Tochter (16 Monate) ist noch nicht trocken...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anis2008 15.03.10 - 09:25 Uhr

Hi Mädels,

ich könnte meinem Schwiegertiger manchmal an die Gurgel..........................
Generell ist sie echt ne ganz Liebe und bemüht sich auch sich nicht einzumischen, aber jetzt geht sie mir echt tierisch auf die Nerven #augen
Sie ist doch tatsächlich der Meinung, dass unsere Tochter jetzt mal trocken werden sollte... Ihr toller Sohn war ja schließlich auch schon mit 1,5 trocken. Man kennt ja die altertümlichen Methoden... Und was macht die tolle Schwimu? Kauft einen Topf und setzt sie drauf, OHNE es vorher mit mir oder meinem Mann abzusprechen. Ich könnte ausflippen; und wie es so oft ist gibt mein Mann ihr auch noch mehr oder weniger recht :-[ Ich solle mich doch nicht so aufregen ich wüsste ja wie sie ist... Sie meint es ja nur gut, wie sollen wir das denn machen wenn die Kleine tagsüber in der Krippe ist und die da froh sind wenn sie nur wickeln müssen... Hääääähh? Was isn das für ein Argument? Soll ich immer die Klappe halten nur weil Madame sonst beleidigt ist?! Es ist ja schließlich nicht ihr Kind!
Man muss dazu sagen unsere Tochter ist 16 Monate alt und wird noch voll gewickelt, was ich in dem Alter auch als völlig normal ansehe! Wir haben einen Sitzverkleinerer für die Toilette und da sitzt sie abends vorm Umziehen drauf und ist immer furchtbar stolz und manchmal geht auch zufällig was ins Klo ;-) Ich bin der Meinung, dass das total ausreicht mit 16 Monaten! Sie kann sich ja noch nicht mal artikulieren wenn sie aufs Klo muss... Und unser Masterplan, der ja auch schon recht ordentlich ist, wie ich finde, ist, dass sie mit 2 tagsüber trocken ist und spätestens bis zum Kindergarten komplett. Wenn sie mitmacht - ohne Stress etc.
Was mich am meisten aufregt ist, dass sie einfach nicht so informiert ist wie ich, was das Thema betrifft, wie man das heute macht. Aber dann sollen sie sich entweder belesen oder ihre Klappe halten und sich nicht einmischen! Und vor allem nicht ohne sich mit mir abzusprechen!

Sorry Mädels, ich weiß, dass es ein SiloPo ist und es diese hier zuhauf gibt, aber ich musste mich mal auskotzen ;-)

Am besten ich bringe meiner Tochter bei, dass sie immer wenn sie beim Schwiegermonster ist NEBEN den Topf sch... #rofl #rofl

Beitrag von cryingangel1 15.03.10 - 09:40 Uhr

Der Text hätte von mir sein können. Die einzigen Unterschiede: meine SchwieMu (und auch meine Mutti) haben unseren Zwerg noch nicht selbst auf den Topf gesetzt. Mein Kleiner ist bereits 20 Monate. Und zu guter Letzt: ICH war (laut meiner Mutti) mit 12 (!!!) Monaten trocken #rofl#rofl#rofl

Muss ich dazu noch was sagen? ;-)

Beitrag von anis2008 15.03.10 - 09:45 Uhr

Du Wunderkind! Warum ist denn dann dein Zwerg IMMER NOCH NICHT trocken!!?? Du solltest dich schämen! #ole #rofl

Beitrag von cryingangel1 15.03.10 - 09:49 Uhr

Ich hab die Mit-1-Jahr-Trocken-Gene wohl nicht vererbt. #rofl

Beitrag von milchi84 15.03.10 - 10:51 Uhr

#schock du warst erst mit einem jahr trocken???
wie hat das deine mutter nur so lang ausgehalten...

meine oma und meine mutter schwören darauf, dass ich mit 9 monaten gerannt bin und mit 10 monaten keine windel mehr brauchte ;-)

Beitrag von aliciakommt 15.03.10 - 09:47 Uhr

Wie dein Kind ist noch nich trocken? Also meine Tochter ist mit 17 Monaten.. natürlich noch ein Windelkind. Und das bleibt sie auch noch ne Weile. Ich hab nicht den Anspruch, dass sie mit 2 tagsüber trocken sein soll, ich kenne so viele Kinder, die erst mit 2,5-3 tagsüber trocken waren/sind.
ICH war natürlich auch schon mit 1 Jahr trocken. Sagt meine Mama. Und die muss es ja wissen *nick*

Lass dich nicht ärgern #klee

Beitrag von rmwib 15.03.10 - 10:06 Uhr

Mein Keks haben sie in der Krippe einfach draufgesetzt weil er es spannend fand, Gruppenzwang sei dank ;-)

Er ist 18 Monate jetzt und zeigt auch schon gut an, wenn er muss. Nicht immer aber zu Hause macht er das absolut klasse. Wir sehen das auch ganz entspannt, schön wenn er es macht, aber ich mach ihm da keinen Stress, was kommt das kommt und so klappt es bisher gut bei uns.

Meine Mutter wartet schon auf die wärmeren Tage, damit er ENDLICH die Windeln loswerden kann #augen

Die macht übrigens jedes Mal wenn er A-A sagt eine Riesen-Stress-Welle und RENNT mit ihm ins Bad dazu brüllt sie Oooooooooooooooooh schnell schnell schnell....

... das Ergebnis ist, dass er sich jetzt einen Spaß draus macht und bei ihr zu Hause spätestens aller 3 Minuten A-A ruft und sich über sie kaputt lacht #rofl#rofl#rofl
Anscheinend regelt sich einiges doch selbst #cool

Lass Dich nicht ärgern, kein Kind in dem Alter MUSS trocken sein. Die Zwergis haben alle Zeit der Welt und wer entscheidet seid alleine ihr als Eltern.

Beitrag von anis2008 15.03.10 - 10:50 Uhr

Na genau so ist das ja auch toll! Ich glaube auch, dass die Krippe da eher förderlich als hinderlich ist. Die kucken sich doch eh alles von den größeren Kids ab und die gehen ja auch schon teilweise aufs Klo.
Meine Mutter ist da auch ganz ähnlich wie deine, sie sehnt sich auch schon nach dem Sommer um mir zu zeigen wies geht mit dem Trocken werden ;-) Ich war nämlich selbstverständlich auch schon mit 1,5 trocken ;-) #cool
Dein Kleiner ist ja auch cool, der machts genau richtig und dreht den Spieß rum ;-) Schau mer mal wie lange deine Mami das noch durchhält :-p

Beitrag von sam35 15.03.10 - 10:41 Uhr

Meine Tochter wird am Do 2. Und ehrlich gesagt bin ich da sehr entspannt.
Sie sagt zwar jetzt öfter Pipi und will aufs Klo, aber ohne Pampers rumlaufen lass ich sie noch nicht.
Bevor sie eine neue Pampers bekommt geht sie aufs klo und bleibt, wenn ich sie nicht runterhole, drauf sitzen.#augen
Und ab und zu macht sie tatsächlich pipi#ole
Lg
Sonja

Beitrag von anis2008 15.03.10 - 10:51 Uhr

Hi hi, das kenne ich, wenn ich sie nicht vom Klo runterholen würde würde sie glaub ich die ganze Nacht sitzen bleiben ;-)

Beitrag von sophie112 15.03.10 - 10:58 Uhr

Hallo

Ich finde es nicht schlimm von deiner Schwie-Mu. Meine Tochter war mit knapp 2 Jahren komplett trocken. Ohne Zwang.

LG Sophie

Beitrag von yozevin 15.03.10 - 13:08 Uhr

huhu

erzähl deiner schwiegermutter mal, dass zufrühes trockenwerden aus sich des kindes (wenn das kind also physisch noch nicht dazu bereit ist!) den muskulären grundtonus stark erhöhen kann! im schlimmsten fall kann es passieren, dass deine tochter sich ihr leben lang nicht richtig entspannen kann! so sagte es mir mal eine hebamme....

zu dem auf-den-topf-setzen, mach dir da mal keinen kopf! meine freundin hat das mit meinem patenkind gemacht, sobald er sitzen konnte... tagsüber trocken war er mit 3 1/2 und nachts trocken war er mit knapp 4 jahren! mittlerweile ist er 5 1/2 und alles ist prima...

aber schwiegermütter sind meistens so.... immer alles besser wissen! und das ihre söhne sich davon regelrecht einlullen lassen, ist mir auch nciht neu!

LG Yoze

Beitrag von steffi-schatz 15.03.10 - 13:45 Uhr

Wenn Du magst kannst Du gerne meinen Schwieger#drache haben, sie ist bis heute der Meinung ein Kind gehört mit spätestens 6 Monaten auf den Topf.
Man gut das sie mir mit ihrer Lebensweisheit kam, die Kleine bleibt bestimmt nicht allein bei ihr!!

LG

Beitrag von anis2008 15.03.10 - 14:17 Uhr

Stell ich mir auch lustig vor, wenn die Kleine evtl. noch nicht mal sitzen kann ;-)
Am besten steht sie dann noch dahinter und stützt die Maus, damit sie nicht in den Topf oder umfällt #rofl #rofl
Aber danke, mir reicht eine von der Sorte :-p

Beitrag von steffi-schatz 15.03.10 - 18:53 Uhr

wenn man bedenkt meine konnte da auch noch nicht sitzen#klatsch aber egal hat sie ja damals bei meinem mann so gemacht, sie fand das total toll das er den halben tag da saß, so kann man ja sagen er wäre so gut wie sauber#klatsch
man gut das ich mir da nicht reinreden lasse:-D

Beitrag von freyjasmami 16.03.10 - 00:29 Uhr

Ich hoffe man liest sich wieder, wenn ihr die Schwiegerdrachen seid und eure Schwiegertöchter sich über sowas so aufregen...#schein
Und dann möchte ich eure Gesichter sehen, wenn ihr solche Postings als Mütter lest in denen Eure Aussagen als reine Lügenmärchen abgestempelt werden.#rofl

Findet ihr es nicht frech, Eure Mütter und Schwiegermütter als Lügnerinnen darzustellen?
Was hätten sie denn davon sich sowas auszudenken?

Schön find ich ja die Aussage, das das Kind gern auf den Topf will, aber die Mami sie noch nicht ohne Windel lässt - ja warum denn nicht?
Hier wird doch immer davon geredet "wenn sie selber wollen" - warum wird dieser Wunsch dann noch unterdrückt?

Eure Sorgen möcht ich haben, mein Schwiegerdrachen hat uns weit über 100.000 € Schulden an die Backe geschmiert. DAS ist ein Grund zum aufregen, aber sicher nicht ein Kind auf dem Töpfchen.#augen

Beitrag von anis2008 16.03.10 - 08:52 Uhr

Auf so eine Weltverbesserer-Ansage hab ich schon die ganze Zeit gewartet #ole #bla #ole #bla
Mensch da gibts aber viele Smileys, die passen:
#augen #rofl #klatsch

Beitrag von freyjasmami 16.03.10 - 11:18 Uhr

Schnucki, solche Problemchen sind sowas von banal und nicht mal ansatzweise diskussionswürdig. Deswegen kannste Deine Urbinis (so heißen die hier nämlich) stecken lassen.
Hätte sie geschrieben sie hat die Kleine raufgesetzt bevor sie frei sitzen konnte oder sie hat dabei gebrüllt wie am Spieß - hätte ich vollstes Verständnis.

Aber so?

Nee, Du. Total belanglos.
Und wie gesagt, abwarten wenn Eure Aussagen später belächelt werden und angeblich nicht wahrheitsgemäß sind...

Und noch eins:

Wie ich schrieb habe ich handfeste, echte Probleme dank meiner Schwiegermutter, bin also bei weitem keine SchwieMu-Verteidigerin, ganz im Gegenteil.
Von daher will ich die Welt wohl kaum verbessern.

Und nu noch:

Meine Tochter war mit 8 Monaten beim schlafen trocken, ohne irgendwelches Training (wie auch). Windel war weder tagsüber noch beim Nachtschlaf nötig - unfallfrei.
Mit 2 Jahren in allen Situationen blitzblank trocken, davor nur vereinzelte Unfälle, wenn sie beim spielen abgelenkt war...
Und sie ist nicht die einzige bei der es so in etwa war, in der Regel war es nur mit tags und nachts umgedreht bei den anderen Zwergen die wir so kennen.
Soviel zum Thema geht alles noch gar nicht.

Beitrag von anis2008 16.03.10 - 12:09 Uhr

Danke für deine tollen Tips!
Du bist und bleibst die beste und schlaueste!
Dein Schnucki