Schon wieder krank-was tun??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnegge28 15.03.10 - 07:26 Uhr

Guten morgen

erstmal ne runde #tasse

Mein Zwerg ist seit Samstag abend shon wieder krank,total verstopfte Nase,verschleimter Hals und hustet total...da er am Samstag Nacht teilweise kaum luft bekam und den Schleim im Hals nicht schlucken konnte sind wir noch zum Notdienst,der hat und ´Capval-Saft´verschrieben und Nasentropfen(Otriven für Säuglige) den Saft soll ich nur abend ne halbe Stunde vor dem Schlafengehen geben....Ich würd ihm aber gern noch mehr helfen..hat jemand nen Tip wie ich ihm wegen dem Schleim in Hals und Nase noch helfen kann??Nasensauger hab ich schon versucht,klappt aber net....

Er tut mir so leid der Zwerg,würd ihm das gern abnehmen...

Freu mich über Eure Tip und vorschläge..
#danke

Grüssle Dani

Beitrag von julinka 15.03.10 - 07:31 Uhr

Was kann ich tun bei........

1. ...einem unproduktiven Husten (Charakteristig: trocken, schmerzhaft, bellend, kein schleimiger Husten)

- Kind ruhig halten und nicht toben lassen
- Kind viel trinken lassen, damit der festsitzende Schleim flüssiger wird
- Warme Brustwickel anlegen, jedoch nicht bei Fieber z. B. warmer Schmalz-, Kartoffel- oder kalter Quarkwickel.
- Hustentees aufbrühen, z. B. Huflatich, Spitzwegerich, Thymian (immer aufs alter vom Kind dabei achten)
-Kirschkernkissen zum abklingen bei hustenbedingten Bauchschmerzen
- Nachts Luft etwas anfeuchten, z. B. Meeressalz in Heizungsbelüfter oder feuchte Handtücher aufhängen (Vorsicht bei Milbenallergiker!)
- Nachts Kopf erhöht lagern
- Inhalieren mit Kochsalz
- Beim Husten die Hand vor dem Mund halten oder Lippen zusammenpressen (Hustenunterdrückung, was bei Babys eher schwieriger ist)
- Keine Pustespiele


2. ....bei produktivem/schleimigen Husten

- wie oben bei produktiven Husten sowie
- Kind viel bewegen und toben lassen (solange kein fieberhafter Infekt) z. B. Trampolin, Bett, Hüpfball (Schüttelshake)
- Veränderungen der Körperlage, z. B. Kopf tief lagern
- Pustespiele
- Singen und Summen
- Hustentees, Huflattich, Tymian, Spitzwegerich (dem Kindesalter entsprechend)
- Wickel anlegen
- Inhalation mit Kochsalz

Ansonsten Zwiebelsäckchen, feuchte Tücher aufhängen und Tymian Myrre Balsam oder Engelwurzbalsam.

LG
Tanja

Beitrag von schnegge28 15.03.10 - 07:52 Uhr

Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung#herzlich

Lg Dani

Beitrag von kimo135 15.03.10 - 07:58 Uhr

Hallo,

wir waren letztens auch beim Notdienst weil es bei Leonie schon so stark war mit erbrechen vor lauter husten :-[ müssen seit dem inhalieren und was soll ich sagen (machen es jetzt ca. 1,5 woche) es wird viellll besser!!!!

wir haben nen pariboy und medis hier vielleicht würde euch das auch helfen? haben vorher wirklich alles probiert und egal was, nach ein paar tagen war alles wieder so wie ohne medis...

so und medis helfen z.b. nasentropfen oder muttermilch hilft auch super ;-) bei uns klappt es mit dem nasensauger super gut (geht halt nur wenns richtig läuft) also eine seite zuheben und die andere dann absaugen usw. babix hab ich auch schon mal aufgestellt (paar tropfen auf ein tuch und aufgehängt)

ansonsten würde ich noch in der APO fragen. schau mal, wir haben noch so globolis -> bronchi plantago globuli velati

sind auch gut.

bekommst bestimmt noch einige tipps hier. den tipp von der vorrednerin werd ich mir aber mal kopieren, ist super!

also alles gute und gute besserung #liebdrueck
carina und kids #herzlich

Beitrag von miau2 15.03.10 - 09:16 Uhr

Hi,
ihr solltet noch mal zu Eurem KiA gehen.

Capval ist doch ein Hustenstiller, meine ich - der tut gegen den Schleim absolut gar nichts. Im Gegenteil - ich weiß nicht, wie stark Capval ist, aber wenn er bei einem "verschleimten" Husten den Hustenreiz unterdrückt kann er alles nur schlimmer machen.

Mein KiA verschreibt bei verschleimten Kindern keinen Hustenstiller. Auch wenn das unruhige Nächte bedeutet.

Was hilft:
- Oberkörper beim Schlafen höher lagern, wenn es geht
- Raumluft feucht halten
- warm angezogen raus an die frische Luft
- ganz oft inhalieren mit Kochsalz (bei Babys bitte nicht mit heißem Wasserdampf - fragt nach einem Leihgerät "Pari Boy", das kann der KiA verschreiben, das ist ein Kalt-Vernebler)
- es gibt auch schleimlösende Medikamente (die mein KiA für Babys aber auch nicht wirklich toll findet...wir sind bisher ohne ausgekommen).

Viele Grüße und gute Besserung,
Miau2