magische Kohlsuppe, Frage dazu

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von bee55 15.03.10 - 04:59 Uhr

Hallo,

die o.g. Kohlsuppe soll ja das Abnehmen sehr beschleunigen, man verbrennt durch das schwere Verdauen des Kohls mehr Kalorien als er hat.
Kann ich denn auch nur Kohl essen, so als Rohkost, statt der Suppe?Ist der Effekt der selbe?
Die Suppe schmeckt mir nicht #zitter

LG bee

Beitrag von steffi4178 15.03.10 - 08:31 Uhr

Hallo,
die Suppe soll auch noch den Effekt haben das durch das Wasser da drin sich der Magen voll anfühlt und der Kohl leichter zu verdauen ist.
also nur mit rohem Kohl wirst du das auch nicht erreichen.

hab das mit der Suppe auch mal probiert, aber nach 2 Tagen hing mir die Suppe zum Hals raus.
lg
Steffi

Beitrag von schnuffinchen 15.03.10 - 09:05 Uhr

Hast Du eine seriöse Quelle für diese "schweres Verdauen" - Weisheit?

Ansonsten ist eine zweiwöchige Kohlsuppenkur der perfekte Einstieg in den Jojo - Effekt. Nur eine Ernährungsumstellung ist sinnvoll, wenn man sein Gewicht dauerhaft reduzieren will.

Beitrag von steffi4178 15.03.10 - 11:27 Uhr

eigentlich allgemein bekann,
aber schaust du hier.

http://www.vnr.de/b2c/gesundheit/ernaehrung/rohkost-ist-nicht-immer-bekoemmlich.html

Beitrag von schnuffinchen 15.03.10 - 13:32 Uhr

Bei Rohkost ist das klar.


Die TE behauptet das aber von der Suppe, und bei einer Kohlsuppe, die teilweise eine Woche lang immer wieder erwärmt wird, kann man wohl kaum noch von Rohkost reden.

Beitrag von steffi4178 15.03.10 - 14:48 Uhr

das mit dem lesen üben wir dann noch mal....

ihre Frage war: Zitat
"Kann ich denn auch nur Kohl essen, so als Rohkost, statt der Suppe?"

darauf meine Antwort mit der schwereren Verdauung.


Beitrag von schnuffinchen 15.03.10 - 16:58 Uhr

#rofl

Okay, dann fang mal bei Dir selbst mit dem üben an und lies einfach mal nur den ersten Satz des Eröffnungspostings der Threaderöffnerin.

Gemacht? Fein.

Dann hast Du ja sicher erkannt, dass dort die TE behauptet, die Suppe sei schwer verdaulich und damit den Erfolg der Suppe begründet. Von Rohkost - nur mal als dezenter Hinweis - war hier noch gar nicht die Rede. Der vermeintliche Erfolg dieser Suppe liegt jedoch eher in der verminderten Kalorienzufuhr, den gleichen Erfolg kann ich mit jeder beliebigen Gemüsesuppe im gleichen Zeitraum erzielen.

So, und nur das wollte ich von der TE belegt haben - dass eine Gemüsesuppe - und damit gegartes Gemüse - schwer verdaulich sei. Rohkost habe ich weder angesprochen noch deren schwerere Verdaulichkeit in Frage gestellt - aber trotzdem nochmal danke für den in diesem Zusammenhang überflüssigen Link von Dir.

Aber ich bezweifle, dass Du nun begriffen hast, worum es mir geht, da Dir das ja bereits im ersten Anlauf auch nicht gelungen ist. Von daher erachte ich jede weitere Konversation mit Dir als ebenso sinnfrei wie Deine bisherigen Antworten auf meine Postings, und beende diese nun hiermit.


In diesem Sinne!

Beitrag von binnurich 15.03.10 - 11:45 Uhr

viel Spaß denn bei der Kohlmenge und dann auch noch roh gegessen

wundere dich nicht, wenn dir keiner mehr Nahe kommen mag. Mensch, da sind bestimmt nicht nur Blähungen sondern sicher auch Magenprobleme vorprogrammiert