Letzte Nacht übergeben, wann wieder Milch? (10 Mon.)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von beverly81 14.03.10 - 22:41 Uhr

Guten Abend ihr Lieben,

scheinen ja doch noch einige wach zu sein ;o)

Letzte Nacht hat mein Kleiner ziemlich schlimm gebrochen. Mehrfach und auch nicht gerade wenig. War kurz davor im KKH anzurufen, aber dann endete der Spuck plötzlich.

Habe ihm dann bis Morgends nur noch Fencheltee mit gelöstem Traubenzucker gegeben und zum Frühstück dann Zwieback und trockenes Brötchen.

Übern Tag hat er dann Mittags eine halbe Banane und Dinkelstangen gefuttert und Abends Reis mit kleingeschnittenem Gemüse (Möhren, Blumenkohl & Brokkoli) in Gemüsebrühe. Immer wieder den Fencheltee mit Traubenzucker.

Wann darf/ kann er denn wohl wieder eine Milch bekommen!? Weiß das jemand?

Hab ein bischen Angst dass das wieder von vorne anfängt...

Danke schon mal für eure Ratschläge!

Liebe Grüße in eine ruhige Nacht,
Bev

Beitrag von tweetyengel 14.03.10 - 22:48 Uhr

Ich würds einfach versuchen.
Wenn er dann wieder erbricht, im Krankenhaus anrufen.
Milch ist in dem Alter ja noch ziemlich wichtig.
Ach ja, wir reden Ja hier von Säuglingsmilch, oder?

Beitrag von bina20 14.03.10 - 22:51 Uhr

Hihi

Das habe ich auch gerade gedacht aber ich denke(hoffe) mal das sie babynahrung meint.

glg bina mit jeremy kjara und lilly

Beitrag von beverly81 14.03.10 - 22:55 Uhr

*ups*

Ja, natürlich meine ich Säuglingsmilch *andiestirnklatsch* Wie konnte ich das nur vergessen zu schreiben!?

Paul trinkt die Beba Sensitiv von Nestle, seit ich abstillen musste. Ist glaub ich PRE, steht zumindest drauf dass es ab Geburt gefüttert werden kann.

Ich denke ich warte noch bis morgen, sofern er die Nacht nicht lautstark protestiert.

Danke für eure Antworten!!!!

Beitrag von bina20 14.03.10 - 23:18 Uhr

Huhu

ICh habe das bei meinen ersten beiden auch gehabt da lag es dann wohl an der nahrung selber,ich hatte die nahrung gewechselt und dann war es vorbei,nur meine waren älter wo sie dasgehabt haben.

Haast du mal dran gedacht das dein Kind sich "nur"verschluckt hat und desshalb los gespuckt hat??Oder kam das so aus dem Nichts herraus??

glg bina mit jeremy kjara und lilly

Beitrag von beverly81 15.03.10 - 14:45 Uhr

Hab eben erst deine Antwort gelesen!

Nein, das war mitten in der Nacht und er hat sich auch wirklich übergeben, so mit würgen und allem drum und dran. Er hatte auch nicht unmittelbar davor was getrunken.

Die Milch fütter ich schon seit ca. Mitte Januar.

Habe ihm heute morgen wieder welche angeboten, wollte er nicht. Aber eben zum Mittagsschlaf wurde sie wieder lautstark verlangt *lach*

Danke für eure Antworten!!!