Bitte dringend um Hilfe, Durchfall

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jun1810 14.03.10 - 20:47 Uhr

Hallo,
ich hoffe mir kann jemand einen guten Rat geben. Mein kleiner Sohn (wird im Mai 2) hat seit Mittwoch Mittag Durchfall. So ca. 1 -3 Mal am Tag. Ich war sofort bei der Kinderärztin, die hat mir InfectoDiarrStop aufgeschrieben. Das Pulver muss in 200 ml Wasser aufgelöst werden. Da hatte ich das 1. Problem, mein Sohn trinkt kein Wasser und so viel erst recht nicht. Also habe ich nach Absprache mit der Apotherkerin etwas Bananensaft hinzugegeben. Er sollte 200 - 400 ml davon trinken. Das hat in etwa geklappt. Ganz weg ging der Durchfall nicht. Also habe ich ihm am Freitag Perenterol Junior gegeben. Am Samstag musste er sich dann mehrfach übergeben. (Übrigens hat er sich wohl bei seimen großen Burder angesteckt - der hat auch über eine Woche darunter gelitten)
Heute dann der bisherige Höhepunkt. Mein kleiner Schatz hat bis jetzt 10 mal Durchfall gehabt. Gott sei dank trinkt er ganz gut (Rezept von der KiÄ: 1/3 schwarzer Tee, 1/3 Mineralwasser, 1/3 O-Saft und mit Traubenzucker süßen)
Gerade war ich noch in der Apotheke und dort hat man mir Okoubaka D3 gegeben, von denen ich ihm jede Stunde 3 Stück geben soll.
Morgen früh gehe ich natürlich sofort wieder zum Arzt. Aber hat noch jemand einen Tipp, was ich machen kann, wenn er wieder Durchfall bekommt?

Danke schon Mal

jun1810

Beitrag von chrilli 14.03.10 - 20:57 Uhr

Huhu!

Habe weiter untern auch schon geantwortet - wir haben auch gerade damit zu kämpfen #schmoll
Mag Dein Sohn essen? Dann versuchs mal mit geriebenem Apfel, den Du solange stehen lässt, bis er braun ist (vielleicht eine halbe Std.). Das könnte helfen.
Meiner wollte aber GAR nichts essen...

Gute Besserung!

Beitrag von jun1810 14.03.10 - 21:01 Uhr

Danke, ich habe gar nicht in andere Diskussionen geschaut, ich war nur etwas "aufgewühlt" und angespannt.
Nicole

Beitrag von chrilli 14.03.10 - 21:10 Uhr

Wollte Dir damit auch nur sagen, dass Du eine Leidensgenossin hast.
Mich haben die drei Tage Magen-Darm (bzw. eher die Nächte) meines Kleinen auch fertig gemacht...

LG#herzlich

Beitrag von kaki_luna 14.03.10 - 21:24 Uhr

Hallo,
unser Sohn hatte jetzt auch ganz schlimm Durchfall (geht hier zur Zeit rum), und der KiA sagte auch: geriebenen Apfel braun werden lassen und dann mit gequetschter Banane geben.
Außerdem KEIN Süßes, auch keinen Zucker in den Tee, keine Marmelade aufs Brot etc.

Unser Kleiner musste jetzt das ganze Wochenende ganz strenge Diät halten weil er so schlimmen Durchfall hat, der einfach immer wieder kommt und das seit vielen Monaten. Er durfte seit Freitag nur Zwieback, Salzstangen, Bananen, braune Äpfel, Nudeln, Reis (ohne Soße), gedämpfte Möhren und Fleischbrühe essen, dazu nur ungesüßten Tee und Wasser trinken. Puh, das war echt hart für uns alle! Ich hoffe die Tortur bringt was und wir erkennen eine mögliche Nahrungsunverträglichkeit.

Viel Glück und alles Gute für deinen Kleinen!

Beitrag von thu 15.03.10 - 09:05 Uhr

hallo,

dann ist bei euch auch der novo virus im umlauf.
leon ahtte ne gute woche damit zu kämpfen, zum glück unsere kleine nciht so arg.

wir haben noch hefekapseln bekommen, mit ins getränk mischen und eben diese okoubaka globulis 3x3 am tag und dann hände waschen, hände waschen und nochmal denk dran, auch die pampers seperat wegwerfen, und am besten mit einmalhandschuhe sauber machen. so haben wir das in den griff bekommen, und desinfektionsmittel, alles abwischen mit dem man täglich zu tun hat.

wünsche euch viel erfolg
gruß thu
ach ja der virus ist 2 wochen danach immer noch ansteckend