im ernst?! geht es euch auch so? Ich hätte es so gerne bekommen! :-(

Beitrag von 4sternchen 14.03.10 - 18:34 Uhr

Hallo lullu1988,ich kann dich gut verstehen.

Ich habe zwar 3gesunde KInder, aber die Fehlgeburt im Oktober 2009 hat mich echt in ein tiefes LOch gezogen.

Verstehe es alles nicht und hätte niemals damit gerechnet.

Hast du schon ein KInd?

Hoffentlich geht es dir bald besser.


Liebe Grüße

4sternchen:-(

Beitrag von lullu1988 14.03.10 - 18:39 Uhr

hey 4sternchen!
nein ich habe noch kein kind es wär mein erstes gewesen!

Beitrag von 4sternchen 14.03.10 - 21:13 Uhr

Hallo,

du darfst die Hoffnung nicht aufgeben.

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen.

LG#stern

Beitrag von lullu1988 14.03.10 - 21:17 Uhr

danke dir!:-)

Beitrag von hannah.25 14.03.10 - 18:48 Uhr

hey,

lass dich mal ganz fest drücken!! #liebdrueck
es tut mir sehr leid, dass du dein baby verloren hast. es macht mich so traurig, wenn ich lese, wieviele sternenkinder es gibt. #schmoll

dass du im krankenhaus nicht ernst genommen wurdest und die wehe nicht erkannt wurden, tut mir sehr leid. dass dich das auch fertig macht, ist auch normal.

und natürlich bist du traurig. da darfst du auch. du hast jedes recht zum trauern. du hast dein baby gehen lassen müssen, bevor du es kennen lernen durftest.
du wirst auch noch eine ganze weile traurig sein. aber es kommen auch wieder bessere tage, das kann ich dir versprechen. in der trauer ist es so, dass es immer wieder höhen und tiefen gibt, durch die wir gehen müssen.

ich glaube, jeder hier kann deine gedanken nachvollziehen. wir hätten alle unsere babys gern bekommen oder noch bei uns. mir selbst geht es nicht anders. ich bin unendlich traurig, dass ich meine beiden nicht aufwachsen sehe, dass ich nicht weiß, wie sie sich entwickelt hätten, dass ich sie nicht umarmen darf, ihnen ins gesicht sagen kann, wie sehr ich sie liebe, dass ich sie nicht trösten darf, wenn sie weinen, nicht mit ihnen lachen kann.
das vermissen wir alle! und wir sind alle traurig deswegen und fühlen und vom leben betrogen.

ich habe mich wenigstens von meinen beiden verabschieden können, habe sie sehen können. sarah haben wir sogar vier wochen bei uns gehabt. aber glaub mir, das macht die trauer auch nicht besser. im gegenteil - wir sehen, was uns fehlt und was wir sehr vermissen.
und doch versteh ich auch deine gedanken, dass du dich richtig hättest von deinem kind verabschieden wollen. #liebdrueck

ich wünsch dir alles erdenklich gute, viel kraft und viele liebe menschen bei dir, die dich fest halten und trösten.

#kerze für deinen krümel

alles liebe
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen