Baby 7 Mon. tragen und wieder schwanger. Wie macht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aleyna23 14.03.10 - 22:10 Uhr

Hi. Ich wollte mal fragen wie es bei euch läuft. Mein Kleiner ist fast 7 Monate und 10 Kilo. Und ich bin wieder schwanger.

Ständig muss ich ihn tragen. Ob zur Wickelkomode, ins Auto, mal aufn Arm nehmen....usw.

Wenn unser Baby geboren wird, ist er gerade mal 1,2 Jahre. Ist es denn o.k. in der Schwangerschaft so schwer zu tragen?

Ich mein, wie machen es denn z.b. Mamis die eines nach dem Anderen kriegen, die strengen sich doch auch körperlich an. Und so ein Baby hällt doch auf Trab.

Danke im Voraus für eure Antworten

Beitrag von hardcorezicke 14.03.10 - 22:13 Uhr

huhu

dein körper ist es doch gewohnt dein kind zu tragen.. daher nicht so schlimm--

Beitrag von bibi22 14.03.10 - 22:13 Uhr

hi!

Meine FÄ sagte ich dürfte die kleine ohne weiteres Tragen. (2,5j. - 14,4kg)

Tja und das mach ich auch! :-) Ohne Probleme.

1.) Bist du es ja gewöhnt etwas schweres herumzutragen nicht so wie in der ersten SS.
2.) Man trägt automatisch aus den Beinen/Armen nicht aus dem Rücken/Bauch, jedenfalls bei mir so.
3.) Du würdest es sofort merken, wenn es zu schwer wäre.

lg bianca#blume

Beitrag von binci1977 14.03.10 - 22:17 Uhr

Hallo!


Hast dir ja schon selbst eine Antwort gegeben.

Eigentlich hält ein gesunder Körper schon etwas aus.

Meine Kleine ist 21 Monate und mit Sicherheit kein Fliegengewicht und ich muss sie auch fast täglich irgendwann mal tragen/heben ect.

Dein Körper signalisiert dir schon, wann du kürzer treten musst.

Es gibt Frauen, die arbeiten bis zur Niederkunft noch auf Feldern oder in Fabriken, sie schaffen das auch.


LG Bianca 32.SSW

Beitrag von aylin1986 14.03.10 - 22:24 Uhr

Hi,

natürlich sollte man so viel wie möglich das tragen weglassen. Aber bei so einem Baby geht das ja wohl schlecht.

Meine Kleine ist 2,5 Jahre alt und will auch manchmal getragen werden. Sie wiegt 12 KG und ich bin in der 35.SSW :-)

LG

Beitrag von brille09 14.03.10 - 22:25 Uhr

Oh Mann, die Menschheit wär schon lang ausgestorben, wenn man sich an diese "5kg" halten müsste. Es ist halt so, dass das Kreuz/der Rücken in der SS belasteter ist (durch weichere Muskeln, Bänder, ..) und da kann das Tragen halt weiter schaden. Aber dem Baby tuts nichts, solang du nicht ruckartig Zentnersäcke hebst.

Dass aber dein Körper überhaupt durch zwei SS so knapp hintereinander sehr gefordert ist, weißt du schon, oder? Puh, ich könnt mir das nicht vorstellen. Möchte erstmal ein Baby großwerden sehen und dann gibts vllt. noch eins! Aber gut, jedem das Seine.

Beitrag von keep.smiling 14.03.10 - 23:06 Uhr

Da mußt du wohl durch und du bist es ja gewöhnt. Eine Bekannte mußte bis zum Schluß ihre behinderte 17kg Tochter tragen und sie hat das ohne Probleme geschafft.
Schlecht ist es nur, wenn man Probleme mit dem Gebärmutterhals hat und sich dieser verkürzt.

LG ks

Beitrag von klaerchen 15.03.10 - 07:23 Uhr

Was würdest du denn machen, wenn alle hier sagen: "Oh, heben, auf keinen Fall!"?

Du hast halt ein Baby und bekommst ein zweites. Das ist halt so! Du kannst das Baby ja wohl schlecht für die nächsten 8 Monate zur Oma oder ins Hotel geben.....

In vielen Büchern wird Müttern geraten, dass sie ihre Kinder bitten sollen, auf einen Hocker zu steigen, dass sie sich nicht so tief bücken muss. Aber das fällt halt bei einem 7 Monate alten Baby weg!