Bei wemm wurde ein white spot

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sonnenblume535 14.03.10 - 21:09 Uhr

gesehen und am ende war nix?


Bei mir wurde es in der 18 ssw gesehen, jetz habe ich angst

Beitrag von julie1985 14.03.10 - 21:14 Uhr

Hi :-)

Bei meinem kleinen Schatz wurde einer gesehen in der 19.SSW-- in der 25.SSw war er schon fast ganz weg! Der Arzt meinte dad haben sooo viele Babies und es ist absolut nix schlimmes und ein Anzeichen für garnix :-)

Mein Kleiner Schatz ist jetzt 5 Monate und vollkommen gesund.. kenne übrigens mehrere Babies die das hatten- alle gesund!!

Also mach dir keine Sorgen!

Julie mit Lenny#verliebt

Beitrag von chaos.theory 14.03.10 - 21:18 Uhr

Hii...

da ich sowas bei meiner Maus nicht hatte, weiß ich auch leider nicht, was es ist.
Klärt mich jemand auf, bitte? #schein

Liebe Greetz... Danni mit Melina Sophie *15.05.09

Beitrag von reneundsandra 14.03.10 - 21:20 Uhr

Hallo,bei uns wurde damals in der 21.Woche festgestellt das der kleine 2 grose Zysten auch Softmaker genannt im Kopf hatte#schmollund uns wurde geraten nen Abbruch zu machen oder müssen damit leben ein Behindertes Kind zu bekommen da es ein Absoulutes Wunschkind war und wir sowieso nie nen Abbruch gemacht hätten war es die richtige Entscheidung.Der kleine kam Gesund zur Welt#huepfund ist unser Absouluter Sonnenschein er lacht und schläft durch ich könnt ihn nie wegdenken:-)
Mach dir keine Sorgen viel Glück
lg reneundsandra+Kinder

Beitrag von sonnenblume535 14.03.10 - 21:31 Uhr

na da bin ich erstmal beruhigt, die Ärztin hat mir gleich das schlimmste vorher gesagt und das macht angst!

Beitrag von lea9 14.03.10 - 22:17 Uhr

Hallo,

bei uns wurde das auch festgestellt. Sogar mehrere. Inkl. anderer Softmarker. Auch uns wurde dringend zur FWU geraten, angeblich sei unser Kind stark gefährdet. Die haben mit den Statistiken jongliert und uns Angst gemacht.
Ich war dann nochmal bei jemand anders, der den kompletten Schall wiederholt hat und gemeint hat, das sei kompletter Unsinn, was uns dort erzählt wurde.

Je nach Qualität des Ultraschallgeräts und mit ein bisschen Glück kann man fast bei jedem Baby was finden!

Mein Sohn ist 13 Wochen alt und kerngesund.

Lass dir bloß nichts einreden.

Ich für meinen Teil werde niemals wieder grundlos zur Feindiagnostik gehen.

Beitrag von tykat 14.03.10 - 22:46 Uhr

Hallo,

bei Tom wurden in der 21.SSW zwei White Spots festgestellt.Der Chefarzt, der die Untersuchung machte sagte, dass er in seiner ganzen Laufbahn noch nicht ein Kind hatte, dass nur White Spots hatte und krank war.So auch bei unserem Sohn.Er ist putzmunter und gesund!:-D
Ein WS ist ein Softmarker, der wenn überhaupt nur in Verbindung mit anderen Markern aussagekräftig sein könnte.Isoliert hat er eigentlich gar keinen Krankheitswert und viele Ärzte sind auch der Meinung, dass ein WS gar nicht mehr als Softmarker gelten sollte.

Mach Dir keine Sorgen, wenn Dein Baby ansonsten unauffällig ist, wird es auch gesund sein!

LG,Tykat+Tom (seine WS waren übrigens am Ende der SS verschwunden)

Beitrag von valeggio 14.03.10 - 23:12 Uhr

Hallo,

Du Arme #liebdrueck! Kann mir vorstellen, was Du grade durchmachen musst!!!

Also, ich kann mich nur anschließen. Bei dem Kleinen meiner Freundin wurden auch White Spots gesehen. Außerdem war er immer lt. den Ärzten viel zu klein. Da gab es große Panikmache und Verdacht auf was weiß ich nicht alles...
Meine Freundin hat sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Ihr Kleiner ist tatsächlich ein sehr kleiner, zarter Junge. Aber er ist gesund und total süß und mittlerweile fast 2 Jahre alt. #huepf

Lass Dich nicht fertig machen und vielleicht gibt es bei Euch auch eine Beratungsstelle zur Pränatalodiagnostik? In München gibt es das glücklicherweise.

Ansonsten würde ich auch auf jeden Fall noch eine 2. Meinung einholen bzw. zum Spezialisten und dann entscheiden. Und versuchen, positiv zu denken und nicht verrückt machen lassen! Leider wird bei den Ärzten so viel mt der Angst gearbeitet. Meistens ist gar nichts.

Alles Liebe
Valeggio