Schnuller ja oder nein??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mami030705 14.03.10 - 20:42 Uhr

Wie macht ihr stillenden Mamas das? Unser 9 Tage alter Sohn hat bisher keinen Schnuller. Allerdings schreit er in der wachen, stillfreien Zeit und beim wickeln oft. Sobald ich ihm den Finger gebe ist alles in Ordnung. Möchte meine Brust ungern als Dauernuckel einsetzen und weiß nicht ob es richtig wäre einen Schnuller zu geben...??

Beitrag von alessa-tiara 14.03.10 - 20:44 Uhr

warum solltest du ihm keinen schnuller geben??

ich habe 6 monate voll gestillt und stille immer noch ( 8 monate) und emin sohn hat seit der geburt einen schnuller.

LG und noch herzlichen glückwunsch zu deinem kleinen

Beitrag von perserkater 14.03.10 - 20:46 Uhr

Hallo

Versuch es einfach. Ein nach Bedarf gestilltes Kind braucht i.d.R. keinen Schnuller. Der Meinung war ich bei meinem Sohn auch, er hatte nie einen gewollt.
Aber meine Tochter hatte mich eines besseren gelehrt.;-) Ohne ihren Schnuller hätte ich die ersten Wochen wohl nie geschlafen denn meine Brust lehnte sie nach dem stillen konsequent als Schnuller ab.
Man sollte die Frage individuell entscheiden und nicht rein aus Prinzip.

LG

Beitrag von spaofhair 14.03.10 - 20:47 Uhr

ich dachte bei meiner Tochter ich gewöhn den Schnuller nicht an wegen den schwierigen abgewöhnen... und mit 1 Jahr blieb mir dann erst nichts über, da sie anders nicht mehr zu beruhigen war....
mein Sohn bekommt den Schnuller seit dem 1. Tag und ich bin froh etwas zu beruhigen zu haben... verliehrt er ihn mal, beruhigt er sich selber mit seinem Daumen

lg

Beitrag von dragonmother 14.03.10 - 20:53 Uhr

Wenn er gut trinkt kannst du ruhig einen geben.

Meine Maus ist auch eine Nucklerin und braucht ihn oft mal zum einschlafen.

Lg

Beitrag von tragemama 14.03.10 - 21:08 Uhr

Klares ja zum Schnuller.

http://www.eltern-zentrum.de/Themenbereiche/Eltern/Eltern_S/Schnuller/Schnuller_ploetzlicher_Kindstod.php

Wir hatten nie Stillprobleme.

Andrea

Beitrag von lienschi 14.03.10 - 21:16 Uhr

huhu,

solange das Stillen trotzdem gut klappt, ist gegen nen Schnuller nichts einzuwenden.

Mein Kleiner hatte die ersten Tage auch nen Schnuller... leider nicht lange, dann hat er seinen Daumen entdeckt und findet den seitdem viel besser. #aerger

Manche Babys haben einfach ein größeres Nuckelbedürfnis... da ist der Schnuller immer noch die beste Wahl.

lg, Caro

Beitrag von bokatis 14.03.10 - 21:41 Uhr

Hallo,

kann dir nur sagen, bevor ich Mama wurde war ich der totale Schnullergegner...und dann kam die erste Nacht mit dem Kleinen zuhause, und ich wusste nach acht Stunden nicht, wo mir der Kopf steht. Da hab ich einen Schnuller gegeben und siehe da...es wurde still :-) und ich konnte mal kurz schlafen.

Mein Sohn ist allerdings morgen 3 Jahre alt und hat immer noch keine große Lust, den Schnuller abzugeben....aber an Ostern wird es wohl so weit sein!
P.S. Meine Kleine nimmt auch einen Schnuller, aber sie braucht ihn viel seltener als der Große in dem Alter. Ich von Kind zu Kind verschieden. Ach ja, und beide sind auch nach Bedarf gestillte Kinder gewesen, hat also nichts zu sagen...
K.

Beitrag von kja1985 14.03.10 - 23:00 Uhr

Mein Sohn wird bald zwei, wird noch gestillt, kein Schnuller. Ich mag die Dinger nicht. Trotzdem habe ich mich nicht als Schnuller missbrauchen lassen. Brust gab und gibt es bei uns nur bei Hunger (was heute nicht mehr notwendig ist), Müdigkeit oder zum Trostkuscheln.

Beitrag von juliocesar 14.03.10 - 23:26 Uhr

hallo

von mir ein klares JA, sobald sich eure Stillbeziehung gut eingespielt hat, um eine Saugverwirrung zu verhindern.
Julian ist inwzischen 22 Monate alt und schläft nur beim Stillen ein. Dadurch kann ich abends nicht weg, weil er sich nicht anders beruhigen kann. Er trinkt inzwischen auch Kuhmilch aber die Flasche mag er nicht und zum Einschlafen braucht er was zum Nuckeln und zwar, bis er schläft. Ich stelle mir auch das Abstillen einfacher vor, wenn er einen Ersatz hätte (obwohl es dann wieder gilt, diesen abzugewöhnen).
Ja, ich bereue es, dass ich damals nicht hartnäckiger war und ihm den Schnuller nicht angewöhnt habe.

lg gabriela.

Beitrag von schwilis1 15.03.10 - 10:34 Uhr

mein kleiner wollte NIE einen schnuller.irgendwann hat er seinen daumen entdeckt und der ist nun sein dauernuckel :D