ET - 5 was kann man wehenförderndes machen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von littlequeen 14.03.10 - 18:29 Uhr

Ich weiß ich weiß, eigentlich hätte ich noch 5 Tage, aber bitte keine Moralpredigten, ich kann nicht mehr... was ja nicht heißt das ich jetzt auf einen kaiserschnitt bestehe oder gleich mit der Chemiekeule ran will, deswegen wüsste ich gerne was ich machen kann um die Wehen zu fördern auf natürlichem Wege.

Bin echt dankbar für jeden Tip, dieses Gefühl nichts zu machen ist echt für den A**** wenn es einem nicht mehr gut geht.

Kenne folgendes, habt ihr noch andere Tips?

- viel bewegen (putzen, spazieren gehen, Treppen steigen etc. )
- warm baden (mit Rosmarin) ?
- #sex

Lg littelqueen



Beitrag von norwegian_girl 14.03.10 - 18:37 Uhr

...ich bin ET-11 und ich kann auch echt nicht mehr... Das Wasser in den Beinen geht nicht mehr weg, mein Rücken tut weh ohne Ende und seit Freitag hab ich immer wieder Wehen und einen elendigen Druck nach unten, beim Pipimachen fühlt es sich an, als ob gleich was rausfällt...

Tja, aber außer dem was du schon geschrieben hast, fällt mir aber auch nix ein, um das Baby zum Rauskommen zu locken. Ich hab gestern die ganze Bude geputzt - mit dem Ergebnis, dass der Rücken fürchterlich weh tat... aber sonst hats nix gebracht...

Wenn du eine Hebi hast, frag doch mal die - vielleicht weiß sie Rat. Ich werde das auch machen, wenn bis Mittwoch beim Kontrolltermin noch nix passiert ist.

Ich schick dir liebe Grüße und lass uns noch ein bisschen durchhalten - ewig kanns nicht mehr dauern.

LG, Annkatrin (ET-11)

Beitrag von littlequeen 14.03.10 - 18:42 Uhr

habe morgen nachmittag einen termin bei arzt, hoffe die kann mir dann noch was sagen, ich kann diese "abwarten und tee trinken" nicht mehr hören :(

wünsche dir alles gute und das du es auch bald geschafft hast!

Beitrag von norwegian_girl 14.03.10 - 18:43 Uhr

...danke - ich drück uns beiden die Daumen! Wird schon werden! Liebe Grüße, Annkatrin

Beitrag von .mami.2010. 14.03.10 - 18:43 Uhr

Hallo,

ich kann dich so gut verstehen und weiß wie du dich fühlst.

Also die Tipps die ich dir jetzt hätte geben können hast du ja schon selbst aufgezählt...

-Sex alle 2 Tage (reicht völlig)
-So warm/heiß Baden wie du es verträgst
-Viel und lange Laufen und Treppen steigen.

Ich wünsch dir auf alle Fälle viel Glück und alles Gute.

lg #blume

Beitrag von lusanna 14.03.10 - 18:45 Uhr

Du könntest es mit Schweppes Bitter Lemon probieren, das soll man in der ss nicht trinken weil es Chinin enthält und das ist wehenfördernd...

Freundin von mir hat es vor ET literweise getrunken damit es losgeht...

#klee Lusanna 14.ssw

Beitrag von tuttifruttihh 14.03.10 - 18:48 Uhr

Nicht zu viel bewegen, dann kann es sein, dass Dein Körper die Geburt aufhält weil er sich erschöpft fühlt! Also für viel Schlaf und Entspannung sorgen.

Außerdem habe ich gelesen, dass Zimt wehenfördernd sein soll. Mag ich eh total gerne und zu gegebener Zeit (wäre bei mir noch arg früh, bin erst 34.SSW) wird es bei mir vermehrt Milchreis mit Zimt und Zucker geben :-)

Lg Saskia mit Fiona Leonie
http://buettnersbauchzwerg.soo-gross.de/home.html

Beitrag von oeco-mami 14.03.10 - 18:59 Uhr

Hallo,
mir hat der Wehentee sehr gut geholfen:

1 Stange Zimt
10 Nelken
1 Stück Ingwer
1 EL Verbena officinalis (Eisenkaraut - Apotheke)
Die Mischung mit 1 Liter kochendem Wasser übergiessen und 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen und über den Tag verteilt trinken

Zusätzlich hatte ich von meiner Hebamme ein wehenförderndes Öl bekommen, aus der Bahnhofsapotheke Kempten

Du kannst sie ja mal fragen, ob du das verwenden darfst und dann bestellen in der Apotheke. Hier ein paar Infos zu dem Produkt:
Ut-Öl, 50ml

Unter Hebammenbegleitung während wehenanregender Therapien
stimmulierendes, kräftigendes, erwärmendes Massageöl zur Geburt und im Wochenbett
Eisenkraut, Ingwer, Nelke, Zimt, Weizenkeimöl

bewährt in der Hebammenhilfe, ggf. Rücksprache halten
nicht bei intensiver Sonneneinstrahlung anwenden

Wenn du dann gleich in der Apothelke was bestellst, dann kann ich dir auch das Wochenbett-Bauch-Massageöl von der Bahnhofsapotheke Kempten empfehlen, da kann dein Mann dir dann einmal am Tag den Bauch mit massieren. Ich fand das sehr schön....

Hier auch dazu ein paar Infos:
"fördert die Rückbildung, strafft das Gewebe Grapefruit, Rosengeranie, Schafgarbe, Wacholderbeere, Zypresse, Calendula-, Weizenkeimöl bewährt in der Hebammenhilfe, ggf. Rücksprache halten

Und jetzt bleibt mir nur noch alles Gute zu wünschen...
Liebe Grüsse, oeco-mami

Beitrag von blockhusebaby09 14.03.10 - 19:11 Uhr

Hallo

Das kenn ich ich hab immer spätestens 14 Tage vor ET mein Weheneileitungsprogramm zusammen mit meiner Hebi gestartet und 3 mal mit Erfolg.
Aber nur aus Angst den Zwerg könnte noch was im Bauch zustoßen.Das die Plazenta vorzeitig aufgibt u.s.w.
Ich bin Krankenschwester daher etwas vorgeschädigt#schwitz

-Himbeerblättertee mach den Mumu weich den kann man schon ab 35+ trinken wenn kein verkürzter Zervix vorliegt.
-Akupunktur
-#sex

Wenn die Hebamme oder Arzt festgestellt hat das der Mumu geburtsreif ist
-Eisenkrauttee mit Inwer,Nelken und Zimt
-Rizinusdrink(aber nicht allein)
-Nelkenöltampon(vorher Hebamme fragen)
-Bruswarzen kräftig knebeln 1 min lang dazw.2 min pause
-starker Kaffee
-Bitterlemon
-Bewegung
-Akupunktur

Viel Erfolg und ganz liebe Grüße#herzlich