Wann ist perfekter Altersunterschied

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schnecke1505 15.03.10 - 00:10 Uhr

Eine Umfrage:

Ich möchte eure Meinungen hören über den perfekten Altersunterschied zwischen den Kindern. Wie sind eure Erfahrungen??? Meine Kleine ist jetzt 13 Monate alt und wir möchten auf jeden Fall noch ein zweites Kind, aber wissen noch nicht, wann. Ich möchte natürlich die Zeit mit meiner Tochter genießen, aber andererseits, möchte ich auch, dass die Kinder auch zusammen spielen können.

Beitrag von lena1a 15.03.10 - 00:43 Uhr

Hi,

Uns gehts ähnlich ...
Ich finde 2-3 Jahre sind perfekt (liegt aber vielleicht daran , dass ich einen 2 J. jüngeren Bruder habe) Somit hoffe ich, dass es bei uns mir 3 J. Abstand klappt. :)

LG Lena

Beitrag von schwarzesetwas 15.03.10 - 06:31 Uhr

Da wird Dir jede Mutter natürlich ihren Altersunterschied als den perfekten 'verkaufen'.

Letztendlich ist es so, dass es mit mehr Jahren dazwischen weniger Stress für die Mutter bedeutet. Aber logisch betrachtet können Geschwister mehr miteinander anfangen, wenn sie nicht weit auseinander sind.

Meine sind 1,5 Jahre auseinander (das könnt ihr nicht mehr 'schaffen') und vor allem die Kleine profitiert von ihrem Bruder sehr, dass sie entwicklungsmäßig sehr weit vorn liegt.
Dazu noch ihr Bruder, der viel an Sozialverhalten gewonnen hat.

So viel dazu. :-)

Lg,
SE

Beitrag von tauchmaus01 15.03.10 - 07:29 Uhr

Der perfekte Zeitpunkt hat doch nichts mit dem Altersunterschied der Kinder zu tun da das jeder anders empfindet.
Der perfekte Zeitpunkt ist der, wo sich das kleine Krümelchen einnistet und zu wachsen beginnt.

Meine sind 2 1/2 Jahre ausseinander, beides Mädchen, daher perfekt. Könnte man das planen, welches Geschlecht man bekommt hätte ich das bei Mädchen so gut befunden, wäre die Kleine aber ein Junge geworden, dann fände ich einen westentlich größeren Abstand besser.
Ich finde Jungs so mega anstrengend, da hätte ich lieber viel mehr Zeit für einen. Bei den Mädchen ist es praktisch, die spielen dasselbe, teilen sich ein Zimmer und mögen die gleiche Deko usw.


Aber im Grunde ist es doch egal wie ICH es finde, jede Familie bekommt ihre Kinder zur passenden Zeit!

Mona

Beitrag von nayen 15.03.10 - 07:31 Uhr

huhu

also meine Tochter und unser Zwerg werden knapp 2Jahre auseinander liegen. Ich finde es perfekt so habe ich e "Stress" in einem. Und die Zwerge können schön miteinander spielen.

Ich habe es bewusst so gemacht wie es nun ist.

Ich liege mit meiner Schwester 7 Jahre auseinander, ich konnte früher nichts mit ihr anfangen und kann es heute noch teilweise nicht #rofl

Beitrag von muffy83 15.03.10 - 07:48 Uhr

Guten Morgen,

ich möchte ein zweites in 3-4 Jahren.

Vg

Beitrag von sunflower2008 15.03.10 - 08:09 Uhr

ich auch ;-)
bzw. wenn die Kleine 3-4 ist

Beitrag von luca2006 15.03.10 - 08:45 Uhr

Guten Morgen
Meine beiden sind fast 2,5Jahre auseinander.
Muss sagen ich finde es total schön,der große ging im Kiga als der kleine auf die Welt kam und sie spielen mittlerweile schon toll zusammen,aber streiten und hauen sich auch schon#schwitz
Denke auch es gibt keinen perfekten Altersunterschied.
Ich war mit meinem Bruder 7Jahre auseinander,wir waren irgendwie 2einzelkinder...
Und ich hab da ne menge vermisst.
Lg
Sarah mit Luca 4Jahre und Cihan 19Monate

Beitrag von blackcat9 15.03.10 - 09:02 Uhr

Hallo.

Einen perfekten Altersunterschied gibts so pro forma nicht. Jeder entscheidet das für sich selbst. Darin spielen viele Faktoren mit: Gesundheitszustand der Mutter, Agilität des Kindes, Finanzen, Arbeit, Familienplanung, diverse Umstände ... .

Ich selbst hatte mir keinen ganz großen Altersuntschied zwischen meinem Sohn und noch einem Baby gewünscht. Ich denke 2-3 Jahre ist super. Bisher ist aber noch nichts geplant aus diversen Gründen: Von Colins Papa getrennt, neuer Freund, der zwei Kinder mit ihn die Beziehung gebracht hat. Wir lassen uns Zeit und werden sehen.

Durch meine neue Beziehung hat Colin zwei Stiefbrüder bekommen, mit denen er rumtollen kann. Colin ist fast 21 Monate alt, Justin ist jetzt 5 Jahre und Niklas wird diesen Samstag 1 Jahr alt. Sie ergänzen sich prima. Die Kleinen lernen durch die Großen und die Großen sind stolz, wenn sie den Kleinen auch mal Blödsinn beibringen können und freuen sich über die Großer-Bruder-Rolle. Die Kinder spielen auch alle zusammen gern, trotz der bis 4 Jahre Altersunterschied.

LG
Franzi mit Colin und den Stiefkids Niklas und Justin

Beitrag von dschinie82 15.03.10 - 10:34 Uhr

Also wann der richtige Zeitpunkt ist, kann man wohl schlecht sagen.
Ich kenne Beispiele, die sehr unterschiedlich sind. Zum Beispiel bin ich mit meinem Bruder 7 Jahre auseinander. Das hat super geklappt, denn ich hab alles mitbekommen und ich konnte meine Mutter schon gut unterstützen. Für ein Mädchen ist es natürlich toll, einen kleinen Bruder zu haben, denn wir sind immer zusammen spazieren gegangen - meine Mutter mit meinem Bruder im Wagen und ich mit meinem Puppenwagen. als ich dann in die Pubertät kam, wars bissel schwierig, aber wir haben uns kaum gestritten und kamen immer gut aus.
Meine Mutter ist mit ihrer Schwester 5 Jahre auseinander und die haben sich schon immer viel gestritten und kamen nicht gut miteinander aus.
meine beiden Cousinen sind auch 5 Jahre auseinander und noch sind sie ein Herz und eine Seele (die Große ist jetzt 6 und die Kleine ist 1 Jahr alt).
Mein Freund ist mit seiner Schwester 2,5 Jahre auseinander und auch das lief immer sehr, sehr gut.

Ich für meinen Teil würde lieber noch etwas warten, aber mein Freund möchte gerne einen kleinen Abstand, so dass wir Ende des Jahres wieder loslegen wollen... Dann wird Tim 3, wenn das baby kommt (und alles klappt... #zitter). Ich denke, dass ist schon okay und Tim wird damit dann auch klar kommen.

LG
Dschinie

Beitrag von loonis 15.03.10 - 20:00 Uhr



Tja,das muss ja irgendwie jeder für sich entscheiden.

Unsere sind knapp 4 J. auseinander u. es läuft super ...

2 Windelkinder hätte ich nicht unbedingt haben wollen.

Aber vieles ist auch leider nicht einfach so planbar.

LG Kerstin

Beitrag von liebesbienchen 15.03.10 - 22:40 Uhr

Hallo

Wollte auch mal von meiner Erfahrung berichten.

Meine zwei sind genau eineinhalb Jahre auseinander. Die Kleine ist jetzt 4 Monate und mein Großer 22 Monate alt. Mit Eifersucht hatten wir überhaupt keine Probleme gehabt, ich denke er war noch zu klein dafür. Er hat es einfach so akzeptiert das da jetzt noch ein Baby bei uns ist. ;-)

Mittlerweile drückt er sie mal an sich, gibt ihr den Teddy, streichelt ihr Köpfchen. Er versucht sanft zu sein und macht das auch ganz toll für sein Alter. Also geringer Abstand - keine Eifersucht.

Allerdings muss einem klar sein das manche Tage doch recht Chaotisch ablaufen können. #schwitz

z.B.

- man hat das Gefühl der Wickeltisch verwandelt sich in ein Fließband. :-p
- Telefonieren tagsüber ist fast gar nicht mehr möglich oder nur kurz da oft irgendein Kind nach einem ruft. #bla
- in welchem Stockwerk wohnst Du? Ich wohne im dritten ohne Fahrstuhl, da sind Hanteln nicht mehr nötig. :-[ #zitter
- Man ist irgendwie immer vollgepackt bei einem Ausflug #kratz
- sei vorbereitet auf die Frage "War das geplant so dicht hintereinander?" ( #sex )
- In den Nächten ist mit mehreren Schlafunterbrechungen zu rechnen. #gaehn

Wenn Du Dich mit all dem arrangieren kannst dann ist es kein Problem für Dich. Es klappt immer irgendwie. Es ist zwar immer was los, überall Spielzeug, Haushalt ist wirklich zweitrangig, nimmst Du Dir 5 Dinge vor dann schaffst Du vielleicht zwei. Aber es ist auch sehr sehr schön. Ich freue mich schon wenn die Kleine sitzen kann. Sie schaut jetzt schon als dem Großen hinterher und greift nach dem Spielzeug.
Ich habe keine Verwandten um mich herum die mir die Kleinen mal abnehmen. Sie sind wirklich Tag und Nacht bei mir und es funktioniert. Aber ich war mir vorher darüber bewusst das ich zwei Kinder wickel und das ich beide immer um mich habe.

Ich selbst war ein Einzelkind und habe mir oft Geschwister gewünscht. Ich war immer alleine, keiner durfte bei mir schlafen. Ich wollte es so und ich wollte auch einen geringen Altersabstand.
Ich würde auch noch ein drittes nehmen, allerdings noch mindestens ein Jahr warten mit dem Schwanger werden #schein#rofl

Überlege Dir was für Dich ok ist und was nicht.

Liebe Grüsse Biene #blume