Wahlwerbung leider etwas zu spät entdeckt...

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von nana73 14.03.10 - 23:31 Uhr

http://www.youtube.com/watch?v=KCg-YryUwSQ&feature=player_embedded

hab ich entdeckt ich find es gut .

Beitrag von devadder 15.03.10 - 08:35 Uhr

Es ist nicht gut, es ist die pure Realität. Leider hat keiner den Arsch in der Hose es zu tun und raus zu schreien oder gar zu handeln.

Beitrag von nana73 15.03.10 - 09:32 Uhr

Gut das es den Nagel auf den Kopf trifft. So war das gemeint.

Hier auch ein sehr treffendes Video.
http://www.youtube.com/watch?v=Diq6TAtSECg

Beitrag von devadder 15.03.10 - 09:39 Uhr

Das halte ich für ziemlich übertrieben. Im Rahmen dessen, dass die Kriminalität immer mehr zunimmt und die Kriminellen immer jünger werden, bin ich der Meinung, dass das Überwachungssystem noch viel zu wenig ausgebaut ist.

Beitrag von nana73 15.03.10 - 10:00 Uhr

Ok jeder hat seine Meinung

Beitrag von nisivogel2604 15.03.10 - 11:13 Uhr

Das ist hoffentlich nicht dein Ernst #zitter

Wir stehen doch sowieso alle schon unter Generalverdacht. Ich finde diese Entwicklung sehr schockierend.

Beitrag von devadder 15.03.10 - 11:35 Uhr

Doch, ist es.
Gerade das mit den Morden und Gewaltverbrechen ist absolut zutreffend. Wenn ich die Zeitung jeden Morgen anschaue, so ist das schon erschreckend. Aber das scheint ja heute alles normal zu sein und wird von den Typischen Urbia-Gutmenschen akzeptiert. Die Ursache liegt ja in der Gesellschaft und nicht in der Neigung zur Kriminalität bzw. Verrohung. Bis es einen selbst trifft. Dann ist das Geschrei nach Sicherheit und der Sorge um die Sicherheit seitens des Staates groß. Ich denke unter anderem an die Vergehen an Kindern und Jugendlichen, von denen man ja in letzte Zeit mehr als genug hört. Dass das Verhältnis der Bestrafung nicht stimmt ist ein anderes Thema. Zum Beispiel, wenn einer Millionen veruntreut kann er sich im Rahmen der Rechtsbeugung frei kaufen, der Normalbürger kommt ins Gefängnis für weitaus weniger. Aber, wie gesagt, das ist ein anderes Thema.