Schwangere Asthmatikerinnen hier?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von moinsen83 14.03.10 - 19:17 Uhr

Hallo!
Wie kommt ihr mit eurem Asthma zurecht während der SS?
Was nehmt ihr für Medikamente?
Ich habe bislang noch keine Probleme mit meinem Asthma in der SS und nehme Foster Spray. Im Notfall habe ich Salbutamol.
Ich habe ein bisschen Angst das mir irgendwann das Kind auf der Lunge drückt und ich dadurch schlechter Luft bekomm. Ich möchte gerne (falls überhaupt möglich) keinen Kaiserschnitt. Was meint ihr, ist das mit Asthma möglich?
Was habt ihr für Erfahrungen? Freue mich auf eure Beiträge.

Gruß Jasmin (27 SSW)

Beitrag von mupfel-83 14.03.10 - 19:20 Uhr

Mit Asthma kann man doch trotzdem entbinden also normal. Meine erste Tochter kam auch normal und diesmal ist auch alles tutti... hatte erst nur Notfall spray (Salbutamol) aber jetzt hab ich eins für morgens und abends und seit dem merk ich nichts mehr. Wirkstoff ist Formoterol

Beitrag von isilay09 14.03.10 - 19:24 Uhr

Ich Ich Ich

Habe es Nachts 2-3 mal am Tag 1-2mal

Schlimm echt

Ich hab nur das Spray SalbuHEXAL (Notfall Spray)

Beitrag von moinsen83 14.03.10 - 19:26 Uhr

Irgendein Spray soll doch Wehenhemmend sein. Dieses sollte man nicht die letzten Wochen nehmen. Wisst ihr welches das ist???

Beitrag von janiki020305 14.03.10 - 19:39 Uhr

Salbutamol wird auch als Wehenhemmer eingesetzt. Schau mal bei www.embryotox.de

Beitrag von mupfel-83 14.03.10 - 19:43 Uhr

Formoterol wohl auch

Beitrag von estrela69 14.03.10 - 19:50 Uhr

Huhu,

ich habe auch Asthma und 4 Kinder normal entbunden. Früher war das schlimmer, habe dann Cortisontherapiespray gehabt. In dieser Schwangerschaft mußte ich diverse Male Salbutamol nehmen wegen Athemnot. Aber sonst geht es ganz gut.

Es ist ganz wichtig, daß man gut Luft bekommt, denn sonst hat das Baby zu wenig Sauerstoff und den gleichen Effekt wie beim Rauchen#schock!

Alles Gute,

Chrissi#klee

Beitrag von jasmin0801 14.03.10 - 21:09 Uhr

Hab auch Asthma.Das "komische"ist das ich in der SS NIX habe-von der Luft her gehts mir super und brauche kein Spray.Bei meinem Sohn damals wars genau so.Die ganze SS gings mir gut.Hatte allerdings einen Not KS-mit Vollnarkose und habe auf den Beatmungsschlauch allergisch reagiert und hatte unter der Narkose einen Anfall-lag dann ein paar Stunden auf der Intensiv.
Aber im Nachhinein ist mein Asthma nicht mehr so schlimm gewesen wie vor der SS-bis heute.Brauche das Spray nur wenn ich erkältet bin.Ich bin jetzt in der 10.ssw und bis jetzt hatte ich Ruhe.Um mich mach ich mir nicht so die Gedanken,mache mir eher Gedanken das das mein Kind nicht erbt!Mein Sohn hat bis heute nichts und er ist 7 Jahre..hoffe mal das es so bleibt.
Sorry fürs#bla
Alles Gute und eine schöne#schwanger

LG,Jasmin & Nico 7j, &#ei9+3

Beitrag von nordseeengel1979 14.03.10 - 21:25 Uhr

Hallo Jasmin,

mit Asthma kannst Du ganz normal entbinden ;-)

Ich nehme Salbutamol und hab bisher keinerlei Probleme.

Lg Nordseeengel 38.SSW