paryboy

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von knutschkugel4 14.03.10 - 20:49 Uhr

wie sind eure erfahrungen damit
jennifer hat seit gestern wieder die bronchien verschleimt und abends bekam sie ne pseudokruppanfall
bei der letzten erkältung war das auch schon so



würde uns der paryboy evtl. helfen


liebe grüße dany

Beitrag von loeckchen_2004 14.03.10 - 20:56 Uhr

Naja er wüde auf jeden Fall nicht schaden, du kannst ja morgen mal deinen Arzt fragen ob er dir ein Rezept für ein Leihgerät ausstellt.

Wir haben uns vor 3 Jahren einen Pari gekauft, weil Xenia nach jeder Erkältung eine Mittelohrentzündung bekommen hat. Jetzt lassen wir beide Kinder beim ersten Anzeichen von Schnupfen inhalieren und seit dem ist es mit den Erkältungen deutlich besser geworden

Beitrag von knutschkugel4 14.03.10 - 21:07 Uhr

was kosten denn die dinger#kratz


meine bekannte hat für ihre tochter auch einen - aber so wie sich das angehört hat -bekam sie den komplett auf rezept -sprich kein leihgerät

Beitrag von 2004emma 14.03.10 - 21:15 Uhr

Ein Pariboy kostet ca. 200 Euro.

Wir haben unseren auf Rezept bekommen. Sprich am bsten mit eurem Haus- oder Kinderarzt.

Beitrag von kate75 14.03.10 - 21:15 Uhr

Ich misch´ mich mal hier ein: Der Pariboy selbst kostet ca. 170 Euro. Wenn Du dann irgendwann mal ein neues "Schnüffelstück" (dieser Aufsatz für den Mund, keine Ahnung, wie der richtig heißt) brauchst, kostet der ca. 50 Euro.

Das hatte ich nämlich zuletzt, weil mir der Freitag Abend kaputt gegangen ist und Benni fürchterlich verschleimt war. Ein Rezept ist ja Freitag Abend nicht zu bekommen, also habe ich das Ding kurzerhand gekauft...

Ob Du ein Rezept für ein Leihgerät bekommst oder für ein "Behaltgerät", wird wohl schlichtweg von der Krankenkasse und/oder vom Arzt abhängen.

Beitrag von knutschkugel4 14.03.10 - 21:36 Uhr

du hast doch gewiß noch die rechnung von der apotheke
hol dir morgen ne rezept -dann bekommst du das geld zurück

Beitrag von kate75 14.03.10 - 21:06 Uhr

Kann mich Loeckchen nur anschließen.

Ich habe den auch verschreiben lassen, weil Benni oft Probleme hatte mit den Bronchien. Bis auf einmal haben wir auch nie zusätzliche Medis benötigt, sondern es hat gereicht, mit der Trägerlösung (einfache Kochsalzlösung) zu inhalieren.

Hatte damals allerdings eine doofe Kinderärztin, die mir das Rezept erst ausgestellt hat, nachdem ich viel Theater gemacht hatte und von der Krankenkasse einen Zettel geholt hatte, dass die die Kosten übernehmen. Und siehe da: ich hab den Pariboy dann nicht nur als Leihgerät, sondern als "Behaltgerät" bekommen.

Zwar steht das Gerät nun eigentlich nur noch herum, aber wer weiß, wofür es noch gut sein wird...

Beitrag von mimi08152004 14.03.10 - 21:22 Uhr

hi

wenn sie oft probleme mit den bronchien hat, schadet der pari sicher nicht, ist nur die Frage, wie es klappt, ich hab 1 jahr damit inhaliert (vorbeugend und akut mit medis) und seit einem jahr ist pause, jakob ist nun 2 und er akzepiert das ding GAR nicht mehr #schwitz
hatten jetzt nämlich grade eigentlich akuten inhalierbedarf mit medis

ansonsten ist inhalieren auch nur mit kochsalz super, es löst den schleim ja super raus

gg pseudokrupp hilft es dir wohl eher nicht, denn das spielt sich in den oberen atemwegen ab (lt meinem kia)
wenn du dran denkst, ihn wg dem wasserdampf einzusetzen bei einem krupp anfall, würde ich auf alle fälle vorher testen, wie sie das mitmacht..
wenn sie schon keine luft kriegt und dann noch panik hat wegen pari, wäre das auch nicht im sinne des erfinders..dann lieber das bad bedampfen :-)

gute besserung#blume

Beitrag von knutschkugel4 14.03.10 - 21:34 Uhr

das hat mir schon weitergeholfen#ole#danke



werd morgen zum arzt gehen - da wird es keine probleme geben -weil die ist top;-)



gestern abend haben wir den anfall auf dem balkon zur ruh gebracht#schwitz#schwitz#schwitz


lg dany

Beitrag von rs1977 14.03.10 - 21:38 Uhr

Ich gehöre zwar noch nicht in dieses forum, aber meine Erfahrungen mit dem Paryboy sind trotzdem gut. Aaron hatte jetzt des öfteren Bronchitis bzw. Anflüge davon, außerdem ist er auch ein Pseudokrupp-Kind. Beim Pseudokrupp hilft der Paryboy allerdings nichts, aber Du kriegst eher ein Gerät zum Behalten verschrieben bei dieser Diagnose. So war es zumindest bei uns. Wir inhallieren entweder nur mit NaCl oder mit Salbutamol zusätzlich so 2 - 4 mal tgl. Die Bronchitis ist damit schnell bekämpft.

Es kommt halt drauf an, ob das Kind das akzeptiert. Viele mögen das überhaupt nicht, und dann wird's bloß noch Krampf.

Beitrag von butler 14.03.10 - 22:15 Uhr

Falls Du keinen auf Dauer verschrieben bekommst, so einen hatten wir gekauft bevor mein Sohn sein Pary Boy bekam. Er wird jetzt bei meinen Eltern benutzt und ist immer noch top(nach 12 jahren)

http://www.amazon.de/dp/B000YH41CM?tag=spar08-


lg und gute Besserung

Beitrag von andreag1302 15.03.10 - 07:36 Uhr

Wir haben für jedes Kind eines auf Rezept bekommen,beide Kinder haben/hatten Pseudo Krupp und Asthma.
Rede mit dem KIA.
Bringen tut das auf alle Fälle was.

LG Andrea