jetzt schon (übungs?)wehen??? 17.ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jule3 15.03.10 - 08:44 Uhr

guten morgen zusammen.

seit heute morgen bin ich mir ziemlich sicher, dass das heute morgen eine wehe war. in meiner 1.schwangerschaft hatte ich auch recht früh (6. monat?) wehen, die auch in ordnung waren bis zur 32. woche, dann lag ich zwei wochen im kh, da sie mit dem köpfchen auf den muttermund gedrückt hat. in nachhinein finde ich, dass alle einen ziemlichen aufstand gemacht haben, und sich nichts verändert hat. am ende des kh aufenthaltes meinten sie noch (als ich sagte, ich hätte immer noch wehen) jaaaaaa, aber die machen ja nichts.......

das köpfchen kann ja jetzt nich nicht drücken und letzten donnerstag war ich auch noch bei der vorsorge und alles war prima. kennt das jemand von euch? was kann ich machen (außer heute mittag meine "alte" hebi anrufen?) ich hab das ja auch WENN ÜBERHAUPT nur 2-3 mal am tag.

schöne grüße und nen schönen montag morgen.

jule

Beitrag von babe2006 15.03.10 - 08:47 Uhr

Hi...

naja so frühe wehen sind nicht gut...

würd es vom Arzt abklären lassen...
Hatte bereits ab der 20 Woche kontraktionen und musste viel Magnesium nehmen!!

alles liebe

Beitrag von jule3 15.03.10 - 08:57 Uhr

in deiner 1. ss? und wie war die geburt?
ich habe im kh erst magnesium bekommen (intravenös) und danach einen "richtigen" wehenhemmer. und dann bin ich noch über den termin gelaufen...... #aerger
das möchte ich dieses mal eigentlich vermeiden.....
mir gehts bis jetzt so prima, mache meinen sport etc, ganz anders als bei meiner tochter. und so soll das auch bleiben!!!! #schmoll

liebe grüße

Beitrag von zumi 15.03.10 - 08:47 Uhr

der körper braucht die KOMPLETTE schwangerschaft, um sich auf die geburt vorzubereiten.
die ganzen 40 wochen werden gebraucht, damit am schluss alle muskeln usw miteinander arbeiten und die geburt erfolgreich "abgeschlossen" werden kann. :-)

.. es liegt also im bereich des möglichen, ja. ;-)

#blume, ... zumi!

Beitrag von jule3 15.03.10 - 08:52 Uhr

ha ha, ;-) wenn ich jetzt schon anfange, dann sollte die geburt ja ein witz werden ;-)

das, wovor ich panik habe, ist, dass ich wieder mit wehenhemmern vollgepumpt werde, über den termin gehe und die geburt dann wieder richtig schöööööön lange dauert.

vielleicht hatte ich das bei meiner tocher ja auch so früh, nur kann ich es jetzt viel schneller einrodnen....

vielen dank u liebe grüße

Beitrag von lala77 15.03.10 - 11:05 Uhr

Hallo Jule!

Diese Kontraktionen macht Deine Gebärmutter von Anfang an!! Du spürst sie erst, wenn Deine Gebärmutter eine gewisse Größe erreicht hat und sie durch die Bauchdecke tastbar ist.

Bei diesem Thema gibt es so viele Ammenmärchen - leider.

Bitte Deinen FA beim nächsten Mal den Gebärmuttethals im Auge zu haben und gut ist ;-)

LG, Lala 29. SSW (die sehr Wehen geplagt ist)