Mir gehts so schlecht HILFE

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aylin1986 14.03.10 - 22:22 Uhr

Hi,

bin ab morgen in der 35.SSW #huepf

Doch seit mehrern Tagen hab ich eine dicke fette Erkältung. Durch den Schnupfen krieg ich keine Luft und habe Dauerkopdschmerzen. Der Hals ist trocken und Husten tut extrem weh. Nun hab ich heute auch noch Ohrenschmerzen dazu bekommen #schmoll

Ich kann nachts nicht mehr schlafen. Meine Knochen tun mir weh.

Werde morgen zum FA gehen. Wahrscheinlich bleibt mir nix mehr ürbig als Antibiotikum zu nehmen #schwitz

Habs mit Fenchelhonig, Kräutertees und inhalieren versucht...aber hat nix gebracht

LG Aylin

Beitrag von binci1977 14.03.10 - 22:29 Uhr

Hallo!

Ist vielleicht besser, wenn du es behandeln lässt.

Meine Freundin hatte in der ss eine Grippe und wollte auch keine Medis nehmen. Das Ende vom Lied war eine verschleppte Grippe und Lungenentzündung.

Ihre Tochter starb 3 Wochen nach der Geburt und sie überlegt heute noch(es war 2007) ob es nicht an ihrer Krankheit lag.

Das soll jetzt keine Panikmache sein und die Ärzte sagen ihr auch immer, dass es nicht daran lag, aber ich will damit nur sagen, wenn dann mal irgendetwas nicht in Ordnung ist, macht man sich evtl. immer Vorwürfe.

Ich hoffe du vestehst, was ich meine.


gute Besserung auf jeden Fall.

LG Bianca 32.SSW

Beitrag von aylin1986 14.03.10 - 22:31 Uhr

#schock
Kann es denn für das Baby gefährlich sein?

Beitrag von binci1977 14.03.10 - 22:36 Uhr

Hi!

Eine Grippe wohl eher nicht.

Soweit ich weiß kann hohes Fieber für's Baby gefährlich sein.

Sollte auch keine Angstmacherei sein.

Wie gesagt, die ärzte haben ja plötzlichen Kindstod bescheinigt und die vermutung auf kreislaufkollaps stand im Raum. das hatte eigentlich nichts mit ihrer Grippe zu tun.

Nur was ich sagen wollte ist, dass sie immer wieder darüber nachdenkt.

Deshalb sollte man halt irgednwann die Notbremse ziehen, wenn man merkt, dass es mit Hausmitteln nichts mehr wird.

Ich mag auch nicht unbedingt Medi's in der ss nehmen, aber wenn es nicht anders geht, mach ich es halt.

Wie gesagt, eine Grippe ist im normalfall nicht gefährlich, ich würde nur aufpassen, dass du kein Fieber bekommst.


LG bianca

Beitrag von aylin1986 14.03.10 - 22:41 Uhr

ja du hast recht...Danke dir

Beitrag von nici42389 14.03.10 - 22:33 Uhr

Du arme,

mir ging es auch die komplette letzte Woche so.
Also ich habs mit viel Zuneigung und Pflege meines Partners ganz ohne Medikamente geschafft.

Ich muss aber auch dazu sagen das ich erst in der 14 ssw bin. Hast du schon mal ne Kochsalzlösung ausprobiert? Könnte deiner Nase und deinen Kopfschmerzen gut tun.

Ich war zwischendurch so wütend(Kopf-Gliederschmerzen und ständiges Naselaufen), das ich Hausschuhe gegen die Wand geschmissen um dann erstmal 15 Minuten durch zu heulen. Danach war ich dann sooo müde das ich auch schlafen konnte.#schwitz
Hört sich doof an aber hat mir meine FÄ geraten und es hat genutzt.:-p

Liebe Grüße und gute Besserung

Beitrag von aylin1986 14.03.10 - 22:42 Uhr

#rofl das mit den Hausschuhen werde ich ausprobieren #pro

Wie macht man das denn mit der Kochsalzlösung