10,5 Monate und völlig anstrengend !!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von charlottemartha 15.03.10 - 08:18 Uhr

Hallo Mädels,

unsere Maus ist nun 10,5 Monate und eigentlich ein Sonnenschein. Seit über 1 Woche ist aber total der Wurm drin: Von früh bis abends wird gezickt !!! #schock

Nichts kann man ihr recht machen, allein beschäftigen kann sie sich kaum noch, alles wird angebrüllt und ich bin echt fertig. Jetzt um acht zähle ich schon die Stunden, bis sie heute abend endlich wieder im Bett ist. Sie mag derzeit kein Autofahren, kein Kinderwagenfahren und nicht zu Hause sein. Am besten ist es, wir sind unter vielen Leuten oder bei uns ist die Bude voll. Aber das ist auf die Dauer auch sehr anstrengend, denn irgendwie bin ich derzeit nur noch auf der Flucht.

Ist das jetzt nur eine Phase ? Wie lange geht die bitte noch ?#zitter

LG
Bianka

Beitrag von chaos.theory 15.03.10 - 08:32 Uhr

Hi...

das ist bestimmt en Schub!
Bei Melina ist es auch meistens so, dass ich mich dann NUR mit ihr beschäftigen darf. Sobald ich was anderes mache, geht das Gezicke und Geschreie los.

Oder hast du es schon Mal mit Tragen versucht.
Ich hab nen ErgoBaby und wenn sie Mal zickig ist, pack ich mir sie auf den Rücken und geh ne Runde spazieren.

Ich hab echt schon alles Mögliche ausprobiert und meistens haben diese Sachen geholfen.

Viel Glück weiter hin.
Greetz... Danni

Beitrag von 04.06-mama 15.03.10 - 09:06 Uhr

Hallo,

unser Baby ist auch fast 10.5 Monate alt und ich hoffe das es nur ein "Phase" ist. Bei uns klappt es zwar tagsüber einigermassen gut aber in der Nacht macht er im Moment Terror.

Ich legen ihn um ca. 20.00 Uhr hin und bis ca. 2.00 Uhr wo er dann so richtig losbrüllt bin ich gut 4-5 x bei seinem Bettchen ihm den Schnuller stecken bzw. anders zu beruhigen. Um 2.00 Uhr brüllt er richtig los und lässt sich schlecht wieder beruhigen. Meist bekommt er dann seine Flasche und wenn ich Glück habe schläft er wieder ein. Um 3.00 Uhr gehts dann wieder von vorne los und um ca. 4.00 Uhr ist die Nacht vorbei. Da hilft kein Tragen, kein Schunkeln, kein Schnuller, kein einfach nix.

Schön langsam wird es mir etwas viel denn tagsüber schläft er auch nur in Summe ca. 2 Stunden - WENN ICH GLÜCK HABE.

Lg 04.06-mama

Beitrag von biggi02 15.03.10 - 14:12 Uhr

Huhu,
das geht vorbei.#liebdrueck
Wir sind mit dieser Phase schon wieder durch.
War garantiert ein Schub.
Mein Julian ist jetzt auch fast 10,5 Monate alt und vor ca. 2 Wochen war der Spuk vorbei.
Insgesamt hatten wir 10 Tage Chaos,aber immer nur nachts#gaehn.
Er schlief wie immer um 20 Uhr ein und ab ca. 1 Uhr nachts war er sooooo knatschig und ab quängeln......
Und von jetzt auf gleich war es wieder gut.
LG und gutes Durchhaltevermögen,
Biggi mit Tobias 25.07.06 und Julian 03.05.09