jemand da der sein baby NICHT gegen rotavieren impfen lies?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von igelchen26 14.03.10 - 21:20 Uhr

frage steht ja oben.

lg

Beitrag von canadia.und.baby. 14.03.10 - 21:21 Uhr

jup

Beitrag von monii5 14.03.10 - 21:21 Uhr

ja, warum?

Beitrag von chaos.theory 14.03.10 - 21:21 Uhr

Wir auch nicht!

Beitrag von igelchen26 14.03.10 - 21:24 Uhr

warum habt ihr euch gegen diese impfung entschieden?

wir würden morgen die erste bekommen lass es aber auch nicht machen.

Beitrag von canadia.und.baby. 14.03.10 - 21:25 Uhr

weil die Krankenkasse diese noch nicht übernommen hatte und uns die 200 euro doch da zuviel waren!

Beitrag von chaos.theory 14.03.10 - 21:30 Uhr

1. das und 2. weil es nur notwendig ist, wenn man viel Kontakt mit anderen Babys hat und den hatten wir bisher nicht. Mittlerweile sind die Rotaviren ja auch nicht mehr so gefährlich für uns. (10 Monate)

Beitrag von honey8319 14.03.10 - 21:40 Uhr

JA HIER #huepf

Beitrag von schmackebacke 14.03.10 - 21:41 Uhr

Dito!

Beitrag von rowan855 14.03.10 - 21:55 Uhr


Jep, wir haben auf Anraten des Kias unserer Maus das dann doch nicht angetan. Er ist sonst ein Impfbeführworter, doch nicht für Diese Impfung.

bye Rowan

Ps:nachdem ich eine Mutter kennengelernt hatte, deren Kind die Impfung erhilt und dann noch 5 Wochen Schwierigkeiten hatte, war ich froh, unsere Maus doch nicht geimpft zu haben. Bin eigentlich fürs Impfen!

Beitrag von xmoonlightx 14.03.10 - 21:55 Uhr

JA hier !

Beitrag von mama0102 14.03.10 - 21:59 Uhr

Jep, wir auch und zwar aus Überzeugung!!
Weil erstens meinte mein Kia, dass das bei ansonsten gesunden BAbys nicht so wichtig wäre, zweitens hatte meine Große das, als sie 22 Monate alt war, ok, sie war 2 Tage richtig derb krank, dann liesen wir sie ins KH einweisen und sort ging es ihr sofort besser...man muss dazu sagen, sie trinkt noch heute viel zu wenig und damals blieb das bisschen eben einfach nicht drinne...
und drittens, ich kenne die letzten 6 Jahre niemanden, der Rota hatte, dafür eine unheimlich große Zahl von Leuten mit Noro....dagegen würde ich sofort alle impfen lassen, das ist viel derber!!

LG, Sandra

Beitrag von lienschi 14.03.10 - 22:00 Uhr

huhu,

wir haben auch nicht gegen Rotaviren impfen lassen.

Unser KiA ist auch dagegen, da das bei uns in der Gegend eh nicht stark verbreitet ist.

lg, Caro

Beitrag von matzzi 14.03.10 - 22:09 Uhr

Ja hier!!!

Hab mich dagegen entschieden, mein Kia bietet es zwar an, aber bei meiner Großen vor 3,5 Jahren hat da noch keiner von gesprochen und sie hats auch nie bekommen. Deshalb hab ich auch jetzt drauf verzichtet, ansonsten wird meine Kleine mit 7 Monaten geimpft.

Lg matzzi

Beitrag von valeggio 14.03.10 - 23:04 Uhr

Hallo,

ja, werden wir auch nicht machen.
Bitte nicht alles blind durchimpfen, sondern immer gut abwägen, ob es tatsächlich Sinn macht.
Auch impfen kann einige Nebenwirkungen haben...

VG, Valeggio

Beitrag von rennmaus09 14.03.10 - 23:31 Uhr

Ja.
Und aus gutem Grund!

Beitrag von bieni-maja 15.03.10 - 07:39 Uhr

JO :-D

Impfen kann gewaltige Nachteile mit sich bringen :-( also besser Finger weg von der Massen"vergiftung"

Sorry für den Ausdruck....ist meine persönliche Meinung....bitte nicht steinigen deshalb #zitter

Beitrag von pechawa 15.03.10 - 12:30 Uhr

#pro
kennst du schon den Club für alternative Impfentscheidung hier bei Urbia?

LG

Beitrag von honolulumieze 15.03.10 - 08:40 Uhr

Ich. Ich lasse überhaupt nicht mehr impfen. Bin Impfgegner und erst recht gegen solche Sachen wie Rotaviren! Empfehle "Impfen pro und contra" und "Nicht impfen, was dann?". (Hirte, Graf)

Beitrag von sanniundmarco 15.03.10 - 09:06 Uhr

ja,wir habens auch nicht machen lassen auf anraten unseres Kinderarztes!!

unser kleiner hat nur die normalen impfungen bekommen.

lg

Beitrag von aishwarya 15.03.10 - 09:14 Uhr

Also ich hab meine anderen kinder nicht impfen lassen,allerdings lag mein kleiner fast 2 wochen damit im kh und deswegen haben wir uns jetzt bei dem ganz kleinen für die impfung entschieden,er hat die erste auch super vertragen.
Aber das muss jeder selber wissen und die kostet auch nicht 200 euro.
58 euro kostet der impfstoff und 20 euro für die impfung selbst,die 58 euro haben wir von der krankenkasse zurück bekommen.