das baby tragen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von angiemaus80 15.03.10 - 08:54 Uhr

hallo ihr lieben,

so langsam gehts zum endspurt, bin heute bei 37+0, und ich mach mir so meine gedanken wie die zeit danach so wird.
wir haben einen hund, mit dem ich wohl dann auch in zukunft weiter raus gehen muss ;-)
aber mit kinderwagen und hund an der leine mache ich mir so ein bißchen sorgen wie das alles so wird. deshalb würde ich das kind vor allem in solchen momenten gern tragen und die babys lieben sowas ja wohl auch.
hab schon viel über tragen gelesen mach mir aber sorgen, das diese ganzen tragehilfen nicht passen. mein mann möchte kein tuch und ich bin sehr stabil, habe viel busen trage obenrum 52/54.
hat von euch jemand erfahrung mit den babytragen und weiß welche auch bei stabilien eltern passen?
danke für eure hilfe.

Beitrag von ra2006 15.03.10 - 09:04 Uhr

Hallo,

wir haben einen Ergo Carrier.
Der geht ziehmlich weit und es gibt noch einen extra erweiterungsgurt.
Er ist super leicht zu handhaben.

Wir haben aber auch Kind und Hund - 2. Kind unterwegs - Ich habe aber trotzdem oft den Kiwa genommen und werde es wieder..... das geht, wenn der hund nicht zuviel zieht.

lg
alexa

Beitrag von miau2 15.03.10 - 09:08 Uhr

Hi,
also zunächst mal gibt es für Neugeborene nichts besseres als ein Tragetuch. Und da es da verschiedene Längen gibt gibt es auch immer die passende für jede Größe...würde dein Mann denn überhaupt tragen wollen? Wäre doch unpraktisch, wenn du auf ihn "Rücksicht" nimmst und er dann (wie leider immer noch die meisten Väter) gar nicht tragen will...

Meiner hat unseren Kleinen auch erst getragen, als der älter war - als kleines Baby habe nur ich ihn getragen.

Für ältere Kinder hatte bzw. habe ich den ERGO Baby-Carrier. Da gibt es zwar einen Neugeborenen-Einsatz für, der soll aber nicht das Gelbe vom Ei sein - kann aber sein, dass es da seit meiner Zeit noch etwas Neues gibt, ich meine da mal was gehört zu haben. Ohne Einsatz ist der ERGO erst ab ca. Kleidergröße 68 und mit guter Kopfhaltung geeignet, dann aber wirklich prima.

Und für "große Größen" gibt es eine Bauchgurtverlängerung.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von yozevin 15.03.10 - 09:09 Uhr

huhu

ich bin auch nicht gerade ein leichtgewicht, meinem mann geht es ebenso... wir haben uns auch viele gedanken gemacht, welche tragehilfe für uns in frage käme!

haben mittlerweile ein tuch, einen bondolino und eine manduca und alle 3 tragehilfen sind super!

das tuch nutze hauptsächlich ich und momentan noch hauptsächlich hier zuhause, da es mir fürs draußen binden momentan zu nass/dreckig draußen ist! dafür bin einfach noch nicht fit genug im schnell binden, mein großer wollte leider gar nicht ins tuch, deshalb habe ich es bei ihm gar nicht erst gelernt...

den bondolino (mit hüftgurtverlängerung) nutzt hauptsächlich mein mann mit dem großen, wenn wir draußen unterwegs sind, wo wir keinen kinderwagen mitnehmen können... geht wunderbar, ist ähnlich wie ein tuch zu binden, aber deutlich leichter!

da die kleine in dem bondolino schlecht saß, haben wir uns für sie eine manduca angeschafft, die passt prima, trotz der breite... und die kleine sitzt sicher und gut drin! mit der manduca trage hauptsächlich ich, weil sie meinem mann zu kompliziert anzulegen ist... männer halt! ich nutze die manduca aber für beide kinder, habe also auch den großen ab und zu drin sitzen, wenn ich beide hände frei brauche! geht mit beiden kindern echt gut!

eigentlich sind so gut wie alle tragen auch für gewichtigere menschen geeignet, für manche braucht man halt zubehör wie eine hüftgurtverlängerung! aber gehen tut es....

LG Yoze

Beitrag von dominiksmami 15.03.10 - 09:14 Uhr

Huhu,

hey..noch jemand mit meiner Kleidergröße *freu*...man fühlt sich oft so einsam *g*

Ich selber werde mir ein schönes großes Tuch holen.

Mein Mann mag die aber auch nicht, dafür bekommt er dann wahrscheinlich eine Trage.

Die Tragen die ich bisher anprobiert habe waren allesam zu eng. Selbst wenn "tragbar bis Größe 54" drauf stand....wars nicht wirklich so.

Ich werde mir ein Didymostuch holen, da ist die größte Größe tragbar bis Kleidergröße 56, das dürfte dann doch hinkommen.

Welche Trage genau mein Mann dann bekommt weiß ich noch nicht...da suchen wir noch *g*

lg

Andrea

Beitrag von xjessy-85x 15.03.10 - 09:15 Uhr

Wir waren am Wochenende bei einem Elternvorbereitungskurs, wo es unter anderem auch um das Tragen ging. Die Hebi meinte, dass es für den Anfang wirklich toll ist, die Babys zu tragen. Allerdings rät sie eher zu einem Tuch als zu einer Tragehilfe. Bei der Tragehilfe sitzen die Babys wohl zu sehr, was nicht so toll für die Hüfte der Kleinen ist. Beim Tuch liegen sie bzw. werden so gebunden, dass sie eine gerade Linie bilden. Daher haben wir uns jetzt auch für ein Tuch entschieden...Die gibt es ja auch in verschiedenen Größen.
Solltet ihr euch dennoch für die Tragehilfe entscheiden, würde ich einfach mal im Babyfachmarkt nachfragen. Die müssten einen da ja gut beraten können...;-)

Beitrag von tragemama 15.03.10 - 12:00 Uhr

Sorry, die Hebi hat nicht viel Ahnung. Zum einen gibts durchaus Tragehilfen, in denen die Anhock-Spreiz-Position fast genauso gut wie im korrekt gebundenen Tuch gegeben ist. Und das wichtige und richtige am Tuch ist gerade NICHT, dass irgendwas "gerade" ist, sondern dass der natürliche RUNDrücken des Babies in seiner Form bleibt und unterstützt wird.

Andrea

P.S. Im Babyfachmarkt drehen sie Dir das an, was die höchste Gewinnspanne hat.

Beitrag von huebnsmo 15.03.10 - 10:02 Uhr

Hallöchen,

wir haben auch einen großen Hund und ich hab mir auch vorgestellt, die Kleine dann öfter in einer Trage mitzunehmen... naja, ich war sehr froh, dass wir einen schönen Kinderwagen hatten. Wir sind lange spazieren gewesen und die Kleine hat immer so wunderbar darin geschlafen und wenn wir wieder zu Hause waren, hab ich sie halt auch im Wagen schlafen lassen.

Mit dem Tuch musst Du das Baby ja meist abfriemeln und entsprechend zum Schlafen wieder hinlegen und oft wachen sie doch auf.

Also ich würde mir das an Deiner Stelle offen halten, wir haben die Manduca-Trage, der Bondolino soll auch super sein, weil der wohl mit Klett zugemacht wird, braucht man die Schnallen nicht umstellen, wenn der Partner die Trage mal nehmen möchte.

Liebe Grüße
Simone

Beitrag von keep.smiling 15.03.10 - 10:52 Uhr

Erzieh deinen Hund, dann geht das auch mit Kinderwagen ;-) #liebdrueck

Also für ein kleines Baby ist ein Tuch schon am besten.
Später dann ist der Ergo Baby Carrier gut, aber da sollten die Zwerge ich glaube Größe 68 sein, da geht es um die Oberschenkellänge, dass sie da ordentlich drin sitzen. Es gibt auch nen Neugeboreneneinsatz, aber das ist wohl nicht so das wahre.

LG ks

Beitrag von hej-da 15.03.10 - 16:52 Uhr

Hallo!

Wie wäre es mit einem Marsupi plus.....mein Mann hat damit sehr gern getragen. Nun trägt er mit der Manduca. Ich selbst habe bis vor kurzem mit einem elastischen TT getragen und habe jetzt meine Liebe zu Mei Tais entdeckt.....
Ich würde die Tragen auf jeden Fall vorher testen. Wir haben zum Beispiel die Manduca geschenkt bekommen und ich komme damit überhaupt nicht zurecht, obwohl ich die unbedingt haben wollte#klatsch
Vielleicht kannst du dir ja ein Testpaket zusammenstellen und findest das richtige für euch- möglich ist das z.B. bei www.tragemaus.de


LG

Beitrag von angiemaus80 16.03.10 - 22:59 Uhr

danke für die vielen lieben antworten!!!!