Wie lange gibt man die Flasche????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunnchine 14.03.10 - 20:28 Uhr

Mein Sohn ist 1 Jahr alt geworden. Er trinkt morgens noch eine Flasche 1er Milch wie lange soll man die geben habe keine Ahnung so lange wie er sie noch will oder kann ich auch anfangen ihm jetz Frischmilch aus dem Becher zu geben und morgens Müsli oder Brot dazu. Oder soll ich die Flasche noch lassen??????
Wie macht ihr das so?????


LG

Beitrag von sunflower2008 14.03.10 - 20:34 Uhr

hi,

meine Kleine hat bis sie 22 Monate war morgens und abends die Flasche bekommen.
dann haben wir sie abends durch Kuhmilch im Becher ersetzt.

ich dachte immer, dass sie die Flasche noch braucht, aber es fiel ihr überhaupt nicht schwer...

leider hatte ich da einen Vorrat 1er angelegt, weil sie im Angebot war...
jetzt bekommt sie morgens eine Tasse 1er und abends halt die Kuhmilch.

mit 1 Jahr dürfen die Kleinen aber schon Kuhmilch trinken.

lg
Sunny

Beitrag von yozevin 14.03.10 - 21:29 Uhr

huhu

mein süßer ist 13 monate alt und bekommt noch morgens und abends zum schlafengehen 240 ml 1er milch! finde das auch nicht tragisch! morgens würde er sie nicht unbedingt brauchen, aber ich finde die kuschelzeit, die wir dann haben, sehr schön! unsere kleine maus schläft dann meist noch und ich kann mcih wirklich mal nur um den süßen kümmern!

denke, dass man den mäusen die milch in dem alter ruhig noch lassen kann! gut, man kann auch kuhmilch geben, aber man kann auch ruhig weiter die säuglingsnahrung geben!

LG Yoze

Beitrag von kaki_luna 14.03.10 - 21:30 Uhr

Unser Sohn ist jetzt 21 Monate und hat bis jetzt abends noch seine Flasche getrunken (manchmal auch noch nachts).

Morgens hatten wir dann die Regelung: wenn er vor halb sieben wach wurde bekam er eine Flasche, wenn es später wurde sind wir aufgestanden und es gab "normale" Milch zum Frühstück aus dem Becher, dazu Brot mit dünn Frischkäse oder marmelade. das hat auch ganz gut geklappt.

Kann dein Sohn schon aus dem Becher trinken (sorry, ich hab schon wieder vergessen wann das bei uns geklappt hat)? Ansonsten würde ich erst mittags mit Wasser üben, und die Milch weiter aus der Flasche (aber am Frühstückstisch) geben. Später einfach die Tasse immer öfter einsetzen.

Viel erfolg. kaki_luna

Beitrag von germany 14.03.10 - 21:41 Uhr

Du kannst die Flasche jetzt weg lassen. Ist auch besser für die Zähne. Auch wenn sie die nicht stundenlang im Mund haben ist es besser, nur falls wieder irgendwer was sagen sollte..


Du kannst ihn langsam an frische Milch aus dem Becher gewöhnen und morgens wenn er mag Müsli oder Brot.


lG germany

Beitrag von kathrincat 14.03.10 - 22:08 Uhr

mein hat schon seit dem 6 mon tagsüber keine milch mehr getrunken, wenn deine es noch will gib sie noch, ich würd zwar auf brot umsteigen, teste einfach was sie will

Beitrag von julian079 15.03.10 - 07:04 Uhr

Hi,

also mein Sohn ist jetzt 2 3/4 und trinkt immer noch seine Flasche. In der früh und am Abend. Aber ich gebe ihm nur noch Kuhmilch. Ich glaub da war er so 14 Monate. Ich bin froh das er die noch gern trinkt weil die ja satt macht und gesund ist...;-)