Kosten? Wie habt ihr das denn gemacht?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von babypower1 15.03.10 - 09:28 Uhr

Guten morgen zusammen!!!

Ich habe da echt mal ne doofe frage... Wir werden wahrscheinlich auf natürlichen weg keine Kinder bekommen..Aber es unser großer wunsch Kinder zu bekommen...egal was das Kostet...Meine Frage ist wie ihr das mit der bezahlung gemacht habt? Weil so eben mal bezahlen das können wir nicht..Wir sind schon am sparen.. aber so würde es noch viel zulange dauern...Rechne so 1500 bis 2000 euro pro versuch...Habe das so über all gelesen und gehört... Bitte nur ernstgemeinte antworten..Danke

Wünsche euch einen schönen Montag...

Beitrag von daisydonnerkeil 15.03.10 - 09:34 Uhr

Unsere ICSI hat für uns als Selbstzahler 5000 Euro gekostet. Wir hatten gespart, außerdem verdienen wir beide nicht schlecht. Für den zweiten Versuch haben wir auch Geld aus der Familie geschenkt bekommen.

LG,
Da.

Beitrag von kleinemaus166 15.03.10 - 09:42 Uhr

Hallo!

Du bist 25, bist Du denn auch verheiratet? Die Kassen übernehmen dann nämlich 50% der Kosten. Dann kommst Du mit Deinen 1500-2000 Euro auch hin. Selbstzahler liegen da deutlich drüber.

Wart Ihr denn schon in einer Kinderwunschklinik? Die verschiedenen Behandlungsmethoden haben ja auch ganz unterschiedliche Kosten.
Falls bei Euche eine IUI reichen würde und dann die Kasse noch 50% übernimmt, dann habt ihr mit den veranschlagten 2000 Euro sogar mehr Versuche drin.
Laßt Euch beraten!

Ich hab hier auch schon gelesen, dass manche Kliniken eine Art "Finanzierung" anbieten.

Wir selbst können zum Glück (noch) problemlos zahlen, aber oft helfen auch die Familien aus. Fragen kann man ja mal!

Lg kleinemaus

Beitrag von .sternchen.25 15.03.10 - 09:50 Uhr

Bei uns ist es leider auch so das unsrer Eltern viel dazu steuern...
Dafür sind wir sehr dankbar..Ansonsten hätten wir noch nicht anfangen können. :-)

Lg Suse #blume

Beitrag von hasi59 15.03.10 - 10:09 Uhr

Leider funktioniert es nunmal so, dass man erst das Geld haben muss. Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit der Ratenzahlung. Musst du mal fragen.


LG
Hasi

Beitrag von babypower1 15.03.10 - 10:32 Uhr

Danke für eure antworten..Wir Heiraten am 24.3.2010...Und dann mal abwarten was der urologe meines Freundes im April dann sagt...

Beitrag von lenjadagny 15.03.10 - 15:49 Uhr

mein selstbehalt war bei 1500.
wenn du selbstzahler bist,liegen die kosten bei 5-7000 euro je nach behandlung bei dr.zech in Innsbruck.